Kurt-Heinz Sieger – Die Kunstsammlung Lausitz zeigt Gemälde und Zeichnungen zum einhundertsten Geburtstag des Künstlers

Kurt-Heinz Sieger – Die Kunstsammlung Lausitz zeigt Gemälde und Zeichnungen zum einhundertsten Geburtstag des Künstlers

Kurt-Heinz Sieger, Idyllische Landschaft, 1965. Foto: Museum OSL

übersicht

  • Ausstellung
  • Datum: Fr, 01.09.2017 - Di, 31.10.2017
  • Ort: Kunstsammlung Lausitz im Museum Schloss und Festung Senftenberg, Schloßstraße, 01968 Senftenberg
  • Uhrzeit: Di bis So: 10.30 – 17.30 Uhr
  • Preis: Tel: 03573-2628 oder -798190 (Museumskasse)
Seit dem 30. August 2017 zeigt die Kunstsammlung Lausitz in Senftenberg ausgewählte Gemälde und Zeichnungen des Künstlers Kurt-Heinz Sieger in einer neuen Sonderausstellung. Der in Görlitz geborene Maler wäre 2017 einhundert Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass zeigt die Kunstsammlung Lausitz in einer Kabinettausstellung sieben Gemälde Siegers aus ihrem Besitz. Ergänzt werden diese durch Zeichnungen aus dem Nachlass des Künstlers. Knapp 20 Porträts, Aktzeichnungen und Figurenstudien sind zu sehen. Die Arbeiten werden bis zum 31. Oktober 2017 in den Räumen der Kunstsammlung in der Senftenberger Schloss- und Festungsanlage ausgestellt.
 
Sieger kam kriegsbedingt relativ spät an die Hochschule für Bildende Künste in Dresden. Danach führte ihn sein Weg in die Lausitz, nach Frankfurt/Oder und zuletzt auf die Insel Usedom, wo er seit den 1980er Jahren lebte und arbeitete. Hier in Zempin auf Usedom verstarb der Künstler im Jahr 2002 im Alter von 85 Jahren. Sieger bevorzugte für seine Arbeiten die Tafel- und später die Pastellmalerei, hinterließ aber auch ein umfangreiches baugebundenes Werk. So schuff er in den 1960er Jahren in Hoyerswerda zahlreiche Mosaike und Wandgemälde.