"Iran" - Mit dem Fahrrad zu den Höhepunkten des alten Persien

Fresken und faszinierende Kunstwerke der alten iranischen Kultur werden bei der Diashow gezeigt. Foto: P. Jaeger

Prenzlau. Peter Jaeger verzauberte bereits mit einem Reiseabenteuer die reiselustigen Gäste im Kloster. Diesmal wird er eine neue Multimediashow "Iran - Mit dem Fahrrad zu den Höhepunkten des alten Persien" präsentieren.

Peter Jaeger zu seiner Multimediashow: "Der Iran gehört noch nicht zu den Hauptreisezielen. In der Vergangenheit prägten oft negative Schlagzeilen unser Bild vom Iran. Wer jedoch das Land bereist wird schnell feststellen, dass die Menschen und der Staat zwei sehr unterschiedliche Gesichter eines Landes widerspiegeln können.

Seit Jahrtausenden verzaubert das Land mit einem unvergleichlichen Flair. Schon Alexander der Große war von der persischen Kultur fasziniert. Erleben Sie märchenhafte Moscheen und Paläste in Shiraz, Isfahan, Ghom, Ardabil und Bam sowie bunte Basare und alte Karawansereien. Unvergessliche Eindrücke hinterlassen auch die Kalut-Formationen der Wüste Lut und eindrucksvolle Erosionslandschaften auf den Inseln Qeshm und Hormoz."

red

Tickets im KlosterCafé im Dominikanerkloster, Tel. 03984 / 75 33 41
sowie in der Stadtinformation, Tel. 03984 / 83 39 52
oder www.reservix.de

Multimediashow am 4. Februar um 16 Uhr

Dominikanerkloster Prenzlau
Kleinkunstsaal
Uckerwiek 813
17291 Prenzlau

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Karthausclub öffnete seine Tür
Schwedt

Karthausclub öffnete seine Tür

Am vergangenen Freitag waren interessierte Eltern und natürlich auch alle anderen Bürgerinnen und Bürger der Stadt Schwedt eingeladen, um sich ein Bild über die Freizeitangebote und Jugendarbeit im...

Vortragsreihe Natur und Umweltschutz - nur Gemeinsam
Angermünde

Vortragsreihe Natur und Umweltschutz - nur Gemeinsam

Im Rahmen der Vortragsreihe: "Natur und Umweltschutz? - nur gemeinsam!" werfen die Veranstalter in der Blumberger Mühle einen Blick über den Tellerrand. Sie schauen nach Äthiopien, einer Projektregion...

Nadelöhr Kannenburger Schleuse bleibt gesperrt
Templin

Nadelöhr Kannenburger Schleuse bleibt gesperrt

Großes Interesse hatte am 13. Februar die öffentliche Beratung im Sitzungssaal der Stadtverwaltung Templin ausgelöst. Dort wurden die neuesten Entwicklungen zur Schließung der Kannenburger Schleuse...

Bilanz verkündet und Ausblick gehalten
Schwedt

Bilanz verkündet und Ausblick gehalten

Am vernangenen Dienstag haben Vorstand und Aufsichtsrat auf einer Pressekonferenz Zahlen und Fakten zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 präsentiert. Die prognostizierten Einnahmen wurden leicht...