Mutter-Tochter-Gespann aus Berlin entwickelt Wohnungen im ehemaligen Postamt Luckau

Die Abrissarbeiten haben bereits begonnen, der geplante Fertigstellungstermin ist im Sommer 2019

Sabine und Tochter Anna Schinge entwickeln Wohnungen im alten Postamt. Fotos: Getit 24 Gmbh

Wohnen im Postamt Luckau ...

Luckau. Das alte Postgebäude an der Nordpromenade 14/15 wird schon seit Jahren nur im Erdgeschoss von der Post als Verteilstation genutzt, nun sollen in den darüber liegenden zwei Etagen insgesamt 6 Mietwohnungen entstehen. Die Abrissarbeiten haben bereits begonnen, der geplante Fertigstellungstermin ist im Sommer 2019.

Das im Jahr 1872 am Luckauer Stadtgraben erbaute ehemalige Postamt wurde in den 70er Jahren unter anderem für eine telegraphische Abteilung genutzt, heutzutage wird dient nur noch das Erdgeschoss für die Deutschen Post als Verteilstation, der Rest des Gebäudes steht seit langer Zeit leer.

Erworben hat dieses Objekt im Jahr 2012 Sabine Schingen aus Berlin; zu Beginn war sie lediglich als Vermieterin für das Erdgeschoss aktiv. Doch in den letzten Jahren wuchs ihr das Objekt und auch Luckau ans Herz und sie beschloss: „Das Gebäude ist geschichtsträchtig und hat eine Top-Lage, Luckau ein prosperierender Ort mit Charme – da muss man mehr draus machen.“
Also wurde geplant und gestaltet und nach und nach in Absprache mit der Stadt Luckau die Weichen für eine Umwandlung des denkmalgeschützten Gebäudes in Wohnraum gestellt.

Seit 2018 ist nun auch ihre 35-jährige Tochter Anna Schingen miteingestiegen und gemeinsam werden nun 6 Mietwohnungen in dem denkmalgeschützten alten Postamt fertiggestellt. „Ich habe mir den Markt vor Ort angesehen und festgestellt, dass es für den Raum Luckau kein attraktives Angebot an Wohnraum gibt – die Nachfrage allerdings da ist. Die Lücke wollen wir gerne schließen“, sagt Anna Schingen. In dem zum Grundstück gehörigen Nebengebäude sollen in diesem Jahr ebenfalls 4-5 Wohnungen entstehen, das Objekt befindet sich allerdings noch in der Vor-Planung. Investiert wird insgesamt rund 1 Mio. EUR.
„Wir möchten den Wohnraum hier vor Ort gerne behutsam und bedarfsgerecht entwickeln, von daher macht es Sinn, die Gebäude nach und nach zu planen und die Flächenaufteilungen an die Nachfrage anzupassen“, sagt Eigentümerin und erfahrene Immobilien-Frau Sabine Schingen.

Auch Gerald Lehmann, Bürgermeister der Stadt Luckau freut sich über den zusätzlichen Wohnraum, der hier entsteht. „Luckau ist ein Ort der sich positiv entwickelt. Wir benötigen Wohnraum für junge wie alte Menschen, die in Luckau leben und sich räumlich verändern möchten, aber auch für Zugezogene und Rückkehrer gibt es Bedarf. Es ist toll, dass nun nach dem Projekt auf dem ehemaligen JVA Gelände neuer Wohnraum in einem geschichtsträchtigen Bestandsgebäude entsteht.“
In dem Postgebäude selbst haben die Abrissarbeiten bereits begonnen, eine Fertigstellung ist im Sommer 2019 geplant. Entstehen sollen im Hauptgebäude sechs 2-3 Zimmer-Wohnungen, drei Wohnungen pro Etage.

Im ersten Obergeschoss werden alle drei Wohnungen über einen Balkon verfügen, alle Wohnungen in dem Gebäude werden mit barrierefreien, modernen Bädern geplant, die Küchen lassen Freiraum für individuelle Gestaltung, die Grundrisse sind flächeneffizient und geräumig. Mietinteressenten können sich bereits jetzt unter luckau@wohnen-im-postamt.de melden, erste Besichtigungen werden voraussichtlich im Mai möglich sein. Bezugsfertig sind die Wohnungen nach aktueller Planung im Sommer 2019. red

Kommentare

  1. User
    Anke Suhrcke Luckau,Am Markt 14, Di, 26.02.2019 18:35

    Als Single bin ich an einer Zweiraumwohnung interessiert. Ich würde mich freuen wenn ich zu einer Besichtigung kommen könnte.Ich bin 57 Jahre alt und arbeite in Schichten auf der Intensivstation im Krankenhaus Luckau. In ihrer Beschreibung heißt es, das Sie auch planen später das Nebengebäude zu Wohnungen zu machen.Das würde mich auch sehr interessieren. Man soll ja an die Zukunft denken. Ich hoffe sehr von Ihnen zu hören. Mit freundlichen Grüßen Anke Suhrcke

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Grundwasserverseuchung durch Gülle in Spreewälder Schweinemastanlage
Dahme-Spreewald

Grundwasserverseuchung durch Gülle in Spreewälder Schweinemastanlage

Der landwirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Benjamin Raschke hat Landwirtschaftsminister Vogelsänger im Landtag gefragt, was er von der Grundwasserbelastung rund um...

