Heinz Sielmann Stiftung als einzige Naturschutz-Stiftung mit Spendenzertifikat ausgezeichnet

Deutscher Spendenrat e.V. vergibt Qualitätssiegel an sparsame und transparente OrganisationenDeutscher Spendenrat e.V. vergibt Qualitätssiegel an sparsame und transparente Organisationen

Berlin. Der Deutsche Spendenrat e.V. hat heute am 7. Juni 2018 erneut Spenden sammelnde Organisationen mit seinem hochwertigen Spendenzertifikat ausgezeichnet. Als einzige Naturschutz-Stiftung im Kreis der 16 ausgezeichneten gemeinnützigen Organisationen, erhält die Heinz Sielmann Stiftung das Zertifikat. Damit ehrt der Dachverband die Stiftung für das Einhalten höchster Qualitätsansprüche. Unabhängige Wirtschaftsprüfer bescheinigen der Stiftung einen sparsamen und transparenten Umgang mit Spendenmitteln. „Wir konnten unseren Verwaltungskostenanteil in den letzten fünf Jahren von über 30% auf 15,7% in 2017 senken und haben ihn damit auf eine angemessene Größe reduziert. Die Stiftung hat in den Bereichen Personal, Verwaltung, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising einen Change-Management-Prozess durchlaufen. Viele Abläufe wurden verbessert und die Stiftung ist nun gut aufgestellt für die nächsten Jahre. Den Erfolg dieses Veränderungsprozesses hat der Deutsche Spendenrat mit dem Qualitätssiegel bestätigt“, betont Michael Beier, Geschäftsführender Vorstand der Heinz Sielmann Stiftung. Das Spendenzertifikat zeichnet die Stiftung für den verantwortungsvollen und transparenten Umgang mit den ihr anvertrauten Geldern aus. Die Zertifizierung ist das einzige Prüfverfahren in Deutschland, bei dem unabhängige Wirtschaftsprüfer die Qualitätskontrolle übernehmen. Spender können also sicher sein, dass ihr Geld im Sinne der Stifter Inge und Heinz Sielmann verwendet wird, um die Stiftungszwecke zu erfüllen. Die Heinz Sielmann Stiftung wurde 1994 von Prof. Heinz Sielmann und seiner Frau Inge Sielmann als öffentliche Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet. Unter dem Leitsatz „Vielfalt ist unsere Natur“ verfolgt sie vier Ziele. Durch persönliches Erleben sollen Menschen, vor allem Kinder und Jugendliche, an einen positiven Umgang mit der Natur herangeführt werden. Außerdem sollen die letzten Refugien für seltene Tier- und Pflanzenarten mit praktischen Naturschutzmaßnahmen erhalten werden. Diese Maßnahmen werden durch zielgruppengenaue Öffentlichkeitsarbeit begleitet, um für den Schutz der Natur zu sensibilisieren. Ergänzend hat die Stiftung die Aufgabe Heinz Sielmanns Naturfilmarchiv zu bewahren. Unter nachhaltigkeit.sielmann-stiftung.de hält die Stiftungen viele Informationen und Bilanzen über ihre Arbeit bereit. red/jr
Zweistufige und regelmäßige Qualitätsprüfung durch den Deutschen Spendenrat e.V.: In der ersten Stufe verpflichten sich gemeinnützige Vereine und Organisationen gegenüber dem Deutschen Spendenrat e.V. und der Öffentlichkeit ihre Strukturen, Tätigkeiten, Projekte und Finanzen jährlich transparent, klar und verständlich offenzulegen. Sie sind verpflichtet sich hinsichtlich der Finanzen von Rechnungsprüfern und Wirtschaftsprüfern prüfen zu lassen und das Ergebnis zu veröffentlichen. Werden diese Transparenz-Grundsätze nicht eingehalten, kann der Schiedsausschuss des Deutschen Spendenrats e.V. angerufen werden. Bei Verstößen gegen die Grundsätze erfolgen Sanktionen, die bis hin zum Vereinsausschluss reichen können.
Der zweite Teil umfasst nun neu auch ein Prüfungsverfahren mit den strengen Kriterien des Deutschen Spendenrats e.V. zur Vergabe des bis zu drei Jahren gültigen Spendenzertifikats. Der Deutscher Spendenrat e.V. stellt sicher, dass mindestens zwei unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bereitstehen, um die zweckgerichtete, wirtschaftliche und sparsame Mittelverwendung der Spenden- und Fördergelder sowie die Einhaltung der Grundsätze des Deutschen Spendenrats e.V. prüfen.