Die einzigartige Wildnis Brandenburgs erleben

Jahresprogramm 2017 jetzt kostenfrei bestellen

Potsdam. Vielfältige Naturerlebnisangebote laden im Jahr 2017 zum Entdecken der Stiftungsflächen Jüterbog und Lieberose ein. Die Jahresprogramme mit Wanderungen, Radtouren und Informationsveranstaltungen mitten in der einzigartigen Wildnis in Brandenburg sind jetzt unter der neu gestalteten Website der Stiftung (www.stiftung-nlb.de) veröffentlicht und können kostenfrei bestellt werden. Für die Mitwirkung an den Veranstaltungen dankt die Stiftung vielen regionalen Partnern und ehrenamtlich Engagierten.

Auf schöne Erlebnisse in der Natur können sich Interessierte auch 2017 wieder freuen. Die neuen Jahresprogramme der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg laden mit vielfältigen Veranstaltungen ein. Neben seit Jahren beliebten Angeboten wie Wolfsexkursionen und Wanderungen zur Heideblüte stehen z.B. auch Wanderungen im Mondschein oder ein Besuch bei den Fledermäusen auf dem Programm. Erstmals dabei ist die Journalistin Petra Ahne, die bei der Wolfswanderung im März in Lieberose aus ihrem neuen Wolfs-Buch mitten in der Wildnis liest.

Für die Zusammenarbeit dankt die Stiftung vielen engagierten Partnern wie der Naturwacht, den Oberförstereien, örtlichen Vereinen, und ehrenamtlichen Naturschutzexperten. Das ganze Jahr können Groß und Klein den Zauber der Natur auf den Stiftungsflächen entdecken: Tierspuren im Schnee, die ersten Frühlingsboten, seltene Vogelstimmen oder das Blütenmeer der Heide. Fachkundige Exkursionsleiter informieren über die Wildnisentwicklung und das Leben der Tiere und Pflanzen.

Einige Veranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl sind rasch ausgebucht. Wer z.B. noch im Januar und Februar gemeinsam mit Andreas Hauffe auf Wolfsspurensuche gehen möchte, sollte sich schnell anmelden. Mit den Veranstaltungskalendern können Naturliebhaber jetzt schon ihre Lieblingsangebote auswählen und Zeit für Naturerlebnisse einplanen.

Die Veranstaltungsprogramme sind auf der neu gestalteten Website der Stiftung unter www.stiftung-nlb.de abrufbar.

Hier lohnt sich auch ein Besuch, um sich im Vorfeld bereits über Wildnis zu informieren und z.B. die Wanderwegekarten herunter zu laden. Zusätzlich können das Jüterboger Programm unter Tel. 0331-7453101 und das Lieberoser Programm unter Tel. 033671-32788 kostenfrei bestellt werden.

Die Stiftung Naturlandschaften Brandenburg engagiert sich als „Die Wildnisstiftung“ seit über 15 Jahren mit eigenen Flächen und Expertise für Wildnisgebiete und deren Vernetzung. Sie ist eine der größten privaten Eigentümerinnen von Wildnisgebieten in Deutschland. Stifter sind das Land Brandenburg, die Zoologische Gesellschaft Frankfurt, der Naturschutzbund Deutschland (NABU), die Umweltstiftung WWF Deutschland, der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung und eine Privatperson. Die private Stiftung besitzt und verwaltet auf den ehemaligen Truppenübungsplätzen Jüterbog, Heidehof, Lieberose und Tangersdorf Flächen im Umfang von rund 12.800 ha. Die Stiftung setzt sich für die ökologische Vernetzung ihrer Flächen ein und macht sie erlebbar. Als Vermittlerin von Fachwissen und Expertenaustausch engagiert sie sich dafür, das Thema Wildnisschutz im politischen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Diskurs voranzubringen. red

Weitere Informationen unter www.stiftung-nlb.de