Leitungsarbeiten in der Potsdamer Straße dauern an

Behinderungen für Radfahrer und Fußgänger auch in der Phöbener Straße

Werder (Havel). Die Leitungsarbeiten in der Potsdamer Straße in Höhe der Tankstelle verzögern sich um eine Woche. Für den Verkehr von der B1 kommend ist die Potsdamer Straße deshalb noch bis einschließlich 17. Juli gesperrt, der Verkehr in Richtung Stadtzentrum wird über die Moosfennstraße umgeleitet. Der stadtauswärtige Verkehr in Richtung Potsdam kann weiterhin die Potsdamer Straße nutzen.

Wegen Leitungsarbeiten im Seitenbereich der Phöbener Straße (L 90) kommt es bis Ende November teilweise zu Verkehrseinschränkungen für Fahrradfahrer und Fußgänger. Der straßenbegleitende Geh- und Radweg muss zwischen Tankstelle und Zur Uferaue zeitweise gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die Havelauen.

Im Bereich der Tankstelle kann es während der Arbeiten zur Teilsperrung der Fahrbahn Otto-Lilienthal-Straße kommen. Dazu informiert die Stadt zu einem späteren Zeitpunkt. Der Fahrzeugverkehr auf der L90 wird nicht beeinträchtigt. red/sg