Veranstaltungen abgesagt

Corona-Virus: Folgen im Landkreis

Luckenwalde. Aufgrund einer Empfehlung des Landkreises Teltow-Fläming überdenkt die Stadt Luckenwalde die Durchführung von Veranstaltungen im März und April. Landrätin Kornelia Wehlan hat die Kommunen gebeten abzuwägen, ob geplante Großveranstaltungen trotz der zunehmenden Verbreitung des Corona-Virus stattfinden sollen. Der Neubürgerempfang der Stadt Luckenwalde am Samstag, den 14. März, wurde abgesagt.
In der Bibliothek im Bahnhof wird am Freitag, den 13. März 2020 die Kinderserie „Vorlesen und Basteln“ abgesagt. Auch die Veranstaltung „Betti Kettenhemd. Theater für Kinder“ am Samstag, den 28. März 2020, entfällt. Die Veranstaltungen im Stadttheater werden vorerst weiterhin stattfinden. Jeder Gast des Theaters soll für sich entscheiden, ob er angesichts der eigenen Risikofaktoren den Veranstaltungen dort beiwohnen will. Ein Rückkauf von Karten findet nicht statt. red

Kommentare

  1. User
    Sabine Wischnewski Nurhe-Urstromtal, Mi, 11.03.2020 14:42

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich finde es sehr positiv, dass Veranstaltungen wegen des Coronavirus abgesagt werden. Aber die ungleiche Behandlung von Bürgern ist sehr ungerecht. Ich bin betroffene, habe Theaterkarten für den 14. MÄRZ und soll nun selber entscheiden ob ich ins Theater gehe, aber ohne Rücknahme der Karten. Wie ungerecht ist das denn oder wer hat sich das ausgedacht

  2. User
    Reppin, Anita Nuthe—Urstromtal , Mi, 11.03.2020 15:56

    Sehr geehrte Damen und Herren, ich schließe mich der Meinung von Frau Wischnewski an. Auch ich habe für den 14.3. und den 26.3. Karten für das Stadttheater Luckenwalde gekauft. Wir älteren Bürger, die zu der gefährdeten Gruppe gehören und durch chronische Krankheit schon vorbelastet sind, sollen nun für sich entscheiden. Im Stadttheater Luckenwalde sitzen die Leute dicht an dicht und durch die Klimaanlage wird eine Verbreitung des Virus begünstigt .Geht es hier evtl. nur um die Tickets , die nicht rückerstattet werden sollen und nicht um die Gesundheit der Bürger ?! Unser Landkreis ist doch bereits betroffen und es kommen auch Bürger aus anderen Landkreisen zu den Veranstaltungen ! Warum wird so unterschiedlich mit der Gesundheit der Bürger umgegangen ? Veranstaltungen , egal in welchem Umfang sie auch stattfinden sollen, müssten im Sinne der Gesundheit für jeden einzelnen abgesagt werden . Stattdessen , wird hingewiesen , dass jeder für sich entscheiden soll und dass die Karten nicht erstattet werden . Ich finde es einfach nur traurig als „Mehrfachbesucher“ des Stadttheaters, dass nur Tickets erstattet werden, wenn die Absage der Veranstaltung angeordnet wurde .