Vier vergiftete Katzen in Vetschau

TASSO setzt 1.000 Euro Belohnung für sachdienliche Hinweise aus

Vetschau. Im Bereich Juri-Gagarin-Straße/Pestalozzistraße in Vetschau sind Anfang November vier Streunerkatzen an einer betreuten Futterstelle vergiftet worden. Die Tierschutzorganisation TASSO e.V. setzt eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung des Täters führen.
Anfang November hatte die Stadt Vetschau gemeinsam mit mehreren Kooperationspartnern eine Kastrationsaktion von Streunerkatzen im Stadtgebiet gestartet. Dabei sollen die im Gemeindegebiet schätzungsweise 150 wild lebenden Tiere eingefangen, tierärztlich untersucht, kastriert, gekennzeichnet und anschließend wieder freigelassen werden. Ziel ist es, die Vermehrung der Streunerkatzen und das damit verbundene Leid der Tiere einzudämmen. Um die Tiere einfangen zu können, wurde im Bereich Juri-Gagarin-Straße/Pestalozzistraße eine Futterstelle eingerichtet. Kurz nach dem Start der Aktion haben ein oder mehrere unbekannte Täter Gift an dieser Stelle ausgelegt. Vier Katzen sind daran gestorben, eine konnte gerettet werden. Wie der Vetschauer Bürgermeister Bengt Kanzler in der vergangenen Woche mitteilte, wurde bereits Strafanzeige bei der Polizei wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erstattet.

„Wir sind entsetzt, dass jemand diese vorbildliche Kastrationsaktion, die das Leid der Streunerkatzen eindämmen soll, dafür nutzt, fühlende, wehrlose Mitlebewesen auf diese grausame Weise zu töten“, sagt Mike Ruckelshaus, Leiter Tierschutz Inland bei TASSO. „Um dazu beizutragen, dass der oder die Täter für diese widerliche Tat zur Verantwortung gezogen werden, haben wir uns dazu entschieden, eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise auszusetzen, die zur Ergreifung führen.“ Diese grauenhafte Tat stelle laut Ruckelshaus keineswegs ein Bagatelldelikt dar, sondern gelte nach dem Tierschutzgesetz als Straftat, die mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren geahndet werden kann.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Calau unter 03541 / 860 entgegen. Darüber hinaus können sich mögliche Zeugen des Vorfalls auch direkt an TASSO (Tel. 0 61 90 / 93 73 39) wenden. red

Über TASSO e.V.:

Die in Sulzbach bei Frankfurt ansässige Tierschutzorganisation TASSO e.V. betreibt Europas größtes Haustierregister. Mittlerweile vertrauen mehr als 6,5 Millionen Menschen dem seit mehr als 35 Jahren erfolgreich arbeitenden Verein. Derzeit sind rund 9,2 Millionen Tiere bei TASSO registriert und somit im Verlustfall vor dem endgültigen Verschwinden geschützt. Durchschnittlich alle acht Minuten vermittelt TASSO ein entlaufenes Tier an seinen glücklichen Halter zurück, dies sind im Jahr knapp 70.500 Erfolge. Die Registrierung und alle anderen Leistungen von TASSO wie die 24-Stunden-Notrufzentrale, Suchplakate, TASSO-Plakette und der Suchservice sind kostenlos.

Der Verein finanziert sich aus Spenden großzügiger Tierfreunde. Neben der Rückvermittlung von Haustieren ist TASSO im Tierschutz im In- und Ausland aktiv und sieht seinen zusätzlichen Schwerpunkt in der Aufklärung und der politischen Arbeit innerhalb des Tierschutzes. TASSO arbeitet mit den meisten Tierschutzvereinen und -organisationen sowie mit nahezu allen deutschen Tierärzten zusammen und unterstützt regelmäßig Tierheime unter anderem bei kostenaufwändigen Projekten. Mit dem Online-Tierheim shelta bietet TASSO zudem Tiersuchenden eine Plattform in der virtuellen Welt. Für die Tierhalter ist TASSO ein kompetenter Ansprechpartner für alle Belange des Tierschutzes.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Jugend forscht
Strausberg

Jugend forscht

Die Projektanmeldungen für den Regionalwettbewerb Brandenburg Ost von „Jugend forscht und Schüler experimentieren“ sind eingegangen. 102 junge Forscherinnen und Jungforscher mit 70 Projekten...

Schülerlabore der TH Wildau unterstützten MINT-Projekte
Wildau

Schülerlabore der TH Wildau unterstützten MINT-Projekte

Im Rahmen des Brandenburger Verbundformates „iTechLAB“ haben 2018 sechs weiterführende Schulen mit Hochschulen des Landes zusammengearbeitet, um im MINT-Bereich (MINT: Mathematik, Informatik,...

Was kann man gegen Fahrraddiebstähle tun?
Zeuthen

Was kann man gegen Fahrraddiebstähle tun?

Fahrraddiebstähle haben Konjunktur in der Region, und in den Städten und Gemeinden mit Bahnhöfen oder S-Bahnhöfen ist es besonders schlimm. In den Medien wurde schon vielfach dazu berichtet und wer...

