Ein voller Erfolg

Spielfest der Handball-F-Jugend beim HC Spreewald

Lübben. Was ist es, was uns so viele Kinder aus den Jahrgängen 2009, 2010 in die Halle beschert?, fragt sich Trainerin Ilona Rogalla-Schuster.
Vielseitige Spielerlebnisse, Spaß, Erfolgserlebnisse, das Lernen von neuen Trainingsinhalten sind unsere Leitgedanken, wenn wir uns zwei Mal in der Woche zum Handballtraining  treffen. Kinder machen keine Fehler, sie „sammeln Bewegungserfahrung“. Unter diesem Motto stand auch unser erstes Turnier in Form eines Spielfestes, welches Mitte November im „Blauen Wunder“ in Lübben stattfand.

Zugehörig zum Spielbezirk E, Kreisliga Jugend F nahmen neben dem HC Spreewald auch die Mannschaften vom HV Ruhland/Schwarzheide, Elsterwerdaer SV 94 und VfB Doberlug-Kirchhain teil. Neben den angesetzten Spielen hatten die kleinen Sportler auch die Möglichkeit, in den Spielpausen vielfältige Möglichkeiten der Betätigung zu nutzen.

In den letzten Wochen lernten die Kinder, die in diesem Jahr von den Bambinis „rausgewachsen“ waren oder neu zum Training kamen, wie ein Handballfeld aufgebaut ist, wie viele Schritte man mit dem Ball machen darf, wann man  ihn abgeben muss. Wir übten das Passen und Fangen und den Torwurf. Ganz spannend war es, die Manndeckung zu erarbeiten, die in diesem Kinderbereich vom Verband vorgegeben und somit gespielt wird.

In unserem ersten Spiel am Sonntag gegen den HV Ruhland/Schwarzheide konnten wir auf Kinder zurückgreifen, die schon im letzten Jahr in der F-Jugend gespielt haben und so gestaltete sich das Spiel von Anfang an sehr überlegen aus unserer Sicht. In der 2. Halbzeit wurde dann komplett gewechselt und wir konnten unsere Führung zum 24:3 Endstand ausbauen. Im zweiten Spiel gegen den Elsterwerdaer SV 94 war den jetzt eingesetzten Kindern die Spielfreude anzusehen. Sie versuchten an ihren zu deckenden Gegnern dran zu bleiben, was sich manchmal als schwierig erwies. Der Endstand von 11:18  ging somit in Ordnung.

Alle Kinder hatten ihre Einsatzzeiten und konnten am Ende stolz zu ihren Eltern, Großeltern und Freunden auf der Tribüne hinauf jubeln. Ein gelungenes Fest, das zur Wiederholung einlädt. irs