Neues Flüchtlingsportal HelpTo

Neues Flüchtlingsportal HelpTo

Bürgermeister Hendrik Sommer (li) und die Webseiteninitiatoren. Foto: aha

Es bringt ehrenamtliche Angebote und Nachfrage logistisch zusammen

Prenzlau. In der vergangenen Woche startete die Uckermark als letzter Landkreis Brandenburgs das Hilfe-Portal HelpTo. Bürgermeister Hendrik Sommer traf sich dazu mit den Initiatoren des Webauftritts im Prenzlauer Rathaus.
Der Verein „Neues Potsdamer Toleranzedikt“ organisiert seit Oktober 2015 die Website bundesweit. Seine Idee ist, Hilfsangebote für Flüchtlinge von Privatleuten, Firmen und Organisationen direkt zu denen zu bringen, die sie benötigen. Überall in Deutschland sind kleine und große Netzwerke entstanden, die Hilfe für Flüchtlinge in ihrem unmittelbaren Umfeld organisieren. Nun gibt es eine Plattform, die für eine gesamte Vernetzung eine zentrale Logistik anbietet.
Mit der Idee wurden in Brandenburg offene Türen eingerannt. In anderen Bundesländern ist die Initiative noch nicht so bekannt.
Die Website ist praktisch aufgebaut und dabei regional unterteilt, so findet man lokale Angebote und Gesuche schnell. Die Rubriken reichen von Sachspenden über Transporte, Lernangebote, Betreuung und Begleitung bis zu Arbeits- und Wohnangeboten. Es ist vergleichbar mit Kleinanzeigen-Seiten, nur ohne Geld.
Und – nicht nur Flüchtlinge können sich hier Sachen und Hilfen holen, sondern jeder Bedürftige. Voraussetzung ist natürlich ein Zugang zum Internet.
„Die Webseite sehen wir darum als Ergänzung zu den örtlichen Initiativen“ so der Projektleiter vom Neuen Potsdamer Toleranzedikt e.V., Daniel Wetzel, „denn diese sind für die persönliche Vernetzung vor Ort notwendig. Viele Helfer und Hilfesuchende wollen persönliche Kontakte oder sie haben kein Internet.“
Prenzlaus Bürgermeister sagte dazu: „HelpTo bietet die Chance, Aktivitäten zu bündeln, sich zusammen zu schließen und leichter zu organisieren. Das ist eine tolle Sache, bei der wir als Stadt gerne mitmachen und die wir gerne weiter verbreiten.“
Uwe Schmidt, Landtagsabgeordneter aus Prenzlau, ist ebenso begeistert: „Bei meinen Besuchen bei verschiedenen Willkommensinitiativen bin ich auf großes Engagement gestoßen, viel Kreativität und eine hohe Motivation. Über HelpTo könnten auch die Initiativen mehr voneinander erfahren, ihre Arbeit verzahnen und sich gegenseitig helfen.“
Unterstützt wird das Projekt von der Bürgerstiftung Barnim Uckermark. Sie hat für die Uckermark die Kontakte zum Verein Neues Potsdamer Toleranzedikt geknüpft. Projektmitarbeiterin Katja Neels hebt die gesellschaftliche Komponente hervor: „Selbstbestimmte Vernetzung und bürgerschaftliches Engagement wird damit gefördert - ohne bürokratischen Überbau auf Augenhöhe. Gerade im ländlichen Raum ist eine online-gestützte Vernetzung wichtig. Es gibt viele Menschen, die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren möchten. Oft fehlen Informationen, welche Unterstützung an welcher Stelle gerade dringend gebraucht wird.“
Der Aufbau der Website ist übersichtlich, in deutsch und englisch verfügbar sowie kostenlos nutzbar nur durch die Registrierung mit Benutzername, Email-Adresse und Passwort. Durch übersichtliche Struktur und klare Erläuterungen ist die Übersetzung in andere Sprachen mithilfe von Sprachguides gut möglich. Dazu bietet die Seite Informationen – wie auch zu vielen anderen Themen rund um die aktuelle Flüchtlingssituation.
Der Träger und Organisator von HelpTo, der gemeinnützige Verein Neues Potsdamer Toleranzedikt, wurde 2008 im Rahmen einer Diskussion um Toleranz, Weltoffenheit und Demokratie gegründet. Der Vereinsname beruft sich auf das historische Edikt von Potsdam, auf dessen Grundlage vor 330 Jahren zehntausende verfolgter Hugenotten in der Mark Brandenburg aufgenommen wurden und sich dort niederlassen und wirtschaftlich entwickeln konnten. 
aha

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Blaue Elefanten und farbige Orgelmusik
Berlin

Blaue Elefanten und farbige Orgelmusik

Die Musik ist vor allem rot, an manchen Stellen auch etwas dunkler." So empfindet es Katja Petzold, wenn sie Orgelmusik hört. Ihr November-Bild im neuen SEH-WEISEN-Kalender der Bundesvereinigung...

Verbesserung der sozialen Lage ehemals Verfolgter der SED-Diktatur
Potsdam

Verbesserung der sozialen Lage ehemals Verfolgter der SED-Diktatur

in der gestrigen Debatte des Brandenburger Landtages zum Tagespunkt „30 Jahre nach der friedlichen Revolution: SED-Unrechtsbereinigungsgesetze novellieren, um die soziale Lage ehemals politisch...

Fördermittel für Gebäudesanierung
Angermünde

Fördermittel für Gebäudesanierung

Kommende Woche Dienstag übergibt Staatssekretärin Ines Jesse vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg einen Förderbescheid in Höhe von 2.457.000 Euro an den Vorstand...

