Haltepunkt Raddusch

Radduscher nehmen symbolisch Abschied vom Schienenersatzverkehr

Raddusch. Im Dezember 2018 findet der diesjährige große Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn mit tiefen Einschnitten für die Haltepunkte Kolkwitz, Kunersdorf und Raddusch statt.  Dazu schreibt Matthias Hantscher von der Bürgerinitiative „Haltepunkt Raddusch“: - die Bahnhalte werden tagsüber nicht, wie vorher regelmäßig stündlich, durch den RE2 bedient und der bisher verkehrende Schienenersatzverkehr (weiter SEV) wird eingestellt

- Stattdessen wird am Tage eine Regionalbahn eingesetzt, die keinen praktikablen Anschluss an die RE2-Linie und somit keinen Nutzen für die Pendler hat, die aus beruflichen Gründen nach und von Berlin fahren. Aus den bisher bekanntgewordenen Fahrzeiten lässt sich auch kein Nutzen für Schüler, Arzt- oder Behördenbesucher u.ä. ableiten. Für die Fahrt nach und von Berlin benötigt der Reisende zukünftig, statt bisher ca. 70 Minuten, nun mindestens 100 Minuten. Das ist selbst für Touristen nicht attraktiv.

- Diese Regionalbahn reduziert das bisherige Angebot des SEV auf die Hälfte, kostet trotzdem ein Vielfaches des bisherigen SEV und gewährt nicht mehr die bisherige Anbindung an den RE2. Trotz der einstimmigen Ablehnung aus den betroffenen Gemeinden, gegenteiligen Gutachten anerkannter Fachleute und einer Vielzahl persönlicher Gespräche mit dem MIL und dem VBB wurde dieser „Schneider-Zug“, an den tatsächlichen Bedarfen vorbei, umgesetzt. Wie lange eine solche Fehlentscheidung im DBFahrplan Bestand haben wird, werden wir im Laufe des nächsten Jahres schmerzlich erleben.

Am Sonnabend, 8.12.2018 werden die Radduscher Bürgerinnen und Bürger daher symbolisch Abschied vom Schienenersatzverkehr nehmen. Dafür werden wir um 14.02 Uhr einen der letzten Busse nach Lübbenau zahlreich füllen und uns bei LEO Reisen Cottbus für 3 Jahre Schienenersatzverkehr bedanken.

14.48 Uhr geht’s dann wieder zurück nach Raddusch. Den Schienenersatzverkehr haben wir nicht gewollt, aber er war eine akzeptable Alternative zum ausgesetzten Halt des RE2 in Raddusch. Die nun geplante Regionalbahn kann und wird keine vergleichbare Alternative zum Bus und schon garnicht zur direkten Anbindung an den RE2 bieten.

Die BI Haltepunkt Raddusch wird wachen Auges die weiteren Entwicklungen zu unserem Haltepunkt beobachten. Wir kämpfen um den Erhalt der Attraktivität und Mobilität von Raddusch, des Spreewalds und der gesamten Lausitz! red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Positives Feedback
Lübbenau

Positives Feedback

Das Spreewelten Hotel in Lübbenau öffnet am 01. März 2019 erstmals seine Türen für Übernachtungsgäste. Am 16. Februar fand der Tag der offenen Tür für alle Interessierten statt. Geschäftsführer...

Thulkes Welt
Luckau

Thulkes Welt

Am ersten März-Samstag eröffnet das Cartoonmuseum Brandenburg eine neue Ausstellung mit dem Berliner Cartoonisten Peter Thulke. Ein wahres Feuerwerk voller hintergründigem Humor, grotesken...

Einladung ins „Haus der kleinen Forscher“
Königs Wusterhausen

Einladung ins „Haus der kleinen Forscher“

Das pädagogische Konzept des „Hauses der kleinen Forscher“ bildet die Grundlage sämtlicher Bildungsangebote der Stiftung. Es wird in den verschiedenen Bildungsformaten mit unterschiedlicher...

„Heidesee, wo die  Zukunft ein Zuhause hat.“
Heidesee

„Heidesee, wo die Zukunft ein Zuhause hat.“

Der SPD-Ortsverein Heidesee möchte in den kommenden Jahren die Kommunalpolitik in Heidesee voranbringen und mitgestalten. Am 14. Februar hatte der SPD-Ortsverein sein Wahlprogramm für die...

Grün darf fahren – blau ist out
Dahme-Spreewald

Grün darf fahren – blau ist out

Ende Februar wird wieder heftig in den Garagen und Kellern geschraubt. Denn ab dem 1. März, ist die Farbe der neuen Mofa-Schilder grün statt bisher blau. Wer dann noch mit dem alten Kennzeichen fährt,...

Ausstellungseröffnung: „Monster, Macker und Madonnen – Menschenbilder“
Lübben

Ausstellungseröffnung: „Monster, Macker und Madonnen – Menschenbilder“

Die Ausstellung „Monster, Macker und Madonnen – Menschenbilder“ wird am Sonntag, 24. Februar 2019, um 15 Uhr feierlich im Museum Schloss Lübben (Ernst-von-Houwald-Damm 14) eröffnet. Im Anschluss wird...

