Drei Mal Traumnote 1,0 am Evangelischen Gymnasium

Eine etwas andere Abiturfeier in Corona-Zeiten

Doberlug-Kirchhain. Am vergangenen Samstag haben 34 Abiturientinnen und Abiturienten des Evangelischen Gymnasiums Doberlug-Kirchhain ihre verdienten Abschlusszeugnisse erhalten. An den Abiball und den traditionellen Umzug durch den Stadtteil Kirchhain war in diesem Jahr coronabedingt allerdings nicht zu denken.

Lehrerkollegium, Eltern und Schüler wurden zunächst vom Spielmannszug aus Schönborn begrüßt. Daran schließen sich Bürgermeister Bodo Broszinski (FDP), der Geschäftsführer des Schulträgers, Pfarrer Stefan Branig und Schulleiter Mathias Homagk an und hießen den neunten Abiturjahrgang des Evangelischen Gymnasiums auf dem Vorplatz des historischen Schulgebäudes mit festlichen Ansprachen willkommen.

Im Anschluss an die feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse und der Geschenke des Landkreises Elbe-Elster, musikalisch untermalt von Immanuel Wendt am Klavier, luden die Absolventinnen und Absolventen ihre Tutoren Steffen Lahr und Lutz Wesner sowie die Schulleitung als Dank für die vergangenen Jahre zu einem gemütlichen Essen in die Gaststätte Zur Waldhufe ein.

Herzliche Glückwünsche zur erworbenen Hochschulreife und alles erdenklich Gute für die Zukunft gingen an: Tutoriat Lutz Wesner 12a: Rayén Clare Laferte, Paul Czerwenka, Johann Doms, Sophie-Marie Frommelt, Charlotte Hofmann, Maxi-milian Hubich, Jacob Kirschke, Leonie Klitzsch, Valentin Köhler, Hannah Lentzsch, Robert Löser, Hendrik Menzel, Leon Mundt, Leonie Sommer, Simon Staab, Sophia Subatzus, Lina Wache, Lina Wagenknecht, Anna-Dorothea Zug sowie im Tutoriat Steffen Lahr 12b: Luca Babbe, Thomas Berl, Nora Dombrowe, Elen Funk, Laura Holla, Emily Köpcke, Jessica Lange, Sarah Manig, Josefine Rostin, Anna-Maria Schulze, Patricia Schulze, Isabell Sponholz, Leo Stefan, Vivianne Wandmacher, Jonas Zickert.

Die Absolventinnen Nora Dombrowe, Lina Wagenknecht und Anna-Dorothea Zug haben die Traumnote 1,0 erreicht. red/sg