Die Füchse sind zurück

Berliner Handballer wieder im Trainingslager in Lübbenau

Lübbenau. Auch in diesem Jahr heißt der Spreewald die Füchse Berlin wieder willkommen. Ab kommendem Montag, ist die 1. Handball Bundesliga Mannschaft eine Woche lang im Spreewelten Hotel zu Gast. Die Berliner absolvieren jetzt zum zweiten Mal ihr Trainingslager in Lübbenau. „Die Spreewelten sind schon lange als Sponsor der Füchse tätig. Wir freuen uns sehr, dass sie sich auch in diesem Jahr dazu entschieden haben wieder zu uns zu kommen.“, berichtet Marketingleiter Steven Schwerdtner. Wie schon im Juli 2019 startet die Saisonvorbereitung der Mannschaft mit einem straffen Programm. Verschiedene Koordinations-, Kraft- und Ausdauereinheiten stehen auf dem Plan. Hierfür wird unter anderem der Sportplatz des Paul-Fahlisch-Gymnasiums und die Blau-Gelb Arena genutzt. Das Lauftraining führt die Spieler außerdem täglich quer durch den Spreewald. Der Ablaufplan ähnelt dem, des letzten Jahres. Coronabedingt diesmal allerdings ohne Freundschaftsspiel gegen die TSG Lübbenau. Über 500 sportbegeisterte Zuschauer verfolgten die Partie 2019 in der Lübbenauer Blau-Gelb Arena. „Als leidenschaftlicher Handballspieler und Mitglied der TSG Lübbenau bin ich persönlich schon etwas traurig darüber, dass diesmal kein Spiel stattfinden wird. Wir hoffen aber dies vielleicht 2021 nachholen zu können.“, verrät Schwerdtner.

In diesem Jahr dient das Trainingslager auch als Teambuilding Maßnahme. Gleich drei neue Spieler gehören seit neuestem zur Mannschaft. Mit Jaron Siewert bekommen die Füchse außerdem einen neuen Trainer. Der 26-Jährige spielte in seiner Kindheit selbst bei den Füchsen, beendete seine Spielerkarriere allerdings schon mit Anfang 20, um sich auf seine Trainerlaufbahn zu konzentrieren. Insgesamt umfasst der Kader der Füchse Berlin für die Spielzeit 2020/21 momentan 25 Spieler. Auch Stefan Kretzschmer wird für ein paar Tage im Spreewald vorbeischauen. Der ehemalige Nationalspieler ist seit Anfang 2020 als Vorstand Sport bei den Füchsen Berlin tätig.

Entspannung zwischen den Trainingseinheiten soll den Spielern das Spreewelten Bad, sowie eine Paddeltour bieten. Auch ein Grillabend im Spreewelten Hotel für Trainer, Spieler und Sponsoren ist geplant. Bei einem gemütlichen Glas Bier gibt es die Möglichkeit sich auszutauschen und einen anstrengenden Trainingstag entspannt ausklingen zu lassen. Am Samstag geht es dann, nach der letzten Trainingseinheit, für die Füchse auch schon zurück nach Berlin.   red