Ohne Sprache geht nix

Kitas in Eberswalde, Lychen und Prenzlau erhalten Zuschlag für Sprachförderung

Uckermärker Kinder der Kita "Gänseblümchen" in Passow. Foto: jec

Uckermark/Barnim.

Die Integrationskindertagesstätte Kinderland in Eberswalde, die Integrative Kneipp-Kindertagesstätte „Cohrs-Stift“ in Lychen und die Integrative Kindertagesstätte „Friedrich Fröbel“ in Prenzlau profitieren von der Bundesförderung des Familienministeriums für sprachliche Bildung. 

Alle Kinder sollen von Anfang an von guten Bildungsangeboten profitieren. Im Januar 2016 hat daher das neue Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gestartet. Mit dem neuen Programm fördert das Bundesfamilienministerium alltagsintegrierte sprachliche Bildung als festen Bestandteil in der Kindertagesbetreuung. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Chancengleichheit. Denn Sprache ist der Schlüssel: Durch sie erschließen wir uns die Welt, treten mit Menschen in Kontakt und eignen uns Wissen an. Studien haben gezeigt, dass sprachliche Kompetenzen einen erheblichen Einfluss auf den weiteren Bildungsweg und den Einstieg ins Erwerbsleben haben. Dies gilt besonders für Kinder aus bildungsbenachteiligten Familien und Familien mit Migrationshintergrund.Das seit Januar 2016 laufende Bundesprogramm ‚Sprach-Kitas‘ richtet sich hauptsächlich an Einrichtungen, die von einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit besonderem sprachlichen Förderbedarf besucht werden.

Konkret erhalten die Uckermärker Kitas nun durch das Programm doppelte Unterstützung: Zum einen durch eine zusätzliche Fachkraft, die direkt in der Kita tätig ist und die Kita-Teams bei der sprachlichen Bildungsarbeit unterstützt. Und zum anderen über eine Fachberatung, die die Kitas kontinuierlich im Verbund begleitet. Die Fachberatung unterstützt die Qualitätsentwicklung in den Kitas. In regelmäßigen Arbeitsgruppensitzungen finden Qualifizierungs- und Beratungsworkshops statt, die die Aspekte der sprachlichen Bildung, der inklusiven Bildung sowie die Zusammenarbeit mit Familien fördern.  

Sechs weitere Kindertagesstätten aus der Uckermark im Antragsverfahren, wobei hier noch nicht abschließend feststeht, ob sie eine Förderung erhalten.

red

Mehr Informationen auf der Internetseite:
sprach-kitas.fruehe-chancen.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Hendricks: "Düngemittel umweltschonender einsetzen"
Berlin

Hendricks: "Düngemittel umweltschonender einsetzen"

Düngemittel in der Landwirtschaft beeinträchtigen nach wie vor die Gewässerqualität in Deutschland. Das zeigen die Ergebnisse des aktuellen Nitratberichts, der vorwiegend Messdaten aus...

Dein Erlebnis Innenstadt
Frankfurt/Oder

Dein Erlebnis Innenstadt

Das Ziel des Wettbewerbs ist es die Attraktivität der Innenstädte nachhaltig zu steigern und lokale Akteure zu vernetzen. Händler, Gastronomen, Vereine, Schulen und die Verwaltungen sollen gemeinsam...

Museum gibt Broschüre zum Finowkanal heraus
Eberswalde

Museum gibt Broschüre zum Finowkanal heraus

Der Finowkanal war lange Zeit die bedeutendste Wasserstraße Nordostdeutschlands. Um daran zu erinnern und der heutigen Bedeutung des Kanals für den Tourismus gerecht zu werden, hat die Stadt...

NABU zur Absetzung des Abteilungsleiters Naturschutz im Umweltministerium:
Potsdam

NABU zur Absetzung des Abteilungsleiters Naturschutz im Umweltministerium:

 Zur heute bekannt gewordenen Absetzung des Abteilungsleiters Naturschutz im Agrar- und Umweltministerium, Axel Steffen, erklärt der NABU Brandenburg: Ohne jeden Grund wird der Abteilungsleiter...