Chapeau – viel geschafft im Tourismusjahr 2018

Tourismusverband Spreewald trifft sich auf Gut Branitz zur jährlichen Mitgliederversammlung

v.l.n.r.: Edith Brasche (Vorstand GLC, Verantwortliche für Tourismus und Marketing), Annette Ernst (Leiterin TVS), Harald Altekrüger (Vorstandsvorsitzender, LR SPN), Siegurd Heinze (Vorstandsmitglied, LR OSL), Holger Kelch (stell. Vorstandsvorsitzender, OB CB), Helmut Wenzel (stell. Vorstandsvorsitzender, BM Lübbenau). Foto: TVS

Cottbus. Der Spreewald ist die erste Qualitätsregion Deutschlands! Im November konnten sich die Spreewälder Touristiker*innen über die großartige Zertifizierung im Rahmen des Brandenburgischen Tourismustages freuen. Am 06. Dezember trafen sich die 28 Mitglieder des Tourismusverbandes Spreewald in Cottbus Branitz zu ihrer jährlichen Konferenz, um Bilanz zu ziehen.

Harald Altekrüger, der Vorsitzende des Verbandes ist sichtlich stolz: „Ich freue mich über die Entwicklung. Seit Jahren, aber besonders seit der Entscheidung des Verbandes, das Marketing mit Unterstützung des Geschäftsbesorgers GLC Glücksburg Consulting AG professionell und strukturiert anzugehen, können wir beobachten, wie die Bekanntheit des Spreewaldes in ganz Deutschland und darüber hinaus zunimmt. Die Trendnadel bei den Übernachtungszahlen zeigt ständig nach oben, seit 2013 sind knapp 500.000 Übernachtungen dazugekommen. Auch dieses Jahr hat die Tourismusbranche im Spreewald wieder bewiesen, dass sie ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor für eine der führenden Destinationen in Brandenburg ist.“

Spreewald & Platz 1

Im Ranking der Brandenburger Reisegebiete liegt der Spreewald mit gut 1,6 Millionen Übernachtungen zwischen Januar und Oktober 2018 auf Platz 2 und mit fast 620.000 Ankünften auf Platz 1*. Am liebsten kommen die Berliner Gäste, gefolgt von Gästen aus ganz Brandenburg und Sachsen. Der Anteil der ausländischen Gäste ist ebenfalls gestiegen, wobei die Dänen mit gut 20.000 Besuchern den Spreewald wohl am meisten mögen. Bei der Anzahl der Beherbergungsbetriebe mit mehr als 10 Betten verzeichnen die Spreewälder ebenfalls einen Anstieg. Die durchschnittliche Auslastung der Häuser liegt bei fast 50 Prozent. Annette Ernst, Leiterin des Tourismusverbandes ist zufrieden: „Solche Ergebnisse sind Garant für ganzjährige Anstellungsverhältnisse, die in der sonst strukturschwachen Region dringend benötigt werden. Wir arbeiten im Rahmen verschiedener Kampagnen seit Jahren gezielt an der zeitlichen Ausdehnung der Reisesaison. Für eine ganzjährige Auslastung bedeutete das, dass zum Beispiel spezielle Winterangebote entwickelt werden mussten, wie Kaminkahnfahrten, Winterpaddeln und Wellnessangebote. Durch die steigenden Besucherzahlen ist es immer öfter möglich, unsere Fachkräfte nicht nur saisonal, sondern ganzjährig zu beschäftigen. Das ist für die Zukunft unserer Region sehr wichtig.“

Vernetzung & Mobilität

Die Themenbereiche, in denen die verschiedenen Arbeitsgruppen im Laufe des Jahres unter dem Dach des Tourismusverbandes Spreewald aktiv sind, ergeben sich aus den Festlegungen und Handlungsfeldern der Tourismusstrategie #Spreewald 2030. Die Schwerpunkte „Mobilität und Vernetzung“ werden beispielsweise im Handlungsfeld 4 fokussiert. Hier gibt es einiges Erfreuliches vorzuweisen: das Projekt „Spreewaldcard“ ist in greifbare Nähe gerückt. Mit der Card könnten Besucher den Öffentlichen Nahverkehr kostenfrei nutzen und wären während der Urlaubstage mobil. Die Idee dahinter erklärt Annette Ernst: „Neben der verbesserten Mobilität ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Anliegen. Wir möchten, dass unsere Gäste mit der Bahn anreisen oder wenigstens vor Ort kein Auto mehr brauchen. Der Schutz der Natur steht also ganz oben auf  der Agenda. Und wir sind überzeugt, dass unsere Gäste diese Bemühungen schätzen.“ Allerdings muss für die Finanzierung des Projektes das Kommunale Abgabengesetz verändert werden. Nach der Anhörung der ersten veränderten Gesetzesvorlage im November im Brandenburger Landtag, wird es eine zweite im kommenden Februar geben. „Eine Entscheidung wird für das erste Halbjahr 2019 erwartet. Und wir werden weiter Druck machen“, so Annette Ernst.

