Kleine Schule ganz groß

Kleine Schule ganz groß

V.l.n.r.: Papa Hendrik Bartelt mit seinen Söhnen Jakob und Gustav sowie Religionslehrerin Christina Schönfeld und Schulvorstandsmitglied Franz-Xaver Brodbek. Foto: asc

Tag der offenen Tür an der Salveytalgrundschule

Frontalunterricht Fehlanzeige. Liebevoll gestaltete Klassenräume sind eine Einladung zum Lernen. Foto: asc

Tantow. Auch wenn der "ganz große Tag" erst am achten Juli stattfindet - denn dann feiert die Evangelische Salveytalgrundschule ihr zehnjähriges Bestehen - waren zum Tag der offenen Tür am Samstag (11. Februar) rund 20 Eltern mit ihren Kindern gekommen um sich über den Schulalltag der Einrichtung in freier Trägerschaft zu informieren. Von der Möglichkeit sich zu informieren machte auch CDU-Kreisfraktionschef und Vorsitzender der Johannes-Bugenhagen-Stiftung Wolfgang Banditt Gebrauch. Die Stiftung hatte im vergangenen Jahr die Schule mit einer 5000 Euro-Spende für den Bibelgarten bedacht.

"Ich freue mich das die Schule nun schon so lange durchgehalten hat, allen Skeptikern zum Trotz", sagte Wolfgang Banditt. Zuversichtlich schaut auch Schulkoordinatorin Maritta John in die Zukunft: "Für das kommende Schuljahr haben wir bereits jetzt zehn Anmeldungen für die erste Klasse sowie neun Kinder davon schnuppern in der Vorschule rein und insgesamt 56 Kinder werden unterrichtet oder betreut. Dafür haben wir 15 Mitarbeiter beschäftigt vom Hausmeister über Erzieher bis hin zur Sonderpädagogin", sagte sie voller Stolz und Stellvertreterin Silke Natter ergänzte: "Durch zahlreiche Spenden und Unterstützung aus dem Leader-Förderprogramm konnten wir rund 75 Prozent für die Sanierungskosten für unser Schuldach deckeln, als nächster Schritt ist eine Mauerwerkssanierung geplant." Zunächst muss die Einrichtung jedoch in eine Vorfinanzierung gehen.

Tatsächlich ist die Schule Tantow ein bisschen "anders" als das was man sonst gewöhnt ist. Denn in den Klassenzimmern gibt es Spielecken, Beschäftigungsbereiche, liebevolle Wandmalereien sowie ein farbenfrohes Ambiente motivieren zum lernen. Außerdem wird jahrgangsübergreifend und als vom Land Brandenburg ausgezeichnete Inklusionsmodellschule hauptsächlich nach den Regeln der Reformpädagogik unterrichtet. Auch die polnische Sprache steht fest im Lehrplan. Denn fast die Hälfte der Kinder in den Klassen stammen von Zugezogenen aus dem sozialistisch geprägten Nachbarland.

Genau diese genannten Umstände haben auch Hendrik Bartelt aus Hohenreinkendorf überzeugt seinen Sohn Jakob nach Tantow zur Vorschule zu schicken: " Individuelle Betreuung, die kleinen Gruppen und Klassen und sehr liebevolle Lehrkräfte sowie die Schulkonzeption haben mich und meine Frau überzeugt", sagte er. Auch sein jüngerer Sohn Gustav soll ab kommendem Jahr in die Vorschule nachrücken. Die staatlichen Einrichtungen im Amtsbereich mit Klassenstärken um die 25 Schüler und vielen Stundenausfällen sind für ihn keine Alternative, auch wenn von seinem Heimatort fahrtechnisch näher gelegen.

Die Schulen in freier Trägerschaft befinden sich quer über den Landkreis Uckermark im Aufwärtstrend, selbst während des laufenden Schuljahres wechseln zunehmend Kinder in die Einrichtungen welche durch kleinere Klassen und mehr Individualität in der Unterrichtsgestaltung aber vor allem weniger Unterrichtsausfall punkten.

Die freie Schule Angermünde beispielsweise feierte im vergangenen Jahr ihr 15-jähriges bestehen, längst wurde auch eine Oberstufe installiert und auch in der in evangelischer Trägerschaft befindlichen Einrichtung in Schwedt kann man mittlerweile auf acht erfolgreiche Jahre zurückblicken.

Aber zurück nach Tantow: Kurz vor Ende des Tages der offenen Tür kam für alle ganz unverhofft auch noch ein Überraschungsgast durch die Tür. Es war der langjährige Vorsitzende und Gründungsvater der Schule, Pastor Sebastian Gabriel. Über viele Jahre war er der zuständige Geistliche des Pfarrsprengels Hohenselchow bevor er 2015 - zum Bedauern vieler evangelischer Kirchenmitglieder - die Region unerwartet verließ und seither wieder in seiner Heimatstadt Wolgast als Stadtpfarrer wirkt. asc

BlickPunkt Fotostrecke vom Tag der offenen Tür

goo.gl/photos/wf95JZvxoAtiytwYA

Freie Schule Tantow
www.schuletantow.de

Freie Schule Schwedt/Oder
www.schule-schwedt.de

Freie Schule Angermünde (mit Oberstufe)
www.lerntpolnisch.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Rapsblütentage 2017
Berkholz-Meyenburg

Rapsblütentage 2017

Am 6. und 7. Mai wird im Gutshaus Berkholz unter dem Motte "Kunst trifft Rapsblüte" Kunst und Handwerk zum selber machen geboten.An beiden tagen gibt´s einen Kinderflohmarkt und ein...

Europäische Lenkungskommision tagte
Szczecin

Europäische Lenkungskommision tagte

Die Euroregionale Lenkungskommission des Fonds für kleine Projekte hat am 20. April während der 4. ELK-Sitzung über weitere FKP-Projekte positiv entschieden. Die Lenkungskommission befürwortete 43...

Ein „Q“ für die Stadt Templin
Templin

Ein „Q“ für die Stadt Templin

In ganz Deutschland gibt es ca. 3.200 Betriebe, die das Q tragen. Diese Betriebe und Einrichtungen haben sich mit dem Thema Service und Qualität intensiv auseinandergesetzt, arbeiten an der stetigen...

Tor zur Ostsee und zur Welt
Szczecin

Tor zur Ostsee und zur Welt

Am 9. Mai 2017 stellt die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern im Rahmen ihres deutsch-polnischen Wirtschaftskreises die Firma DB Port Szczecin Sp. z o.o., ein Unternehmen der...

Stör – mich nicht
Angermünde

Stör – mich nicht

Das Wasser empfing sie nicht gerade wärmstens, als die jungen Störe aus den Aufzucht­behältern in die Oder ausgesetzt wurden. Nach kurzem Zögern schwammen sie schnell in alle Richtungen davon, später...

Dicke Luft bei den Hühnern
Boitzenburger Land

Dicke Luft bei den Hühnern

Mit einem Vortrag über die „gesundheitlichen und medizinischen Risiken durch Massentierhaltung“ ging die Bürger-Initiative Eselshütt am 31. März an die Öffentlichkeit. Im Gasthof Drei Eichen in Warthe...