Ökofilmtour kommt auch in die Uckermark

Mit "Grüße aus Fukushima", "Unser Trinkwasser in Gefahr" und anschließenden Filmgesprächen mit Experten

Bei der Eröffnung der Ökofilmtour in Potsdam am 11. Januar stand der Film "Landstück" im Fokus. Im anschließenden Filmgespräch entstand eine lebendige Diskussion mit Volker Koepp (Regie, Drehbuch), Prof. Dr. Michael Succow (Landschaftsökologe, Träger des Alternativen Nobelpreises, Protagonist des Filmes), Dr. Friedrich Schorlemmer (Theologe, Autor des Buches „Unsere Erde ist zu retten“) und Ernst-Alfred Müller (FÖN e.V.). Foto: fön e.V.

Templin. Das 12. Festival des Umwelt- und Naturfilms Ökofilmtour zieht seit Januar bis April 2017 durch das Land Brandenburg. Ein Netzwerk von Umwelt- und Naturschutzvereinen im Land Brandenburg unterstützt und organisiert das Festival vor Ort. Die Filme sollen helfen, vor allem junge Zuschauer zu sensibilisieren. Es gibt wohl keinen besseren Einstieg in die naturkundliche und Umweltbildung als Filme und natürlich die Natur selbst. Am 11. Januar wurde die Ökofilmtour 2017 mit dem Film "Landstück" von Regisseur Volker Koepp in Potsdam eröffnet. Somit war die Uckermark gleich zu Beginn im Gespräch. Zwei Filmstätten der Region - das Multikulturelle Centrum Templin und das Kulturhauskino Brüssow - zeigen ebenfalls Filme aus der Umwelt- und Naturfilmreihe.

In Templin zeigt das Multikulturelle Centrum das Programm der Ökofilmtour 2017 am 22. und 23. Februar.  Es wurde maßgeblich von Lehrerinnen und Lehrern Templins mitgestaltet:

22.02.2017 19:00 Uhr "Grüße aus Fukushima" von Doris Dörrie
Spielfilm, 90 Min.
Im Anschluss Gespräch mit Prof. Dr. Wolf Schluchter, Experte für sozialwissenschaftliche Umweltfragen und für das Thema Atomausstieg.

23.02.2017 8:30 Uhr (ab Klasse 1) "Schattenfuchs"
Animationsfilm, 11 Min.
Ein kleiner Fuchs macht unerwartete Bekanntschaft mit seinem Schatten. Gemeinsam tollen sie durch den Wald und spielen Verstecken. Beim Suchen erfährt das Füchslein viel über andere Tiere und ihre Lebensgewohnheiten.

anschließend "Frühlingswelten"
Dokfilm, 45 Min.
Die Magie des Frühlings in all seiner Pracht steht im Fokus dieses Films. Außergewöhnliche Tiergeschichten, mal heiter, mal dramatisch, lassen eine ganz besondere Frühlingsatmosphäre entstehen. Anschließend Filmgespräch.

10:00 Uhr (ab Klasse 4) "Ausgetütet - Jona bekämpft die Plastikflut"
WDR-Reihe "neuneinhalb", 9:30 Min.
Egal wo man beim Stadtbummel hinsieht: eine wahre Plastiktüten-Flut. Nach dem Einkauf landen sie meist direkt im Müll. Der sorglose Umgang mit den Tüten führt zu einem großen Problem!

anschließend "Riesenkamell und Schokokuss"
Animationsfilm, 7 Min.
Der Film erzählt von zwei Kindheiten in der DDR und BRD und er beleuchtet dabei die feinen Unterschiede der Süßigkeiten, Autos und Märchenfiguren, die damals in die Welt der Kinder in den 70er und 80er Jahren gehörten.

anschließend "Die Tricks der Lebensmittelindustrie"
Dokumentarfilm, ZDF, 44 Min.
Der enorme Konkurrenzdruck in der Lebensmittelindustrie sorgt dafür, dass Hersteller immer ausgefeiltere Tricks anwenden, um uns ihre oft minderwertigen Produkte schmackhaft zu machen. Anschließend Filmgespräch.

11:30 Uhr (ab Klasse 7) "Arktis im Wandel"
ZDF-Reihe "planet e", 28 Min.
Riesige Gletscher schmelzen. Lässt sich dieser Wandel noch aufhalten? Professor Dr. Peter Lemke vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung geht dieser und anderen Fragen nach.

anschließend "Unser Trinkwasser in Gefahr"
NDR-Reihe "45 Minuten", 45 Min.
Experten finden immer öfter giftige Rückstände im Trinkwasser. Viele Verbraucher sind verunsichert und filtern ihr Wasser vor dem Trinken. Was Wasserfilter wirklich nützen und welche Vorsorgemaßnahmen ergriffen werden müssen, um unser Trinkwasser zu schützen, zeigt dieser Film. Anschließend Gespräch mit Dr. Rüdiger Mauersberger vom Förderverein Feldberg-Uckermärkische Seenlandschaft e.V. 

Im April werden weitere Filme der Ökofilmtour im Kulturhauskino Brüssow gezeigt. Dazu wird es eine eigene Ankündigung geben. red

Veranstaltung im
MKC Multikulturelles Centrum Templin
Prenzlauer Allee 6
17268 Templin

Eintritt für Schüler: 2 Euro

Anmeldungen bitte unter
03987 / 551065
oder per E-Mail an
okrent@mkc-templin.de

Mehr Informationen zur Ökofilmtour:

www.oekofilmtour.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Weitere Unterstützung für Nastja
Schwedt

Weitere Unterstützung für Nastja

Auch die Stadtapotheke Schwedt beteiligte sich an der Spendenaktion für Nastja. Zum Jahreswechsel hatte sie Kalender dafür verkauft. Der Erlös von 692,27 Euro wurde am 16. März an Christa Dannehl...

Über sieben Brücken musst du gehen ...
Grünheide

Über sieben Brücken musst du gehen ...

In diesem Jahr findet das Grundausbildungs-Camp für THW-Helferanwärterinnen/-er wieder im Kinder- und Jugendcamp Störitzland statt. Erfahrene THW-Ausbilder/-innen bereiten die angehenden...

INISEK I – Initiative Oberschule
Schwedt

INISEK I – Initiative Oberschule

An brandenburgischen Oberschulen, Gesamtschulen und Förderschulen in öffentlicher und freier Trägerschaft existiert seit 2015 das Förderprogramm "Initiative Sekundarstufe I" (INISEK I) für die...

1. Ausstellung „Kinder machen Kunst“
Schwedt

1. Ausstellung „Kinder machen Kunst“

Zur Hofpause Montag (27. März) gab es in der Schule "Im Odertal" - einer Einrichtung für Kinder mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt geistige Entwicklung - eine kleine Premiere. Die Eröffnung...