Schorfheide - Groß Väter mit dem "HeideLiner"

Erster Touristenbus zwischen Schorfheide und Uckermark

Im Wald liegt das idyllische Feriendorf Groß Väter See. Es gehört gemeindlich zur Stadt Templin. Foto: www.feriendorf-groß-vaeter-see.de

Templin. Am Montag stand der Beschluss fest. Vorerst für zwei Jahre wollen der Landkreis Barnim und die  Niederbarnimer Eisenbahn zusammen mit der Gemeinde Schorfheide und den an der Strecke liegenden touristischen Unternehmen und dem Biospärenreservat eine neue touristische Buslinie anbieten.

Ab Karfreitag kann man mit dem Bus von Groß Schönebeck (Gemeinde Schorfheide, Landkreis Barnim) bis nach Groß Väter See zum Feriendorf (Stadt Templin, Landkreis Uckermark) fahren. Die neue Buslinie startet dort, wo die aus Berlin kommende „Heidekrautbahn“ der Niederbarnimer Eisenbahn (NEB) ihre Endstation hat: am Bahnhof Groß Schönebeck. Der Bus fährt von Freitagnachmittag bis Sonntagabend.

Touristen können mit dem HeideLiner bis in das 15 Kilometer entfernte Feriendorf Groß Väter See bis Oktober weiterfahren. Touristische Zwischenstopps legt der Kleinbus am Wildpark und Kletterwald Schorfheide ein. Die Fahrzeiten des Busses sind mit denen der „Heidekrautbahn“ (Regionalbahn RB 27) abgestimmt, sodass am Bahnhof keine Wartezeiten entstehen.

Der Busfahrschein kann bereits mit dem Zugticket erworben werden. Wer bis zum Feriendorf Groß Väter, der Endstation des HeideLiners, fahren will, bezahlt für die Einzelfahrt nach Regeltarif 2,20 Euro. Bislang gibt es weder eine Busverbindung noch einen Radweg, der Groß Schönebeck mit der Uckermark verbindet. Der neue Touristenbus macht dies möglich. red

Betrieben wird die Linie durch den Landkreis Barnim, die Gemeinde Schorfheide, das Biospharenreservat Schorfheide-Chorin, die Niederbarnimer Eisenbahn, den Wildpark Schorfheide, den Kletterwald Schorfheide sowie das Feriendorf Groß Väter See.

HeideLiner
Ostern bis Oktober (Ab Karfreitag, 25. März 2016)
Freitag Nachmittag bis Sonntag Abend
vom Bahnhof Groß Schönebeck bis zum Feriendorf Groß Väter See
Einzelfahrt: 2,20 Euro.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Hendricks: "Düngemittel umweltschonender einsetzen"
Berlin

Hendricks: "Düngemittel umweltschonender einsetzen"

Düngemittel in der Landwirtschaft beeinträchtigen nach wie vor die Gewässerqualität in Deutschland. Das zeigen die Ergebnisse des aktuellen Nitratberichts, der vorwiegend Messdaten aus...

Dein Erlebnis Innenstadt
Frankfurt/Oder

Dein Erlebnis Innenstadt

Das Ziel des Wettbewerbs ist es die Attraktivität der Innenstädte nachhaltig zu steigern und lokale Akteure zu vernetzen. Händler, Gastronomen, Vereine, Schulen und die Verwaltungen sollen gemeinsam...

Museum gibt Broschüre zum Finowkanal heraus
Eberswalde

Museum gibt Broschüre zum Finowkanal heraus

Der Finowkanal war lange Zeit die bedeutendste Wasserstraße Nordostdeutschlands. Um daran zu erinnern und der heutigen Bedeutung des Kanals für den Tourismus gerecht zu werden, hat die Stadt...

NABU zur Absetzung des Abteilungsleiters Naturschutz im Umweltministerium:
Potsdam

NABU zur Absetzung des Abteilungsleiters Naturschutz im Umweltministerium:

 Zur heute bekannt gewordenen Absetzung des Abteilungsleiters Naturschutz im Agrar- und Umweltministerium, Axel Steffen, erklärt der NABU Brandenburg: Ohne jeden Grund wird der Abteilungsleiter...