Der Kater ist wieder da

Maskottchen der Kita „Findus“ aus der Findus-Zauber-Klinik entlassen

Kita-Leiterin Petra Burisch überreicht dem Findus-Retter, Rainer Woš, ein kleines Dankeschön. Foto: ed

Lübbenau. Findus ist ein schlauer, neugieriger und pfiffiger Kater aus dem Kinderbuch des schwedischen Autors Sven Nordquist. Ein passender Name für die Kita in der Lübbenauer Alexander-von-Humboldt-Straße, weil Kinder und Erzieher neugierig sind, suchen und finden, knobeln, tüfteln, Dinge herausfinden und die Welt entdecken.

Im Jahr 2013 hat Rainer Woš passend dazu einen Findus aus Gips geschaffen, der seinen Platz im Eingangsbereich gefunden hatte. Das Maskottchen war bei den Kindern beliebt und musste einiges aushalten. Kater Findus sah nach fünf Jahren jämmerlich aus: abgebrochener Schwanz, kaputte Pfote, ein trauriges, farbloses Gesicht.

Ein wirtschaftlicher Totalschaden, meinte Rainer Woš schmunzelnd. Trotzdem nahm er sich der traurigen Gestalt an. Eine Herausforderung. Den Kindern, die ihr Maskottchen so sehr vermissten, erklärte  die Kita-Leiterin, dass sich Findus bei Doktor Woš in der Findus-Zauber-Klinik befinde, da er sehr krank sei. Die Genesungswünsche wurden erhört und Findus durfte am Montag in seine gleichnamige Kita zurückkehren. Drei Wochen hat Hausmeister Woš benötigt, um alle Schäden zu beseitigen und nachdem nun auch die Farbe getrocknet war, übergab er das Maskottchen persönlich an die schon wartenden Kinder und Erzieher. Damit Kater Findus lange gesund bleibt, wurde sein Standort umzäunt.ed

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Wissen wie es geht
Königs Wusterhausen

Wissen wie es geht

Eine schwere Krankheit, ein Schlaganfall, ein Unfall oder einfach nur das Alter – die Auslöser für ein dauerhaften Handicap und Pflegebedürftigkeit sind vielfältig. Solche Ereignisse verändern das...

Wiedererweckt
Königs Wusterhausen

Wiedererweckt

Unter dem Motto „Großmutters Handarbeiten wieder entdeckt und zu neuem Leben erweckt“ wird am 11. Mai im Dahmelandmuseum das diesjährige Museum- und Sommerfest begangen.Ab 14 Uhr geht es mit einer...

Zusammenhalt
Königs Wusterhausen

Zusammenhalt

Tag für Tag findet von zahllosen unbekannten guten Geistern Nachbarschaftshilfe in den verschiedensten Formen statt. Sei es, dass ältere Menschen sich um Nachbarskinder kümmern, weil die Eltern dieser...

Klangvolle Auslese
Teupitz

Klangvolle Auslese

Klangvolle Auslese – das ist das Motto eines Konzertes des Schmöckwitzer Kammerorchesters am 5. Mai in der Teupitzer Heilig-Geist-Kirche. Seit diesem Jahr wird das Orchester von Antoine Rebstein...

Zeitreise in den Frühling
Königs Wusterhausen/ Beeskow

Zeitreise in den Frühling

Experimentierlust und Mut zu sprühender Interpretation kennzeichnen das Frühjahrskonzert, zu dem der Gemischte Chor Königs Wusterhausen für Sonntag, den 5. Mai, 16.30 Uhr nach Beeskow in die St....

Heiße Schlitten und schicke Bikes
Königs Wusterhausen

Heiße Schlitten und schicke Bikes

Am 28. April kann der ausflugslustige Oldtimer-Fan ab 12 Uhr in der KWer Bahnhofstraße beim diesjährigen „Rummblubbern“ wieder auf Hochglanz polierte US-Cars und Bikes bewundern. Für eine reichhaltige...

Baumaßnahme beendet
Grünewalde

Baumaßnahme beendet

Die Lauchammerstraße in Grünewalde (Ortsteil der Stadt Lauchhammer) kann nach umfangreichen Bauarbeiten ab sofort wieder befahren werden. Am Mittwochnachmittag (17. April 2019) gaben OSL-Landrat...

Breitbandausbau: Schaufeln in Aktion, statt Scheckübergaben
Cottbus

Breitbandausbau: Schaufeln in Aktion, statt Scheckübergaben

Dienstag trafen sich etwa 70 Teilnehmer aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus, um sich über den aktuellen Stand zum Ausbau des Breitbandnetzes in...

Platz schaffen für den Neubau
Wehnsdorf

Platz schaffen für den Neubau

Vor wenigen Tagen fand die feierliche Fördermittelübergabe für das Feuerwehrgerätehaus in Wehnsdorf statt. Der Zuwendungsbescheid für den Neubau wurde vom Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg...

Rote Kreuze im weißen Fahnentuch
Zerkwitz

Rote Kreuze im weißen Fahnentuch

Am Ostersonntag trugen 17 Reiterinnen und Reiter zum 22. Mal die frohe Botschaft von der Auferstehung Jesu Christi in die Dörfer des Kirchensprengels im Lübbenauer Ortsteil Zerkwitz. Tausende...

Stress für Menschen und Natur
Lübben

Stress für Menschen und Natur

Das Abbrennen von Feuerwerk zu unterschiedlichen Anlässen erfreut sich auch in Dahme-Spreewald zunehmender Beliebtheit. Das Umweltamt des Landkreises möchte angesichts steigender Genehmigungsanfragen...

Lübben

Wenn die Arztpraxis geschlossen ist

Die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg (KVBB) eröffnet am 2. Mai in der Spreewaldklinik Lübben die elfte ärztliche Bereitschaftspraxis im Land Brandenburg. Hier erhalten Patienten medizinische...

Wildau

Auf Friedentour

Auch nach Ostern gehen die Aktivitäten für den Frieden weiter. Nach einer Tour durch mehrere sächsische Städte macht die Friedenstor der LINKEN-Bundestagsfraktion am Freitag, dem 26. April, Station in...