Landkreis Dahme-Spreewald ist Spitzenreiter beim Ökolandbau
Lübben

Landkreis Dahme-Spreewald ist Spitzenreiter beim Ökolandbau

Im Landkreis Dahme-Spreewald betreiben mittlerweile 74 Betriebe auf 23.100 Hektar ökologischen Landbau. Mehr als 32 Prozent der gesamten Landwirtschaftsfläche werden ökologisch genutzt. Damit ist der...

Süßes und Herzhaftes nach slowenischen Rezepten
Lübben

Süßes und Herzhaftes nach slowenischen Rezepten

„Kommt, alles ist bereit“! So lautet das Motto des diesjährigen Weltgebetstages, zu denen Frauen aus den Kirchengemeinden rund um den 1. März einladen. In diesem Jahr richtet sich ihr Blick auf das...

Martin Peitzberg in der Kunstsammlung Lausitz
Senftenberg

Martin Peitzberg in der Kunstsammlung Lausitz

„Tiefseetaumler“, „Verrückte Leute“ oder „Subjekt mit Brille“ - Witzig und tiefgründig, oft politisch, wenig angepasst, mutig und poetisch, in jedem Fall vielseitig sind die Arbeiten des 2012...

8.000 Euro fürs Potsdamer SPZ
Potsdam

8.000 Euro fürs Potsdamer SPZ

Ein großartiges Ergebnis: 8.000 Euro haben BlickPunkt- und PreussenSpiegel-Leser sowie die Hörer von BB Radio im Rahmen der Aktion "Die Region hilft helfen" gespendet. Buchstäblich in letzter Minute...

Engagement für kranke Kinder
Königs Wusterhausen

Engagement für kranke Kinder

Selbstgebackene Lebkuchen-Schneemänner, Lollipops, Torten und Kuchen zieren seit sechs Jahren jeweils zum 3. Advent einen Stand vor dem REAL-Markt im Wildauer A10-Center. Angeboten werden ...

Waldbrandbekämpfung
Königs Wusterhausen

Waldbrandbekämpfung

Königs Wusterhausens Bürgermeister, Swen Ennullat und Stadtwehrführer Sandro Viehöfer begrüßten die Forderungen des Städte- und Gemeindebundes an die Landesregierung zum künftigen Umgang mit...

DIE LINKE lädt zu Bürgerversammlungen über dieZukunft Wildaus
Wildau

DIE LINKE lädt zu Bürgerversammlungen über dieZukunft Wildaus

Der Stadtverband der LINKEN Wildau führt drei Bürgerversammlungen unter dem Titel „Wie stellen Sie sich die weitere Entwicklung der Stadt Wildau vor?“ durch. In Anbetracht der Zäsur, die die...

Netzhoppers SolWo Königspark KW mit Rekordspiel
Königs Wusterhausen/Bestensee

Netzhoppers SolWo Königspark KW mit Rekordspiel

Ein mitreißendes und bis zur Schlussminute spannendes Spiel sahen die 473 Zuschauer in der Landkost-Arena zwischen den Netzhoppers SolWo Königspark KW und Aufsteiger Helios Grizzlys Giesen am ...

Mitgliederversammlung 2019 des RV NABU Dahmeland e.V.
Königs Wusterhausen

Mitgliederversammlung 2019 des RV NABU Dahmeland e.V.

Der Regionalverband des Naturschutzbundes Dahmeland e. V. lädt am 21.Februa nach Königs Wusterhausen ins Bürgerhaus „Hanns Eisler“ (Eichenallee 12). Das Treffen beginnt 17 Uhr mit einem Vortrag von...

Gefiederte Jäger – Vögel, die Fische fangen
Storkow

Gefiederte Jäger – Vögel, die Fische fangen

Derzeit begeistern die Sonderausstellungen „Bunt ist meine Lieblingsfarbe“ und „EinBlick?!“ die Besucherinnen und Besucher der Burg Storkow. In letzterer zeigt die Burg hochwertige Fotografien...

Es besteht Bruchgefahr
Calau

Es besteht Bruchgefahr

Sieben Meter im Durchmesser, 18 Meter hoch: Die „Napoleoneiche“ in Calau glänzt wahrlich mit Modelmaßen. Doch dem Naturdenkmal und Wahrzeichen der Stadt geht es schlecht. Kein Wunder, ist die...

Neue Mobilitätskonzepte für den Landkreis
Königs Wusterhausen

Neue Mobilitätskonzepte für den Landkreis

Wie kommt man eigentlich spätabends vom S-Bahnhof nach Hause, wenn man nicht in fußläufiger Entfernung wohnt? Immerhin sind einige Ecken von Schulzendorf oder Zeuthen etliche Kilometer von den...

Lübben

Bräute, Grazien, Powerfrauen

Bei der Berufswahl stehen jungen Menschen viele Informations- und Beratungsmöglichkeiten zur Verfügung. Nichts kann jedoch das persönliche Gespräch über gemachte Erfahrungen ersetzen. Das gilt...

Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek
Königs Wusterhausen

Vorlesewettbewerb in der Stadtbibliothek

Die beste junge Leseratte des Landkreises wird beim Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels am Sonnabend, dem 16. Februar, ab 10 Uhr in der Stadtbibliothek Königs...

Kreisseniorenbeirat tagte
Wildau

Kreisseniorenbeirat tagte

Zum ersten Mal im Jahr 2019 tagte der Kreisseniorenbeirat im Januar in Wildau. Neben dem Kassenbericht, der auch in diesem Jahr ein korrektes Wirtschaften widerspiegelte, ging es in erster Linie...