Doch Mobilität ist im Spreewald betrifft auch andere! Darum wurden im Rahmen der Lenkungsgruppe MORO (Modellvorhaben Raumordnung, ein Bundesprojekt) auch andere Projekte angeschoben: Seit Juli fährt der PlusBus zwischen Lübben, Luckau und Burg auf zwei Linien. Dieses Vorhaben verbindet Straße und Schiene und garantiert, dass  zum Beispiel Fachkräfte und Auszubildenden besser an ihre Arbeitsorte gelangen. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Ausbau der E-Mobilität und dabei die Schaffung eines Netzes ausreichender Ladesäulen.

Spreewald & Qualität!


Das touristische Jahr 2018 stand ganz im Zeichen des „Q“ und dieses Thema im Handlungsfeld I der Strategie #Spreewald 2030 heißt „Innovative Unternehmen“. Mit 88 zertifizierten touristischen Unternehmen, Organisationen und Verbänden ist der Spreewald absoluter Q-Spitzenreiter in Brandenburg. Die Bemühungen um ein Qualitäts-Q sind für alle Bewerber mit intensiver Auseinandersetzung nach serviceorientierten Kriterien und daraus resultierenden Verpflichtungen verbunden. Es werden Serviceketten überprüft, Mystery Checks durchgeführt und Maßnahmenpläne erstellt. Auch der Verband selbst unterzog sich erfolgreich der Prüfung und erhielt erneut die Auszeichnung „Q-Betrieb“, Stufe II.

„Wir sitzen alle in einem Kahn“ – hinter diesem Slogan versammelten sich die teilnehmenden Betriebe beim Siegerfoto zur Preisverleihung „1. Qualitätsregion Deutschlands“ im November. Gemeinsam haben sie sich auf einheitliche Qualitätsstandards und Positionen geeinigt, die sie in Zukunft umsetzen wollen, um die touristischen Möglichkeiten zu nutzen, auszubauen und dabei natürlich zu bewahren. Sie wollen  Kultur-Genuss-Region werden und neben den klassischen Bereichen den Kulturtourismus stärker anvisieren. Einen gelungenen Auftakt dazu gab es bereits im September mit einer öffentlichen Pressekonferenz zum Thema „Fontane.200“.

Um die positive Entwicklung des Tourismus im Spreewald weiter zu sichern, stimmten Vorstand und Mitgliederversammlung einstimmig für die Verlängerung des Geschäftsbesorgungsvertrages bis einschließlich 2021 mit dem Geschäftsbesorger, der GLC Glücksburg  Consulting AG (GLC). Edith Brasche, Vorstand der GLC und Verantwortliche für Tourismus und Marketing, ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit den Partnern im Spreewald die Destination so zielgruppenscharf und stark entwickeln konnten. Der Spreewald hat weiterhin ein großartiges Potenzial. Durch das einstimmige Votum des Tourismusverbandes Spreewald können wir unsere erfolgreiche Geschäftsbesorgung weiterführen und freuen uns auf die weiteren spannenden Herausforderungen.“


*Quelle: Statistisches Bundesamt; gezählt werden Ankünfte und Übernachtungen bei Anbietern mit mindestens 10 Betten

Zweck des Tourismusverbandes Spreewald e.V. ist die Entwicklung des Tourismus und des Erholungsverkehrs unter sozial‐ und umweltverträglichen Aspekten im Wirtschaftsraum Spreewald. Er unterstützt alle Maßnahmen, die dieser Aufgabe sowie der wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung des Wirtschaftsraumes Spreewald zugutekommen. Zu den Schwerpunkten zählen das touristische Marketing sowie die Imagewerbung für den Spreewald im In- und Ausland. Die 28 Mitglieder (+ drei Fördermitglieder ohne Stimmrecht) des Tourismusverbandes treffen sich einmal jährlich.

Laut Satzung besteht der Vorstand aus sieben festen Mitgliedern: je einem Vertreter der Landkreise Spree-Neiße, Dahme-Spreewald, Oberspreewald-Lausitz, der kreisfreien Stadt Cottbus, der Städte Lübben, Lübbenau sowie des Amtes Burg, dem Vorsitzenden des Marketingbeirates und sieben weiteren Mitgliedern. Aktueller Vorstandsvorsitzender ist Harald Altekrüger (Landrat Spree-Neiße).
Info: Weitere Informationen zum Tourismusverband Spreewald, der GLC Glücksburg Consulting AG sowie der Tourismuskonzeption #Spreewald2030/Q-Region bietet die Internetseite www.spreewald.de red


Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Erfolgreicher Tischtennis-Nachwuchs bei Tischtennis-Landesmeisterschaft in Cottbus
Königs Wusterhausen

Erfolgreicher Tischtennis-Nachwuchs bei Tischtennis-Landesmeisterschaft in Cottbus

Strahlende Augen gab es beim Tischtennis-Nachwuchs der WSG 81 Königs Wusterhausen am zweiten Advents-Wochenende, Freude und Jubel bei den zur Landesmeisterschaft 2018 in Cottbus mitgereisten Eltern,...

