Bundesforschungsministerium fördert Projekt des Potsdamer Max-Planck-Instituts mit 500.000 Euro