Camping- und Caravanplatzbetreiber von 2018er Saison begeistert

Jahrhundertsommer bescherte Brandenburgs Reiseregionen Spitzenergebnisse

Dass die Qualität der Caravan- und Campingangebote stark zugelegt hat, belegen in besonderer Weise zwei Plätze am Senftenberger See im Lausitzer Seenland. Foto: Mario Hambsch

Brandenburg. Auf Brandenburgs Camping- und Caravanplätzen tummelten sich in diesem Jahr so viele sonnen- und badehungrige Urlauber wie noch nie. Oft waren die Plätze ausgebucht. Das freut vor allem die Betreiber. Sie profitierten zum einen vom außergewöhnlich warmen und langen Sommer. Aber auch der gestiegene Standard der Plätze, der Urlaubsaufenthalten in Hotels oder Ferienwohnungen inzwisch en in nichts mehr nachsteht, und die unsichere politische Weltlage waren 2018 wichtige Erfolgsgaranten.

„Den Supersommer 2003 gibt es nicht mehr, das ist jetzt für uns als Branche der Sommer 2018“, schwärmt Jörg Klofski, Vizepräsident des Bundesverbandes der Campingwirtschaft in Deutschland Land Brandenburg e.V. (BVCD-BB) und gleichzeitig Betreiber des Schlaubetal Camping Schervenzsee im Landkreis Oder-Spree. „Wir haben Zuwachsraten von knapp 14 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und sind damit an dritter Stelle in Deutschland. Seit April brummte der Laden, weil wir fast durchgängig warmes bis heißes Wetter hatten“, erzählt Klofski weiter. Was den Komfort anbelangt, so können die Camping- und Caravanplätze in Brandenburg mittlerweile problemlos mit anderen Ferienangeboten wie Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen mithalten. „Das ist ein ganz wichtiger Grund für unsere seit vielen Jahren steigenden Gästezahlen. Unsere Urlauber erwarten Komfort, und den können wir bieten. Das was uns darüber hinaus einzigartig macht, ist die Nähe zur Natur“, so Klofski stolz und spricht damit für fast alle Camping- und Caravanplatzbetreiber in Brandenburg.

Auch Johann Christian Steinkopf, Bürgermeister der Gemeinde Lenzen im nordwestlichsten Zipfel der Prignitz ist begeistert. „Erst im Sommer hat der Betreiber unseres Platzes am Rudower See gewechselt“, erzählt Steinkopf. „Mit dem Wechsel kam der Aufschwung. Unsere gut 20 Stellplätze waren zum Teil voll ausgebucht. Im Juli hatten wir fast 500, im August sogar 700 Übernachtungen“, so der Bürgermeister. „Dass wir den Gästen jeden Komfort bieten können, von modernen Sanitäreinrichtungen bis hin zu einer Gaststätte vor Ort, kommt sehr gut an.“

Der umtriebige Hotelier und Gastronom Lutz Lange in Wittenberge, der seit mehreren Jahren zwei Caravanstellplätze - einen direkt an der Elbe und einen auf dem Gelände seines Hotels „Alte Ölmühle“ betreibt - berichtet: „Auch in diesem Jahr sind unsere Belegungszahlen wieder gestiegen, und das, obwohl einer unserer Plätze direkt an der Elbe ein reiner Freiplatz ist, der leider keinen Schatten bietet. Das war besonders in diesem Sommer bei den langanhaltendend hohen Temperaturen weit jenseits der 30 Grad Marke ein Problem. Es hielt die Gäste aber trotzdem nicht von einem Kurzaufenthalt bei uns ab“, resümiert der Hotelier.