Excellence-Preis für Wildauer Startup-Unternehmen
Wildau

Excellence-Preis für Wildauer Startup-Unternehmen

Anfang Dezember wurde das Startup Biomes, eine Ausgründung aus dem Institut für Angewandte Biowissenschaften der Technischen Hochschule Wildau, als einziges nicht-asiatisches Unternehmen in...

Mehr Geld für Dachdecker
Landkreis Dahme-Spreewald

Mehr Geld für Dachdecker

Die Löhne der Dachdecker im Kreis Dahme-Spreewald steigen um insgesamt 5,6 Prozent. Das teilte die Handwerker-Gewerkschaft IG BAU mit. Ein Dachdeckergeselle erhält ab Dezember ein erstes Plus von 2,7...

Camping- und Caravanplatzbetreiber von 2018er Saison begeistert
Brandenburg

Camping- und Caravanplatzbetreiber von 2018er Saison begeistert

Auf Brandenburgs Camping- und Caravanplätzen tummelten sich in diesem Jahr so viele sonnen- und badehungrige Urlauber wie noch nie. Oft waren die Plätze ausgebucht. Das freut vor allem die Betreiber....

In die Herzen der Eisenbahnfreunde „gedampft“
Boblitz

In die Herzen der Eisenbahnfreunde „gedampft“

Erst wenn etwas nicht mehr da ist, spürt man den Wert des Verlorenen. So ist es heute mit der Spreewald-Kleinbahn, die 72 Jahre lang durch die Spreewaldregion fuhr. Doch am 14. Dezember erblickte sie...

Lutki & Fontane unter´m Weihnachtsbaum
Burg

Lutki & Fontane unter´m Weihnachtsbaum

Weihnachten und das neue Jahr stehen vor der Tür und damit auch wieder ein bunter Veranstaltungsreigen im Kurort Burg (Spreewald). Wer noch kein Weihnachtsgeschenk hat, wird hier fündig und kann mit...

Lübbener Konzert- und Kahnerlebnisse 2019 entdecken und verschenken
Lübben

Lübbener Konzert- und Kahnerlebnisse 2019 entdecken und verschenken

In der Vorweihnachtszeit beginnt sie wieder, die Suche nach originellen und gelungenen Geschenken. Und was gibt es Schöneres, als anderen Menschen besondere Momente und Erlebnisse zu ermöglichen. Wer...

Zuhörer und Gesprächspartner für Inhaftierte
Duben

Zuhörer und Gesprächspartner für Inhaftierte

Frank Fechner ist seit September der neue evangelische Seelsorger in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Luckau-Duben. Am 15. Dezember ist er in seinen Dienst eingeführt worden. Zum feierlichen...

„Normalität ist uns wichtig“
Potsdam

„Normalität ist uns wichtig“

Ein Lächeln huscht über Klaras Gesicht, als ihre Eltern auf den Bauch des Plüschvogels drücken und das Stofftier anfängt, zu zwitschern. Sprechen kann die Fünfjährige aus Potsdam, die an der seltenen...

Planspiel Börse 2018 beendet
Potsdam / Königs Wusterhausen

Planspiel Börse 2018 beendet

Seit 36 Jahren überzeugt das Planspiel der Sparkasse als spannendes Online-Lernspiel für Schüler, Studenten und Börseninteressierte. Spielerisch und trotzdem realitätsnah sammeln die Teilnehmer...

Straße „Am Amtsgarten“ wieder befahrbar
Königs Wusterhausen

Straße „Am Amtsgarten“ wieder befahrbar

Die Straße „Am Amtsgarten“ in Königs Wusterhausen ist ab sofort wieder für den Straßenverkehr freigegeben. Am Montag, den 17. Dezember, wurde an der  235 Meter langen Trasse das symbolische...

Weihnachtssingen
Bestensee

Weihnachtssingen

Auch in diesem Jahr laden die Netzhoppers Königs Wusterhausen recht herzlich für den 20. Dezember ab 18 Uhr  zum  3. gemeinsamen Weihnachtssingen in die Landkost-Arena nach Bestensee ein.Sie möchten...

