Mit dem Linienbus zum BER

Seit dieser Woche fahren erste Busse direkt zum Terminal

Schönefeld. Es könnte ja doch noch etwas werden mit dem BER: Immerhin hat am vergangenen Montag genau um 5:34 Uhr der erste Linienbus planmäßig vor dem Terminal 1 gehalten. Bevor die Linie 734 ihre Fahrt zum S-Bahnhof Zeuthen fortgesetzt hat, sind zu dieser frühen Stunde schon etwa zehn Beschäftigte vor dem Eingang zum Terminal ausgestiegen.

Die meisten von ihnen sind mit dem Airportexpress oder der S-Bahn in Schönefeld angekommen und nutzen bereits seit Jahren die Busse der Regionalen Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald (RVS) zwischen dem Bahnhof und den Haltestellen rings um den neuen Flughafen. Bisher hielten die Linien 734, 735, 736 und 738 am nahe gelegenen Willy-Brandt-Platz, die Busse fahren in der Regel zwei Mal stündlich und haben Anschluss an den Airportexpress RE7 und RB14.

Zum Start des Flughafenbetriebs sollen zudem zahlreiche Buslinien zwischen dem BER und dem Berliner Stadtgebiet verkehren. Expressbusse sollen das Terminal im Fünf-Minuten-Takt mit Rudow verbinden, wo Anschluss an die U-Bahn besteht. Eine weitere Verbindung soll zur S-Bahn-Station Grünau eingerichtet werden. Für die Fahrten nach Berlin werden Sondertarife eingeführt. red/sg