Städtekranz: Günstiges Wohnen in der zweiten Reihe