Jugend forscht
Strausberg

Jugend forscht

Die Projektanmeldungen für den Regionalwettbewerb Brandenburg Ost von „Jugend forscht und Schüler experimentieren“ sind eingegangen. 102 junge Forscherinnen und Jungforscher mit 70 Projekten...

Schülerlabore der TH Wildau unterstützten MINT-Projekte
Wildau

Schülerlabore der TH Wildau unterstützten MINT-Projekte

Im Rahmen des Brandenburger Verbundformates „iTechLAB“ haben 2018 sechs weiterführende Schulen mit Hochschulen des Landes zusammengearbeitet, um im MINT-Bereich (MINT: Mathematik, Informatik,...

Was kann man gegen Fahrraddiebstähle tun?
Zeuthen

Was kann man gegen Fahrraddiebstähle tun?

Fahrraddiebstähle haben Konjunktur in der Region, und in den Städten und Gemeinden mit Bahnhöfen oder S-Bahnhöfen ist es besonders schlimm. In den Medien wurde schon vielfach dazu berichtet und wer...

Gottesdienste und Konzerte
Diedersdorf

Gottesdienste und Konzerte

Auch zum diesjährigen Weihnachtsfest gibt es in den 131 Kirchen des Evangelischen Kirchenkreises wieder rund 200 Gottesdienste und Konzerte. Bei Kerzenschein, weihnachtlicher Musik und den...

Mehrgenerationenhäuser in Dahme-Spreewald zum Jubiläum gewürdigt
Lübben

Mehrgenerationenhäuser in Dahme-Spreewald zum Jubiläum gewürdigt

Die Mehrgenerationenhäuser (MGH) im Landkreis Dahme-Spreewald blicken in diesem Jahr auf eine zehnjährige Geschichte. Anlässlich dieses Jubiläums haben Landrat Stephan Loge und Sozialdezernent Carsten...

Klarinettenklänge und Saxophonmusik an den Ufern der Spree
Lübbenau

Klarinettenklänge und Saxophonmusik an den Ufern der Spree

Seit vielen Jahren schon weiß ein erlesenes Publikum den Spreewald als Konzertsaal der besonderen Art zu schätzen. Im Rahmen der Spreewaldkonzerte gastieren regelmäßig Ensembles an den Ufern der Spree...

Gesagt, getan: Spreewälder feiern alle in einem Kahn
Raddusch

Gesagt, getan: Spreewälder feiern alle in einem Kahn

Seit dem Brandenburgischen Tourismustag im November kann sich der Spreewald über die Zertifizierung als Deutschlands erste Qualitätsregion freuen und hat daher Anlass zum Feiern. Der Erfolg kommt...

Immer ein offenes Ohr
Straupitz

Immer ein offenes Ohr

 Es ist nur wenige Wochen her, als Jugendstaatssekretär Dr. Thomas Drescher Zuwendungsbescheide an Jugendeinrichtungen im Landkreis Dahme-Spreewald in Höhe von insgesamt 12.335 Euro übergab. Diese...

Gelebtes Miteinander
Potsdam

Gelebtes Miteinander

 Mehr als 840.000 Menschen in Brandenburg engagieren sich ehrenamtlich im Land. Stellvertretend für die vielen Freiwilligen wurden am Sonnabend knapp 100 von ihnen aus allen Teilen des Landes von...

Sagenhafte Eröffnungsfeier
Lübbenau

Sagenhafte Eröffnungsfeier

Vor gut einem Monat nahm das Team der neuen Lübbenauer Kita „Sagenhaft” die ersten Kinder in Empfang. Gemeinsam mit der Unterstützung der Pädagogen ist hier eine Kita entstanden, die an die...

Finale im EWE-Kochpokal
Wildau

Finale im EWE-Kochpokal

Am kommenden Dienstag, dem 18. Dezember, wird es für die Schülerköche aus Wildau (Ludwig-Witthöft-Oberschule) und Fürstenwalde (Juri-Gagarin-Oberschule Fürstenwalde) ernst. Zwischen 14 und...

Landesregierung bestätigt unrechtmäßige Schlachtungen bei Wiesenhof
Königs Wusterhausen / Niederlehme

Landesregierung bestätigt unrechtmäßige Schlachtungen bei Wiesenhof

Der Betreiber des Geflügel-Schlachthofes in Niederlehme/Königs Wusterhausen, der Märkische Geflügelhof-Spezialitäten GmbH (MGS) steht wegen unrechtmäßiger Erhöhung der Schlachtkapazitäten auf...

Feuerwehrmänner befördert
Königs Wusterhausen

Feuerwehrmänner befördert

Brände löschen, Ölspuren beseitigen, zu Unfällen ausrücken: Die Aufgaben der Feuerwehr sind vielseitig. In Königs Wusterhausen zählen neben den zahlreichen ehrenamtlichen aktuell auch 30...