Maleika jetzt auch in Schwedt
Schwedt

Maleika jetzt auch in Schwedt

Ein berührender Spielfilm aus der Natur. Der Regisseur Matto Barfuss mit seinem emotionalen Appell für Artenschutz. Am Welttierschutztag feierte der Kinofilm Maleika große Weltpremiere im Zoopalast in...

Abschied in den Ruhestand
Schwedt/Gartz

Abschied in den Ruhestand

Es ist Wohl eine nicht alltägliche Berufskarriere, wenn man von sich behaupten kann, ein und dem selben Arbeitgeber seit 1983 ununterbrochen zur Verfügung zu stehen. Kaum noch vorstellbar in einer...

Spendenaktion für Bedürftige
Schwedt

Spendenaktion für Bedürftige

Bundesweit 934 Tafeln in Deutschland und die dort tätigen ehrenamtlichen "Heinzelmännchen" versorgen nach einer jüngsten Studie bis zu 1,5 Millionen Bedürftige mit Lebensmitteln. Zunehmend auch...

Kreisvolkshochschule erhält den Zuschlag für Grundbildungskurse bis Ende 2018
Prenzlau

Kreisvolkshochschule erhält den Zuschlag für Grundbildungskurse bis Ende 2018

Erwachsene Deutsche, die nicht gut lesen und schreiben können, haben wieder die Chance es besser zu lernen. Denn die KVHS hat den Zuschlag für neue Kurse in Prenzlau, Schwedt,Templin und Angermünde...

VR-Bank Uckermark-Randow eG verschenkt Computer
Prenzlau

VR-Bank Uckermark-Randow eG verschenkt Computer

Die VR-Bank Uckermark-Randow eG spendet 100 aussortierte Computer (ohne Monitor/ Drucker/ Zubehör) an Kitas, Schulen und Vereine in ihrem Geschäftsgebiet. Die bis zu sieben Jahre alten Rechner sind...

Wir wollen lesen!
Prenzlau

Wir wollen lesen!

Während der alljährliche internationale Vorlesetag meist in vorhandenen Gruppen und durch bekannte Personen oder/und Politiker durchgeführt wird, sind die Betreuer im RumtollHaus Prenzlau für alle...

Weihnachtstannen werden aufgestellt
Prenzlau

Weihnachtstannen werden aufgestellt

Am Freitag, dem 17. November, wird die Firma RESERV in den Vormittagsstunden den Tannenbaum auf dem Marktberg aufstellen und im Anschluss den Baum in der Friedrichstraße. Der Baum auf dem Marktberg...

VSR-Gewässerschutz veröffentlicht seine Grundwassermesswerte in einer Nitratkarte:
Geldern

VSR-Gewässerschutz veröffentlicht seine Grundwassermesswerte in einer Nitratkarte:

Der VSR-Gewässerschutz ruft mit seiner neuen Nitratkarte alle Agrar- und Umweltminister der Bundesländer dazu auf, endlich dafür zu sorgen, dass den nächsten Generationen unbelastetes Brunnenwasser...

Spende vergeben
Schwedt

Spende vergeben

Das Jahresmotto des Rotary-Club Schwedt ist in diesem Jahr: "Kinder - Jugend - Bildung". Da passte es gut, dass Lehrerin Scheerer-Graudenz mit ihrer Bitte, eine elektronische Tafel zu finanzieren, an...

Lockrufe nach Oder-Welse
Gartz (Oder)

Lockrufe nach Oder-Welse

Die Städte Schwedt und Angermünde haben sich bereits mit einem "Ja" positioniert, im Amt Gramzow steht die Abstimmung noch aus und der Amtsausschuss Gartz (Oder) hat sich nun auf seiner Sitzung am...

Zweigleisiger Ausbau der Bahnstrecke Angermünde-Stettin
Prenzlau

Zweigleisiger Ausbau der Bahnstrecke Angermünde-Stettin

Am 7.11.2017 hat Stefan Krüger, Vorsitzender des SPD Ortsvereins Prenzlau, eine Petition zur Zweigleisigkeit im Petitionsausschuss des Bundestages eingereicht. Nachdem sich zuletzt der Kreistag des...

Gemeinsam planen für das Köhntoptal
Uckerland

Gemeinsam planen für das Köhntoptal

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg lädt regionale Landeigentümer, Nutzer und Interessierte am 28. November zu einem rund zweistündigen Treffen der regionalen Arbeitsgruppe im Rahmen der...

Statement zum aktuellen Stand im Eisenbahnwerk
Eberswalde

Statement zum aktuellen Stand im Eisenbahnwerk

Am Donnerstag, dem 9. November 2017 erklärte Friedhelm Boginski, Bürgermeister der Stadt Eberswalde, zum Eisenbahnwerk Eberswalde: "Auch wenn viele aufgrund der langen Zeit und der vergangenen...

Gedenken an Amadeu Antonio
Eberswalde

Gedenken an Amadeu Antonio

Zum 27. Mal jährt sich am 6. Dezember 2017 der Todestag von Amadeu Antonio. Sein Tod prägt für immer prägende die Stadt. In diesem Jahr wird Amadeu Antonio mit mehreren Veranstaltungen gedacht. Der...

Herbstzeit ist Pflanzzeit
Eberswalde

Herbstzeit ist Pflanzzeit

So auch für die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes. Nachdem im Frühjahr bereits zahlreiche Bäume und Sträucher ein neues Zuhause im Stadtgebiet gefunden haben, werden aktuell die letzten...