Q-Betriebe auf Putztour

Gemeinschaft verschönert das Stadtbild und sucht Mitstreiter

Lübben. Zur Verschönerung des Stadtbildes haben sich Vertreter von Lübbener Q-Betrieben am vergangenen Donnerstag zum Frühjahrsputz getroffen. Im Fokus der Reinigungsaktion standen die Schaukästen, in denen sich die Stadtpläne befinden. Diese gibt es unter anderem  am Burglehn, am Markt, bei der Bowlingbahn, an der Spreewaldschule und der Aral-Tankstelle. In kleinen Gruppen nahmen sich die freiwilligen Helfer die Schaukästen vor und entfernten den Jahre alten Schmutz: erstens für einen besseren Durchblick und zweitens für die Verschönerung des Stadbildes. Das hat sich die Q-Gemeinschaft auf die Fahnen geschrieben. Als sichtbares Zeichen wurden im vergangenen Jahr auf der Schlossinsel Narzissen-Zwiebeln in Form eines „Q“ gesteckt, die in diesem Frühjahr erstmals blühten.

15 zertifizierte Betriebe gibt es in Lübben. Und wie die Sprecherin der Qualitätsoffensive, Verena Micknaß,  sagte, sind neue Mitglieder willkommen, denen auch am Herzen liegt, die Stadt Lübben als Q-Stadt noch attraktiver zu präsentieren. In regelmäßigen Abständen finden Treffen der Q-Betriebe statt, bei denen Ideen besprochenwerden, um die Zufriedenheit der Gäste noch weiter zu erhöhen. Im Herbst ist wieder eine Ausbildung zum Qualitätscoach geplant, ebenso ein Englischkurs für Mitglieder.  ed

Weitere Informationen über die Q-Stadt-Zertifizierung und teilnehmende Lübbener Unternehmen gibt es unter www.luebben.de und www.q-deutschland.de. Ansprechpartner sind die beiden Q-Stadt-Sprecherinnen Verena Micknaß (Villa Reich) und Renate Draunick (TKS)