Neues Buddelspielzeug für Ludwigsfelder Spielplätze

Familienbündnis fördert das Teilen schon bei den Kleinsten

Ludwigsfelde.  Pünktlich zur Eröffnung der Spielplätze hat das Familienbündnis Ludwigsfelde am Montag seine Buddelkisten mit Sandspielzeug nachgefüllt. Die farbenfrohen, TÜV-gerechten Holzkisten stehen auf den Spielplätzen in Genshagen, Kerzendorf, Ludwigsdorf, an der Kleeblattgrundschule, in der Holzhaussiedlung, in der Geschwister-Scholl-Straße, an der Badestelle am Siethener See sowie an den Seestücken. Sie dienen zur Aufbewahrung von Schaufeln, Eimern oder auch kleinen Kunststoffbaggern, mit denen die Kinder in den Sandgruben spielen können. Das Spielzeug ist auf diese Weise an einem sicheren Ort, geht nicht so schnell verloren und wenn Eltern vergessen, zuhause alles einzupacken oder einfach keine Lust haben, eigenes Budelspielzeug mitzuschleppen, sind sie zudem äußerst praktisch.

Hinter der Aktion steckt das "sharing is caring"-Prinzip. "Teilen macht Spaß und das wollen wir auch schon den Kleinsten von Beginn an vermitteln. Wenn jeder etwas in die bunte Kiste packt, dann haben letztendlich alle etwas davon", erklärt Niels Laag, Mitglied der Steuergruppe des Familienbündnisses und Organisator des Baby- und Kinderbasars. Finanziert wurden die nachgerüsteten Spielsachen vom Resterlös des Ludwigsfelder Baby- und Kinderbasars aus dem Vorjahr. red/sg