Mit Dank und etwas Kritik

Verbandsvorsteher gibt Funktion auf

Jüterbog. Wie zu erfahren war, hat Jüterbogs Bürgermeister Arne Raue seine Funktion als ehrenamtlicher Verbandsvorsteher des Wasser- und Abwasserzweckverband Jüterbog Fläming niedergelegt.
Neben dem Dank an die Verwaltung und ihre Fähigkeiten, den Verband buchhalterisch stets aktuell und geordnet zu führen, lobte er die Mitarbeiter im technischen Bereich, dank derer das Netz und die Abwasserbehandlungsanlagen stets vorbildlich gewartet wurden und Havarien an sieben Tagen je 24 Stunden beseitigt wurden. „Ihnen allen und insbesondere der Geschäftsführung möchte ich meinen Dank aussprechen. Seit vielen Jahren sind Sie ein Garant für Qualität und Kontinuität“, so Raue. Doch Arne Raue übte auch Kritik: „Der Zweckverband steht seit Jahren wie auch viele andere seiner Art unter enormem öffentlichen Druck. Die Politik des Landes Brandenburg hat aus meiner Sicht im Wesentlichen das schlechte Image der Schmutzwasserzweckverbände zu verantworten. fdk/red