Dass die Qualität der Caravan- und Campingangebote stark zugelegt hat, belegen in besonderer Weise zwei Plätze am Senftenberger See im Lausitzer Seenland. Vom Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg selbst betrieben wurden sie vom ADAC mit fünf Sternen ausgezeichnet und sind damit zwei von nur insgesamt 16 Caravan- und Campingplätzen in Deutschland mit dieser Klassifizierung. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Gäste diese Qualität so zu schätzen wissen“, erklärt Dana Hüttner, Pressesprecherin des Zweckverbandes. „Seit vielen Jahren können wir einen kontinuierlichen Anstieg in unseren Besucherzahlen verzeichnen und lagen in diesem Sommer bei einem Zuwachs von 16 Prozent. Mittlerweile sind wir oft ausgebucht, und auch in der Vor- und Nachsaison gut besucht“, freut sich Hüttner.

Der Run auf die Camping- und Caravanplätze hat dazu geführt, dass die Mitarbeiter vor Ort fast rund um die Uhr im Dienst waren. „Zum einen freuen wir uns natürlich über die tolle Auslastung und alle Gäste, die uns besuchen und bei uns Ferien machen. Zum anderen arbeiteten mein Team und ich monatelang an der Belastungsgrenze. Da freuen wir uns schon, dass es nun wieder etwas ruhiger wird und wir Kraft sammeln können für die neue Saison“, so Klofski.

„Um die Zukunft unserer Branche mache ich mir keine Sorgen“, sagt der Vizepräsident des BVCD-BB abschließend. „Wenn der Trend anhält und die Menschen ihren Urlaub weiterhin so gern in Deutschland verbringen und sich unser toller Standard gepaart mit dem Naturerlebnis weiter herumspricht, stehen uns ganz sicher weitere gute und erfolgreiche Jahre ins Haus.“ red
Weitere Infos: www.ltv-brandenburg.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Das Ohr am Bürger
Zeuthen

Das Ohr am Bürger

Seit dem 16.Januar hat die SPD Zeuthen  für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde jeden Donnerstag (außer an Feiertagen) ein Bürgertelefon geschaltet. In der Zeit von 18 bis 20 Uhr nimmt die SPD...

Selbstverletzendes Verhalten von Jugendlichen
Zeuthen

Selbstverletzendes Verhalten von Jugendlichen

Selbstverletzung ist ein Thema, welches bis zu 1,2 Millionen Menschen in Deutschland betrifft und doch ein Thema, welches für die meisten Menschen nicht greifbar und vorstellbar ist.Immer mehr...

Weiterbildungsangebote
Königs Wusterhausen / Lübben

Weiterbildungsangebote

Wie wird Wasser zu Eis? Woher kommt der Wind? Oder wie entsteht ein Schatten? Die Welt unserer Kinder ist voller Fragen. Die Bildungsinitiative „Haus der kleinen Forscher“ ermöglicht Kindern in...

Erstmals Besucher im Gymnasium
Schönefeld

Erstmals Besucher im Gymnasium

Am 12. Januar lud das Gymnasium Schönefeld zu seinem ersten Tag der offenen Tür. Die zahlreichen Besucher interessierte besonders der im Entstehen befindliche bilinguale Zweig der noch sehr jungen...

Expedition ins Reich der singenden Schwäne
Luckau

Expedition ins Reich der singenden Schwäne

Die Heinz-Sielmann-Stiftung lädt an den beiden kommenden Sonntagen, 20. und 27. Januar, zur Singschwan-Safari in die Luckauer Region ein. Um 9 Uhr geht es mit dem Kleinbus zu den Futterplätzen der...

Möglichkeiten für Sonntagseinkauf in Polen weiter eingeschränkt
Frankfurt (Oder)

Möglichkeiten für Sonntagseinkauf in Polen weiter eingeschränkt

2019 ändern sich die Ladenschlussregeln in Polen. Verbraucher können dann nur noch am letzten Sonntag im Monat im Nachbarland einkaufen. Seit Jahresbeginn sind die Möglichkeiten, sonntags in...

Neue Perspektiven für Langzeitarbeitslose
Königs Wusterhausen

Neue Perspektiven für Langzeitarbeitslose

Obwohl aktuell im Landkreis Dahme-Spreewald gute wirtschaftliche Entwicklungen am Arbeitsmarkt zu verzeichnen sind, gibt es nach wie vor Menschen, die vom wirtschaftlichen Aufschwung nicht profitieren...

