Tovertafel: Neuerung in der Betreuung

Johanniter-Seniorenzentrum mit neuem Angebot für Menschen mit Demenz

Jüterbog. Nachdem bereits 2017 das Tablet von Media4Care als digitales Medium für die Betreuung angeschafft wurde, schlossen sich in diesem Jahr weitere Tablets für die Verbindung in die „Außenwelt“ an, um beispielsweise per Skype zu den Angehörigen der Bewohner Kontakt aufzunehmen. Mittlerweile gibt es auch eine sogenannte Tovertafel. „Durch die Förderung der Glücksspirale konnten wir uns dieses tolle Gerät beschaffen“, so Einrichtungsleiter Andreas Bellmann. „Die Tovertafel stammt aus den Niederlanden, heißt zu Deutsch „Zaubertisch“ und bietet interaktive Spielmöglichkeiten, die speziell für Menschen mit Demenz entwickelt wurde. Es wird dadurch ein tolles Gemeinschaftserlebnis gefördert“.

Die Tovertafel ist ein Projektor, der unter der Raumdecke angebracht wird und unterschiedliche Spiele auf einen Tisch oder den Fußboden projiziert. Themenbezogene farbenfrohe Lichtprojektionen reagieren auf Hand- oder Fußbewegungen und fördern somit die Aktivität der Bewohner. Laub wird einfach mit den Händen zusammengekehrt. Berührt man einen Käfer, fliegt dieser davon. Imaginäre Seifenblasen bewegen sich langsam über den Tisch und platzen bei einer Berührung nicht nur, sondern es gibt auch noch einen Ton.
Ziel der interaktiven Spiele ist es, Demenzkranken den Alltag abwechslungsreicher zu gestalten und ihre kognitive Aktivität sowie die Beweglichkeit zu fördern. Die verschiedenen Spiele eignen sich nicht nur als selbstständige Einzelaktivität, sondern sorgen auch für wertvolle Interaktion untereinander. Es ist eine ganz neue Form der Kontaktaufnahme und Beziehungsgestaltung. red/fdk