Lauf Junge Lauf, D/F/P 2013

Srulik ist knapp neun Jahre alt, als er es gerade noch schafft, aus dem Warschauer Ghetto zu fliehen. Vor den deutschen Soldaten versteckt er sich in dem riesigen, unwegsamen Waldgebiet Kampinoski und muss ganz allein in der Wildnis überleben. Er lernt, wie man auf Bäumen schläft, Kleintiere jagt und sich von Beeren ernährt. Sein unerschütterlicher Überlebensinstinkt hilft ihm, die ersten Monate seiner Flucht zu überstehen. Dann jedoch treiben die eisige Kälte und die unerträgliche Einsamkeit Srulik in die Zivilisation zurück. Kaum jemand ist bereit, dem einsamen jüdischen Jungen zu helfen. Nur die alleinstehende Bäuerin Magda Janczyk (Elisabeth Duda)nimmt ihn bei sich auf und erklärt ihm, dass er seine Religion und damit auch seine Identität verleugnen  muss, um zu überleben. Er wird zum katholischen Waisenjungen Jurek und geht auf einedreijährige Odyssee durch das besetzte Polen, mit ständiger Angst, entdeckt zu werden. nach einer wahren Begebenheit! sg


Filmtipps