Landkreis Dahme-Spreewald ist Spitzenreiter beim Ökolandbau

Landrat informiert sich auf der BIOFACH 2019 über Branchentrends

Landrat Stephan Loge (l.) informiert sich am Berlin-Brandenburger Gemeinschaftsstand auf der Messe der BIOFACH 2019. Hier im Gespräch mit Sascha Philipp, (r.) Geschäftsführer Landgut Pretschen, und Henning Birkenhake, Inhaber von Spree-Gin Berlin. Foto: Landkreis Dahme-Spreewald

Lübben. Im Landkreis Dahme-Spreewald betreiben mittlerweile 74 Betriebe auf 23.100 Hektar ökologischen Landbau. Mehr als 32 Prozent der gesamten Landwirtschaftsfläche werden ökologisch genutzt. Damit ist der Landkreis deutschlandweit führend im Öko-Anbau. „Gesundheit, Genuss und Nachhaltigkeit zählen mittlerweile zum Wertekonsens breiter Bevölkerungsgruppen. Dass eine stetig wachsende Zahl der Öko-Erzeuger innerhalb unseres Landkreises wirtschaftet, kann vor dem Hintergrund eines seit Jahren expandierenden Bio-Lebensmittelmarkts nur begrüßt und unterstützt werden“, sagt Dahme-Spreewald-Landrat Stephan Loge. 

Über aktuelle Trends in der Bio-Branche informierte sich Loge am gestrigen Donnerstag bei einem Rundgang auf der BIOFACH 2019 in Nürnberg − der wichtigsten Weltleitmesse für den Bio-Fachhandel. Am Gemeinschaftsstand der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) präsentierten 23 regionale Aussteller unter der Dachmarke Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg ihre Produkte. Am heutigen Freitag wird Brandenburgs Agrar- und Umweltstaatssekretärin Carolin Schilde den 250 Quadratmeter großen Länderstand auf dem Nürnberger Messegelände besuchen. „Die Messe verdeutlicht, dass Berlin Europas größer Bio-Markt ist und die angrenzende Dahme-Spreewald-Region hier noch viel Potenzial in Sachen Wertschöpfung, Arbeitsplätze und regionaler Wirtschaftskraft besitzt“, erklärt Sascha Philipp, Geschäftsführer Landgut Pretschen und agrarpolitischer Sprecher des Ökolandbaus Brandenburg. 

Schwerpunkt der ökologischen Landwirtschaft in Brandenburg sind insbesondere die 15 Großschutzgebiete. So gilt der Spreewald in Deutschland als Region mit dem höchsten Bio-Anteil. Für die regionale Identität der Produkte steht die vom Spreewaldverein getragene, international geschützte Dachmarke „Spreewald“.
 
Das Ertragsniveau vieler Bio-Kulturen liegt im Vergleich zu konventioneller Landwirtschaft bei 50 Prozent. In Dahme-Spreewald lagen die Erträge im schlechten Erntejahr 2018 bei etwa 40 Prozent zum konventionellen Anbau. Auch bei den Agrarumweltmaßnahmen nimmt der Landkreis Dahme-Spreewald mit 56 Prozent eine Spitzenposition in Deutschland ein, bestätigt Manfred Schuhmann, Leiter des Kreis-Landwirtschaftsamtes. red


Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Grundwasserverseuchung durch Gülle in Spreewälder Schweinemastanlage
Dahme-Spreewald

Grundwasserverseuchung durch Gülle in Spreewälder Schweinemastanlage

Der landwirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Benjamin Raschke hat Landwirtschaftsminister Vogelsänger im Landtag gefragt, was er von der Grundwasserbelastung rund um...

Quer durch Südamerika
Wildau

Quer durch Südamerika

Eine neue Herausforderung für die beiden Weltumradler und mehrfach ausgezeichneten Fotojournalisten Axel Brümmer und Peter Glöckner: die Durchquerung des Festlandes in seiner Breite! Auf den Spuren...

Erfolgsgeschichte Spreewald-Marathon
Spreewald

Erfolgsgeschichte Spreewald-Marathon

Laufen, Skaten, Rad fahren, Walking, Wandern und Paddeln: Zum 17. Mal findet in den Landkreisen Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße und Dahme-Spreewald der traditionelle Spreewald-Marathon statt....

Guter Schnitt und tolle Aussichten
Königs Wusterhausen

Guter Schnitt und tolle Aussichten

Einmal im Jahr lässt der Gemischte Chor Königs Wusterhausen (KW) das rückliegende Jahr Revue passieren und listet auf, was Vorstand, Dirigenten und Sänger im vergangenen Jahr bewegt und erreicht...