Überprüfung der Beschäftigungspflicht / Anzeigepflicht
Cottbus

Überprüfung der Beschäftigungspflicht / Anzeigepflicht

Die jährliche Überprüfung der Pflicht zur Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ist angelaufen. Die Agentur für Arbeit Cottbus versendet Unterlagen zur Überprüfung der Beschäftigungs-...

Zuwendungen für die Förderperiode 2019 beantragen
Cottbus

Zuwendungen für die Förderperiode 2019 beantragen

Die IHK Cottbus weist darauf hin, dass seit dem 7. Januar 2019 Unternehmen des Güterkraftverkehrs Zuwendungen für die Förderperiode 2019 beantragen können. Um in den Genuss der Förderung zu...

Einladung zur 21. Sitzung des Flughafen- und Ordnungsausschusses
Eichwalde

Einladung zur 21. Sitzung des Flughafen- und Ordnungsausschusses

Hiermit lade ich zur 21. Sitzung des Flughafen- und Ordnungsausschusses am 15.01.2019, 18:30 Uhr,ins Rathaus Eichwalde, Grünauer Straße 49, 15732 Eichwalde recht herzlich ein.Im Benehmen mit dem...

Geschäftsführerwechsel beim Spreewaldverein
Lübben

Geschäftsführerwechsel beim Spreewaldverein

Zum 1. Januar 2019 hat Axel Müller die Geschäftsführung des Spreewaldvereines, und damit das Regionalmanagement der LEADER-Region Spreewald-PLUS, mit Sitz in Lübben (Spreewald) übernommen. Er vertritt...

Abschied von Pfarrer Klemp-Kindermann
Groß Leine

Abschied von Pfarrer Klemp-Kindermann

Am 13. Januar wurde Pfarrer Arndt Klemp-Kindermann mit einem feierlichen Gottesdienst in Groß Leine verabschiedet. Der 43-Jährige verlässt die Evangelische Hoffnungskirchengemeinde Groß Leuthen und...

Neue Pflegekräfte
Cottbus

Neue Pflegekräfte

Zum Auftakt des Jahres 2019 setzt das Carl-Thiem-Klinikum ein deutliches Zeichen zur Stärkung der Patientenbetreuung durch die Einstellung von neuen Gesundheits- und Krankenpflegern. Wir freuen uns...

Grüne Woche beginnt am Freitag in Berlin
Berlin/Potsdam

Grüne Woche beginnt am Freitag in Berlin

Das Brandenburger Agrarministerium zeigt sich ab kommenden Freitag mit den Ausstellern der heimischen Land- und Ernährungswirtschaft zum 27. Mal seit 1993 auf der Internationalen Grünen Woche in...

Tierheimbewohner suchen Anschluss
Halbe

Tierheimbewohner suchen Anschluss

Ruby kam im Juli 2017 als Fundtier zu uns ins Tierheim. Leider vermisste diesen agilen, kastrierten Rüden niemand. Er zeigt sich bei uns als sehr lebhafter und sportlicher Kerl, der Menschen gegenüber...

Fotos zeigen die Dahmelandschaft bei KW
Königs Wusterhausen

Fotos zeigen die Dahmelandschaft bei KW

Am 15. Januar wird die Fotoausstellung im Dahmelandmuseum in der "Galerie unterm Dach" in Königs Wusterhausen eröffnet. Um 16 Uhr präsentiert Horst Liebl, Mitglied im Heimat- und Museumsverein KW,...

MAWV im Jubiläumsjahr
Königs Wusterhausen

MAWV im Jubiläumsjahr

Der Märkische Abwasser- und Wasserzweckverband (MAWV) wurde 1994 gegründet und begeht in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Durch viele kleinere Aktionen und Events im gesamten Verbandsgebiet...