Gottesdienste und Konzerte
Diedersdorf

Gottesdienste und Konzerte

Auch zum diesjährigen Weihnachtsfest gibt es in den 131 Kirchen des Evangelischen Kirchenkreises wieder rund 200 Gottesdienste und Konzerte. Bei Kerzenschein, weihnachtlicher Musik und den...

Mehrgenerationenhäuser in Dahme-Spreewald zum Jubiläum gewürdigt
Lübben

Mehrgenerationenhäuser in Dahme-Spreewald zum Jubiläum gewürdigt

Die Mehrgenerationenhäuser (MGH) im Landkreis Dahme-Spreewald blicken in diesem Jahr auf eine zehnjährige Geschichte. Anlässlich dieses Jubiläums haben Landrat Stephan Loge und Sozialdezernent Carsten...

Klarinettenklänge und Saxophonmusik an den Ufern der Spree
Lübbenau

Klarinettenklänge und Saxophonmusik an den Ufern der Spree

Seit vielen Jahren schon weiß ein erlesenes Publikum den Spreewald als Konzertsaal der besonderen Art zu schätzen. Im Rahmen der Spreewaldkonzerte gastieren regelmäßig Ensembles an den Ufern der Spree...

Gesagt, getan: Spreewälder feiern alle in einem Kahn
Raddusch

Gesagt, getan: Spreewälder feiern alle in einem Kahn

Seit dem Brandenburgischen Tourismustag im November kann sich der Spreewald über die Zertifizierung als Deutschlands erste Qualitätsregion freuen und hat daher Anlass zum Feiern. Der Erfolg kommt...

Immer ein offenes Ohr
Straupitz

Immer ein offenes Ohr

 Es ist nur wenige Wochen her, als Jugendstaatssekretär Dr. Thomas Drescher Zuwendungsbescheide an Jugendeinrichtungen im Landkreis Dahme-Spreewald in Höhe von insgesamt 12.335 Euro übergab. Diese...

Gelebtes Miteinander
Potsdam

Gelebtes Miteinander

 Mehr als 840.000 Menschen in Brandenburg engagieren sich ehrenamtlich im Land. Stellvertretend für die vielen Freiwilligen wurden am Sonnabend knapp 100 von ihnen aus allen Teilen des Landes von...

Sagenhafte Eröffnungsfeier
Lübbenau

Sagenhafte Eröffnungsfeier

Vor gut einem Monat nahm das Team der neuen Lübbenauer Kita „Sagenhaft” die ersten Kinder in Empfang. Gemeinsam mit der Unterstützung der Pädagogen ist hier eine Kita entstanden, die an die...

Finale im EWE-Kochpokal
Wildau

Finale im EWE-Kochpokal

Am kommenden Dienstag, dem 18. Dezember, wird es für die Schülerköche aus Wildau (Ludwig-Witthöft-Oberschule) und Fürstenwalde (Juri-Gagarin-Oberschule Fürstenwalde) ernst. Zwischen 14 und...

Landesregierung bestätigt unrechtmäßige Schlachtungen bei Wiesenhof
Königs Wusterhausen / Niederlehme

Landesregierung bestätigt unrechtmäßige Schlachtungen bei Wiesenhof

Der Betreiber des Geflügel-Schlachthofes in Niederlehme/Königs Wusterhausen, der Märkische Geflügelhof-Spezialitäten GmbH (MGS) steht wegen unrechtmäßiger Erhöhung der Schlachtkapazitäten auf...

Feuerwehrmänner befördert
Königs Wusterhausen

Feuerwehrmänner befördert

Brände löschen, Ölspuren beseitigen, zu Unfällen ausrücken: Die Aufgaben der Feuerwehr sind vielseitig. In Königs Wusterhausen zählen neben den zahlreichen ehrenamtlichen aktuell auch 30...

Erfolgreiche Zertifikatsprüfungen zum Datenschutzbeauftragten in öffentlichen Verwaltungen und Unternehmen
Wildau

Erfolgreiche Zertifikatsprüfungen zum Datenschutzbeauftragten in öffentlichen Verwaltungen und Unternehmen

Am vergangenen Montag, dem 10. Dezember, haben erstmals vier Mitarbeiter aus öffentlichen Verwaltungen und Unternehmen der Hauptstadtregion im Trainingszentrum für Informationssicherheit der...

Anteile gehen an spanische Unternehmensgruppe
Krausnick

Anteile gehen an spanische Unternehmensgruppe

TISARL, Eigentümer von Tropical Islands und Teil der Tanjong Public Limited Company, gab  bekannt, ein Übereinkommen mit der spanischen Parques Reunidos Group getroffen zu haben. Demnach gehen 100...

6.000 Euro für die Kinder-Onkologie
Cottbus

6.000 Euro für die Kinder-Onkologie

Das junge Team der Organisatoren von „Rock und Elektro gegen Krebs“ aus Dahme (TF) hat dem Förderverein der Kinderklinik am Carl-Thiem-Klinikum 6.000 Euro übergeben. Das ist der größte Teil des...