151 Millionen Euro für Brandenburg
Potsdam

151 Millionen Euro für Brandenburg

Der Bundesrat hat in seiner heutigen Sitzung einer Änderung des Grundgesetzes zugestimmt und damit den Weg frei gemacht für den DigitalPakt Schule. Damit können fünf Milliarden Euro des Bundes und...

Impfen lassen
Dahme-Spreewald

Impfen lassen

Ab dem Schuljahr 2018/19 können Schüler des Oberstufenzentrums Dahme-Spreewald die Erstattung von Impfkosten auf Antrag unter folgenden Voraussetzungen beim Landkreis Dahme-Spreewaldbeantragen:1.  ...

Alles auf rot!
Lübben

Alles auf rot!

Der Eichwalder Burkhard Fritz stellt Fotos unter dem Motto ALLES AUF ROT in der Vertikalen Galerie in Lübben aus. Der Farbe Rot begegnet man täglich im Leben. Man muss nicht lange suchen, um im...

Appell an die Autofahrer
Luckau

Appell an die Autofahrer

Das ungewöhnlich milde Wetter lockt Molche, Kröten und Frösche aus ihren Winterquartieren im Boden. Auf dem Weg zu ihren Laichgewässern müssen sie vielerorts auch Straßen überqueren. Die Ranger der...

Der Kater ist wieder da
Lübbenau

Der Kater ist wieder da

Findus ist ein schlauer, neugieriger und pfiffiger Kater aus dem Kinderbuch des schwedischen Autors Sven Nordquist. Ein passender Name für die Kita in der Lübbenauer Alexander-von-Humboldt-Straße,...

Romancier, Lyriker, Kritiker ...
Lübben

Romancier, Lyriker, Kritiker ...

Im Festjahr zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane würdigen die Stadtbibliothek Lübben und die Volkshochschule Dahme-Spreewald am 21. März, um 19.00 Uhr, im Wappensaal Schloss Lübben den berühmten...

Heimatverein Stog“ feierte 15. Geburtstag
Burg

Heimatverein Stog“ feierte 15. Geburtstag

Zu einer besonderen Feierstunde kamen am 13. März 2019 die gegenwärtig 17 Mitglieder des Fördervereins Heimatgeschichte „Stog“ (Heuschober) mit ihren Gästen  in der örtlichen Gaststätte „Hafen-Eck“...

Diskussionen, Botschafter und Premieren
Luckau

Diskussionen, Botschafter und Premieren

Unter dem Motto „Zuverlässig und dynamisch - 25 Jahre für Landwirte im Einsatz“ fand der 25. Verbandstag des Bauernverbandes Südbrandenburg mit knapp 200 Gästen aus Politik und Landwirtschaft in...

Kreis Dahme-Spreewald: 3.200 Beschäftigte in Hotels und Gaststätten
Spreewald

Kreis Dahme-Spreewald: 3.200 Beschäftigte in Hotels und Gaststätten

Touristen zieht es in heimische Betten: Der Spreewald verzeichnete im vergangenen Jahr 1,97 Millionen Übernachtungen von Gästen aus dem In- und Ausland. Das sind 5,8 Prozent mehr als im Vorjahr – und...

DESY-Campus bekommt neues Gesicht
Zeuthen

DESY-Campus bekommt neues Gesicht

Am Montag wurde bei DESY in Zeuthen der Preisträger des Architekturwettbewerbs für die Campus-Entwicklung, den Neubau des CTA Science Data Management Centre und der Kantine bekanntgegeben. Der erste...

Hilfe kommt in 15 Minuten
Bindow

Hilfe kommt in 15 Minuten

Bindow. „In Zukunft wird der Rettungswagen in den meisten Notfällen innerhalb von 15 Minuten zur Stelle sein“, sagte Landrat Stephan Loge am vergangenen Dienstag in Bindow. Direkt an der Bindower...

BER-Dialogforum ist voll arbeitsfähig
Königs Wusterhausen/ Zeuthen/ Eichwalde

BER-Dialogforum ist voll arbeitsfähig

Die Bürgermeister der drei Kommunen Eichwalde, Königs Wusterhausen und Zeuthen stellen als Mitglieder der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft „Dialogforum Airport Berlin Brandenburg“ fest, dass das...

Antrag auf Kindergeld ist kostenlos
Dahme-Spreewald

Antrag auf Kindergeld ist kostenlos

Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit (BA) distanziert sich von kommerziellen Internetanbietern, die Kindergeldberechtigten gegen die Zahlung eines Entgelts die Abwicklung ihres...