Zwei Mädchen werden vermisst

Polizei bittet um Mithilfe

Potsdam. Seit Dienstagabend (21.11.2017) werden die 12-jährige Layla H. aus Werder (Havel) und die 13-jährige Franziska R. aus Phöben vermisst. Nach derzeitigen Erkenntnissen sind beide Mädchen zusammen  aus freien Stücken weggelaufen. Die Mädchen stiegen am 21.11.2017 gegen 20:05 in den Bus der Linie 632, Phöben in Richtung Werder Bhf. und sind dann vermutlich mit dem RE 1 um 20:42 Uhr in Richtung Berlin gefahren, bis zum Ostbahnhof (Ankunft 21:32 Uhr). Es gibt Hinweise, dass sich die Mädchen gestern am frühen Nachmittag in Berlin-Marzahn-Hellersdorf im Bereich der Stendaler Straße, Kokoschkaplatz, Alice-Salomon-Platz aufgehalten haben könnten. Die Mädchen könnten sich möglicherweise auch bei Freunden in Berlin aufhalten. Layla ist etwa 162 cm groß, schlank und hat sehr kurze, dunkelblonde Haare. Sie war Dienstag mit einer blauen Jeans, einer dunklen, weiten Kapuzenjacke und schwarz-weißen Schuhen bekleidet. Franziska ist cirka 168 cm groß und sehr schlank. Sie hat lange, dunkelblonde Haare und trägt eine Zahnspange. Sie war am Dienstag bekleidet mit einer schwarzen Jeanshose, einer schwarzen Kapuzenjacke und dunklen Turnschuhen mit rosafarbenen Senkeln. Die Polizei bittet Zeugen, die die Mädchen gesehen haben oder Angaben zu ihrem Aufenthalt machen können, sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter 0331-55080 oder jede andere Dienststelle zu wenden. red/jr