Deine Region, Deine Zukunft!
Cottbus

Deine Region, Deine Zukunft!

Cottbuserinnen und Cottbuser, die die Lausitz vor Jahren verlassen haben oder pendeln, kommen zu Weihnachten zu Ihren Familien nach Hause. Es lohnt sich nach den Weihnachtsfeiertagen, am Donnerstag,...

Mehr Kontrollen auf Baustellen gefordert
Cottbus

Mehr Kontrollen auf Baustellen gefordert

Schwarzarbeit und Lohn-Prellerei auf der Spur: Beamte des Zolls sollen die 203 Bauunternehmen im Landkreis Dahme-Spreewald noch häufiger auf illegale Machenschaften überprüfen. Das hat die IG...

Landkreis Dahme-Spreewald blickt auf ein Vierteljahrhundert
Lübben

Landkreis Dahme-Spreewald blickt auf ein Vierteljahrhundert

Ein weiter Blick über baumbesäumte Seen, in eine rotierende Flugzeugturbine oder in viele lachende Kindergesichter – „Ja, LDS macht einfach Spaß, LDS wächst und entwickelt sich“, sagt Landrat Stephan...

Wer wird Amtsdirektor?
Burg

Wer wird Amtsdirektor?

Am Montag, dem 17. Dezember, tagt um 18.30 Uhr in der Aula der Grund- und Oberschule „Mina Witkojc“ in der Bahnhofstraße in Burg (Spreewald) der Amtsausschuss des Amtes Burg (Spreewald). In der...

Spuk aus der Gruft
Senftenberg

Spuk aus der Gruft

Mit „Spuk aus der Gruft“ (D 1997/1998) zeigt das Senftenberger Theater am Sonntag, 16. Dezember, um 16 Uhr, einen der Filmklassiker. Zu Gast ist Regisseur Günter Meyer, der u.a. von den Dreharbeiten...

Familienpass-Gewinnspiel
Potsdam

Familienpass-Gewinnspiel

Schöne Überraschung vor Weihnachten: Die Gewinner des großen Familienpass-Gewinnspiels wurden heute in Potsdam von Familienministerin Susanna Karawanskij und Dieter Hütte, Geschäftsführer der TMB...

Bauplanungen
Königs Wusterhausen

Bauplanungen

Laut einer Information des Landesbetriebes Straßenwesen Brandenburg an die Stadtverwaltung soll  die Planung des Radweges zwischen dem Königs Wusterhausener Ortsteil Senzig und dem Heideseer Ortsteil...

Spenden im Schuhkarton
Königs Wusterhausen

Spenden im Schuhkarton

Knapp einhundert liebevoll gefüllte und verpackte „Schuhkartons“ überreicht der AWO Seniorenclub aus Königs Wusterhausen im Rahmen der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ dem Verein Geschenke der...

Graduiertenfeier 2018 am Wildau Institute of Technology der TH Wildau
Wildau

Graduiertenfeier 2018 am Wildau Institute of Technology der TH Wildau

Mit der feierlichen Zeugnisübergabe am 30. November endete für 33 Studierende das berufsbegleitende Masterstudium am Wildau Institute of Technology (WIT) der Technischen Hochschule Wildau. Die...

Konzerte in der Kreuzkirche
Königs Wusterhausen

Konzerte in der Kreuzkirche

In der Kreuzkirche Königs Wusterhausen finden am Samstag, dem 15. Dezember, 16 und 18 Uhr die traditionellen  Advents- und Weihnachtskonzerte, gestaltet vom Chor und der Instrumentalgruppe des...

Stadt-Land gestalten
Berlin

Stadt-Land gestalten

Wie soll sich unsere Gemeinde zukünftig entwickeln? Welche baukulturellen Schätze haben wir und wie können wir sie erhalten? Wie passt sich moderne Architektur in den Bestand ein? Gemeinsam mit...

Winfried Böhmer für seine Lebensleistung im Naturschutz geehrt
Lauchhammer

Winfried Böhmer für seine Lebensleistung im Naturschutz geehrt

Seit 2015 zeichnet die Kreisverwaltung Oberspreewald-Lausitz Bürgerinnen und Bürger aus, die sich in Ihrem Wirken für den Naturschutz besonders verdient gemacht haben. In diesem Jahr geht der Titel...

Letzter Wettkampf im Jahr 2018
Golßen

Letzter Wettkampf im Jahr 2018

Die Luftdruckschützen aus dem Kreisschützenverband Dahme-Spreewald duellierten sich noch einmal beim letzten Wettkampf in diesem Kalenderjahr. Zum Jahresabschluss konnten alle Sportschützen in...

Initiative „Versorgungsausgleich für in der DDR geschiedene Frauen“ lädt zu einem weiteren Treffen
Königs Wusterhausen

Initiative „Versorgungsausgleich für in der DDR geschiedene Frauen“ lädt zu einem weiteren Treffen

Die Initiativgruppe „Versorgungsausgleich für in der DDR geschiedene Frauen“ lädt herzlich ein zu einem weiteren Treffen am Montag, dem 17. Dezember, von 10 bis 12 Uhr im Bürgerhaus, Eichenallee...