Andere Länder, andere Sitten im Bildungsforum

Themenwoche mit vielfältigen Veranstaltungen ab 4. Februar

Potsdam. Das Bildungsforum Potsdam startet mit der Themenwoche "Andere Länder, andere Sitten" in die diesjährige Saison der gemeinsamen Veranstaltungen von Stadt- und Landesbibliothek (SLB), Volkshochschule (VHS) und Wissenschaftsetage (WIS).

Vom 4. bis 11. Februar gibt es ein vielseitiges Angebot für Jung und Alt. Auf dem Programm steht unter anderem ein interkulturelles Frühstück, bei dem die deutsche Sprache geübt werden kann. Es wird aber auch Gelegenheiten geben, interkulturelle und interreligiöse Kompetenzen zu trainieren oder Parallelen zwischen dem sogenannten "Türkendeutsch" und älteren deutschen Sprachgewohnheiten zu entdecken. Außerdem kann man mehr über die interkulturelle Mehrdeutigkeit von Piktogrammen erfahren.

In Vorträgen, Workshops, Lesungen und Ausstellungen steht im klügsten Haus der Stadt die Kommunikation zwischen den Kulturen im Mittelpunkt. Die Autorin und Soziolinguistin Diana Marossek zeigt in der der Stadt- und Landesbibliothek bei ihrer Lesung "Kommst Du Bahnhof oder hast Du Auto" für junge Erwachsene ungeahnte Parallelen zwischen dem sogenannten "Türkendeutsch" und älteren deutschen Sprachgewohnheiten auf. Sie erklärt, was eine rituelle Beschimpfung ist und dass viele von uns "codeswitchen" ohne es zu merken.

Im Rahmen der Schülerakademie setzen sich die Schülerinnen und Schülern unter anderem mit den acht Haupt-Weltreligionen sowie ihren ethischen Grundprinzipien und den zentralen Werten wie Gerechtigkeit, Wahrheit und Gleichwertigkeit der einzelnen Religionen auseinander.   red / sg


Themenwoche "Andere Länder, andere Sitten" 4. bis 11. Februar im Bildungsforum Potsdam, Eintritt: veranstaltungsabhängig, Programm unter www.bildungsforum-potsdam.de.