Quer durch Südamerika
Wildau

Quer durch Südamerika

Eine neue Herausforderung für die beiden Weltumradler und mehrfach ausgezeichneten Fotojournalisten Axel Brümmer und Peter Glöckner: die Durchquerung des Festlandes in seiner Breite! Auf den Spuren...

Erfolgsgeschichte Spreewald-Marathon
Spreewald

Erfolgsgeschichte Spreewald-Marathon

Laufen, Skaten, Rad fahren, Walking, Wandern und Paddeln: Zum 17. Mal findet in den Landkreisen Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße und Dahme-Spreewald der traditionelle Spreewald-Marathon statt....

Guter Schnitt und tolle Aussichten
Königs Wusterhausen

Guter Schnitt und tolle Aussichten

Einmal im Jahr lässt der Gemischte Chor Königs Wusterhausen (KW) das rückliegende Jahr Revue passieren und listet auf, was Vorstand, Dirigenten und Sänger im vergangenen Jahr bewegt und erreicht...

151 Millionen Euro für Brandenburg
Potsdam

151 Millionen Euro für Brandenburg

Der Bundesrat hat in seiner heutigen Sitzung einer Änderung des Grundgesetzes zugestimmt und damit den Weg frei gemacht für den DigitalPakt Schule. Damit können fünf Milliarden Euro des Bundes und...

Impfen lassen
Dahme-Spreewald

Impfen lassen

Ab dem Schuljahr 2018/19 können Schüler des Oberstufenzentrums Dahme-Spreewald die Erstattung von Impfkosten auf Antrag unter folgenden Voraussetzungen beim Landkreis Dahme-Spreewaldbeantragen:1.  ...

Alles auf rot!
Lübben

Alles auf rot!

Der Eichwalder Burkhard Fritz stellt Fotos unter dem Motto ALLES AUF ROT in der Vertikalen Galerie in Lübben aus. Der Farbe Rot begegnet man täglich im Leben. Man muss nicht lange suchen, um im...

Appell an die Autofahrer
Luckau

Appell an die Autofahrer

Das ungewöhnlich milde Wetter lockt Molche, Kröten und Frösche aus ihren Winterquartieren im Boden. Auf dem Weg zu ihren Laichgewässern müssen sie vielerorts auch Straßen überqueren. Die Ranger der...

Der Kater ist wieder da
Lübbenau

Der Kater ist wieder da

Findus ist ein schlauer, neugieriger und pfiffiger Kater aus dem Kinderbuch des schwedischen Autors Sven Nordquist. Ein passender Name für die Kita in der Lübbenauer Alexander-von-Humboldt-Straße,...

Romancier, Lyriker, Kritiker ...
Lübben

Romancier, Lyriker, Kritiker ...

Im Festjahr zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane würdigen die Stadtbibliothek Lübben und die Volkshochschule Dahme-Spreewald am 21. März, um 19.00 Uhr, im Wappensaal Schloss Lübben den berühmten...

Heimatverein Stog“ feierte 15. Geburtstag
Burg

Heimatverein Stog“ feierte 15. Geburtstag

Zu einer besonderen Feierstunde kamen am 13. März 2019 die gegenwärtig 17 Mitglieder des Fördervereins Heimatgeschichte „Stog“ (Heuschober) mit ihren Gästen  in der örtlichen Gaststätte „Hafen-Eck“...

Diskussionen, Botschafter und Premieren
Luckau

Diskussionen, Botschafter und Premieren

Unter dem Motto „Zuverlässig und dynamisch - 25 Jahre für Landwirte im Einsatz“ fand der 25. Verbandstag des Bauernverbandes Südbrandenburg mit knapp 200 Gästen aus Politik und Landwirtschaft in...

Kreis Dahme-Spreewald: 3.200 Beschäftigte in Hotels und Gaststätten
Spreewald

Kreis Dahme-Spreewald: 3.200 Beschäftigte in Hotels und Gaststätten

Touristen zieht es in heimische Betten: Der Spreewald verzeichnete im vergangenen Jahr 1,97 Millionen Übernachtungen von Gästen aus dem In- und Ausland. Das sind 5,8 Prozent mehr als im Vorjahr – und...

DESY-Campus bekommt neues Gesicht
Zeuthen

DESY-Campus bekommt neues Gesicht

Am Montag wurde bei DESY in Zeuthen der Preisträger des Architekturwettbewerbs für die Campus-Entwicklung, den Neubau des CTA Science Data Management Centre und der Kantine bekanntgegeben. Der erste...

Hilfe kommt in 15 Minuten
Bindow

Hilfe kommt in 15 Minuten

Bindow. „In Zukunft wird der Rettungswagen in den meisten Notfällen innerhalb von 15 Minuten zur Stelle sein“, sagte Landrat Stephan Loge am vergangenen Dienstag in Bindow. Direkt an der Bindower...

BER-Dialogforum ist voll arbeitsfähig
Königs Wusterhausen/ Zeuthen/ Eichwalde

BER-Dialogforum ist voll arbeitsfähig

Die Bürgermeister der drei Kommunen Eichwalde, Königs Wusterhausen und Zeuthen stellen als Mitglieder der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft „Dialogforum Airport Berlin Brandenburg“ fest, dass das...

Antrag auf Kindergeld ist kostenlos
Dahme-Spreewald

Antrag auf Kindergeld ist kostenlos

Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) distanziert sich von kommerziellen Internetanbietern, die Kindergeldberechtigten gegen die Zahlung eines Entgelts die Abwicklung ihres...