14. Tag der Luft- und Raumfahrt

14. Tag der Luft- und Raumfahrt

Experten diskutierten beim 14. Tag der Luft- und Raumfahrt im Zentrum für Luft- und Raumfahrt III in Wildau am 18. Oktober vor mehr als 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern über aktuelle Projekte im Bereich der „Green Aviation" in Berlin-Brandenburg. V.l.n.r.: Dr. Juliane Haupt (Cluster Verkehr, Mobilität, Logistik Berlin-Brandenburg), Phillip Scheffel (APUS – Aeronautical Engineering GmbH), Dr. Ulrich Wenger (Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co. KG), Dr. Frank Anton (Siemens AG), Dierk Homeyer (Mitglied des Landtages Brandenburg), Dr. Ralf Stöckel (TOTAL Deutschland GmbH), Helmut Barthel (Mitglied des Landtages Brandenburg), Rudolf Dörpinghaus (IASA e.V.) - Fotos (2): Manfred Tadra

Henrike Fabienke gewinnt den diesjährigen Lilienthalpreis

Henrike Fabienke gewinnt den Lilienthalpreis 2018. V.l.n.r.: Dr.-Ing. Klaus-Jürgen Schwahn (Geschäftsführer Flugplatzgesellschaft Schönhagen mbH), Henrike Fabienke, Prof. Dr. Andreas Timmermann (Vorstandsvorsitzender der Otto-Lilienthal-Stiftung zur Förderung der Luft- und Raumfahrt)

Wildau. Umweltfreundliche Mobilität ist ein weltweit interessierendes Thema. Bei Autos, Eisenbahnen und selbst in der Schifffahrt gibt es inzwischen professionelle und erprobte Lösungen. Die Luftfahrt jedoch steckt noch in den Kinderschuhen. Zwar können inzwischen kleine und sehr kleine Flugzeuge mit ein bis  zwei Personen elektrisch oder hybridelektrisch kurzzeitig fliegen, bis zum Einsatz von 40- bis 60-sitzigen Regionalflugzeugen wird es jedoch noch viele Jahre, eher Jahrzehnte dauern.
Mehr als 150 Teilnehmer kamen in der letzten Woche zum 14. Tag der Luft- und Raumfahrt nach Wildau, um sich im Bereich der „Green Aviation“ zu informieren. „Der hybrid-elektrische oder elektrische Antrieb für einen Airbus A320 ist sicherlich heute noch Zukunftsmusik. Doch die ersten kleinen Schritte müssen wir heute gehen, um aus unserer Vision Realität werden lassen zu können“, so das Fazit von Dr. Frank Anton von der Siemens AG. Zusammen mit regionalen und überregionalen Akteuren aus Wirtschaft und Wissenschaft engagiert er sich im „Innovationsbündnis für die Entwicklung emissionsarmer Flugzeugantriebe (IBEFA)“, dessen Arbeit im Mittelpunkt der gesamten Veranstaltung stand. „Das, was heute vorgestellt und diskutiert worden ist, ist eine riesige Chance für die Region. Wir haben die Kompetenzen in Berlin und Brandenburg, um den Grundstein für eine weltweite Technologieführerschaft zu legen“, so der SPD-Landtagsabgeordnete Helmut Barthel. Zusammen mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Dierk Homeyer setzt er sich dafür ein, dass die Landesregierung sich zu dem IBEFA-Vorhaben bekennt und die Umsetzung finanziell unterstützt.
Einen Höhepunkt der Veranstaltung stellte die Verleihung des Lilienthal-Preises dar. Diesen erhielt in diesem Jahr Henrike Fabienke aus dem Studiengang Luftfahrttechnik/Luftfahrtlogistik der Technischen Hochschule Wildau für ihre Abschlussarbeit über „Nachhaltigkeit in der zivilen Luftfahrt – Betrachtung von alternativen Antriebs-, Kraftstoff- und Luftfahrzeugkonzepten mit dem Ziel der Konzeption einer Hybrid-Tankstelle auf dem Flugplatz Schönhagen für die Energieversorgung mehrerer Antriebsarten“.red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Dahme-Spreewald

Wildau

Auf Friedentour

Auch nach Ostern gehen die Aktivitäten für den Frieden weiter. Nach einer Tour durch mehrere sächsische Städte macht die Friedenstor der LINKEN-Bundestagsfraktion am Freitag, dem 26. April, Station in...

Landkreis fördert kulturelles und sorbisches Engagement
Dahme-Spreewald

Landkreis fördert kulturelles und sorbisches Engagement

Der Landkreis Dahme-Spreewald fördert auch in diesem Jahr ein vielfältiges Kulturangebot. So werden 55 kulturelle Projekte mit insgesamt 190.000 Euro aus dem Kreishaushalt unterstützt. Für die 180.000...

Ausbau der Ortsdurchfahrt Waldow beginnt
Dahme-Spreewald

Ausbau der Ortsdurchfahrt Waldow beginnt

Die Kreisstraße K6147 wird im Bereich der Ortsdurchfahrt Waldow grundhaft ausgebaut. Die Straßenbauarbeiten im Schönwalder Ortsteil erfolgen voraussichtlich im Zeitraum vom 23. April bis zum 16....

Achtung: Höchste Waldbrandgefahr in Dahme-Spreewald
Dahme-Spreewald

Achtung: Höchste Waldbrandgefahr in Dahme-Spreewald

Die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5 ist am heutigen Gründonnerstag für den Landkreis Dahme-Spreewald ausgerufen worden. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Andreas Ziesemer appelliert alles zu...

Mehr Geld für kulturelle Projekte
Königs Wusterhausen

Mehr Geld für kulturelle Projekte

Neun Projekte erhalten in diesem Jahr Geld aus dem städtischen Topf für besondere kulturelle Veranstaltungen. Am 18. April, wurden den Bedachten die Zuwendungsbescheide übergeben. „Immer mehr...

Einladung zum Bewerbertag
Klettwitz

Einladung zum Bewerbertag

Inmitten der reizvollen Natur der Gemeinde Schipkau, unweit des Lausitzrings, eröffnet der ASB Mittel-Brandenburg im Herbst 2019 eine neue vollstationäre Pflegeeinrichtung für Menschen mit Demenz...

Osterschnitzereien für das „Mückenberger Ländchen“
Lauchhammer

Osterschnitzereien für das „Mückenberger Ländchen“

Handgefertigte Blumenkästen und Osterhasen aus Holz schmücken seit der vergangenen Woche das Foyer des Seniorenhofs „Mückenberger Ländchen“ in Lauchhammer. Im Beisein von Bärbel Weihmann,...

Linearbeschleuniger der neuen Strahlentherapie senden erste Strahlen
Cottbus

Linearbeschleuniger der neuen Strahlentherapie senden erste Strahlen

Die technischen Grundlagen stehen: Anfang April hat auch der zweite der beiden Linearbeschleuniger in der neuen Strahlentherapie am CTK seinen Standort erreicht. Beide Geräte sind inzwischen am neuen...