Gemeinsam für und in einer grenzüberschreitenden Region

Gemeinsam für und in einer grenzüberschreitenden Region

UVG-Bus und Stettiner Straßenbahn im Zwillingslook. Foto: vt

Stettiner Straßenbahn und Uckermark-Bus werben großflächig für die Uckermark und den Standort Stettin

Stettin/Uckermark. Mit der offiziellen Taufe eines Busses der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft (UVG) und einer Straßenbahn der Straßenbahngesellschaft Stettin, die beide mit großflächigen Werbungen für die Uckermark und die Stadt Stettin versehen sind, wurde der Startschuss für eine gemeinsame touristische und wirtschaftliche Vermarktung der beiden Regionen gesetzt.

Der Uckermark-Landrat Dietmar Schulze und Patrycjusz Ceran, Referent für Internationale Zusammenarbeit der Stadt Stettin, nahmen gemeinsam am 27. Januar in Stettin die Taufe der beiden Fahrzeuge vor, die jeweils mit der gleichen Werbung bedruckt sind.

Für die Uckermark wird großflächig mit dem UCKERMARK-Logo und mit Fotos von bekannten uckermärkischen Akteuren, wie das Oder-Center Schwedt, die NaturThermeTemplin, das Dominikanerkloster Prenzlau und QRegio geworben. Die Hafen-Metropole Stettin nutzt maritime Motive, mit Großseglern vor der Hafenterrasse und präsentiert die neue Philharmonie.

Mit diesen beiden Fahrzeugen wird erstmals in der Geschichte der Grenzregion an der Odermündung eine gemeinschaftliche Werbung auf zwei Verkehrsmitteln beiderseits der Oder umgesetzt. "Damit werben die Stadt Stettin und die Uckermark gemeinsam aktiv für unseren Landstrich, wirken gemeinsam als Region und laden die Menschen der Region und ihre Besucher ein, die Angebote und Potenziale als Ganzes zu nutzen", erklärte Schulze.

Diese Werbung sei Ausdruck des gegenseitigen Verständnisses von Nachbarschaft, "Weil wir die Verwaltungsgrenzen und staatlichen Grenzen zwar kennen und um sie wissen, ihnen aber nur eine angemessene und keine übermäßige Bedeutung beimessen - kurzum: wir fühlen uns als Teil einer Gesamtregion", fügte Dietmar Schulze hinzu.

Die Anstrengungen der ICU GmbH, gemeinsame Marketing-Strategien mit dem Großraum Stettin zu entwickeln, reichen bis in das Jahr 2010 zurück, als eine gemeinsame Radioreportagereihe mit Polskie Radio Szczecin und Radio szczecin.fm initiiert wurde. Damals waren 17 Reportagen á zehn Minuten über die Uckermark produziert und ein halbes Jahr lang in Stettin gesendet worden.

Hinzu kommen die von der ICU GmbH herausgegebenen Broschüren Uckermark Guide und Uckermark Investorguide, die auch in polnischer Sprache über die Uckermark informieren. Im Jahr 2011 wurde gemeinsam mit dem Oder-Center, der ICU GmbH und der UVG mbH eine Plakataktion zum Einkaufen in der Uckermark gestartet. Und bis zum Jahr 2014 fuhr bereits schon einmal eine Straßenbahn durch Stettin, die für die Uckermark warb. Eine Einwohnerumfrage durch die Universität Stettin hatte damals ergeben, dass 30 Prozent der Befragten das UCKERMARK-Logo kannten und davon 24 Prozent von der Stettiner Straßenbahn. red
Kontakt:
Silvio Moritz
Geschäftsführer, Regionalmarken-Manager Uckermark

ICU Investor Center Uckermark GmbH
Regionalmarken-Management Uckermark
Berliner Straße 52e
16303 Schwedt/Oder

Tel.: +49 (0) 33 32 / 53 89 70
Fax: +49 (0) 33 32 / 53 89 71
moritz@ic-uckermark.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Zivilfahnder der Bundespolizei erfolgreich
Gartz (Oder)

Zivilfahnder der Bundespolizei erfolgreich

Zivilfahnder der gemeinsamen Fahndungsgruppe (GOV) haben eine mehrfach gesuchte Diebin festnehmen können, diese habe nun eine 16-monatige Haftstrafe abzusitzen - wie die für den Bereich Uckermark...

Ein Vierteljahrhundert Stadtumbau mitgestaltet
Schwedt

Ein Vierteljahrhundert Stadtumbau mitgestaltet

Über die Schwedter Stadtwerke könnte man sicher nach 25 Jahren eine ganze Zeitung füllen. Braucht man aber nicht, denn das machen die Zeitungen inzwischen selbst regelmäßig. In der vergangenen Woche...

Geschäftsaufgabe im fünften Jahr
Schwedt

Geschäftsaufgabe im fünften Jahr

Es ist mittlerweile fünf Jahre her, da wagte die Schwedterin Denise Hahne den Schritt in die Selbstständigkeit, mit einem Laden für Geschenkideen (DADIVA) in der Altstadt, der Fußgängerzone...

Metropolregion Szczecin als Vorbild
Schwedt

Metropolregion Szczecin als Vorbild

Die Gäste aus Wirtschaft und Gewerbe staunten nicht schlecht beim letzten "Wirtschaftsfrühstück" im Jahr 2016 (ausgerichtet vom Bundesverband mittelständischer Wirtschaft) am 1. Dezember im Schwedter...

Uckermark als Vorreiter für Brandenburg
Prenzlau

Uckermark als Vorreiter für Brandenburg

Im November hatte die TourismusMarketing Uckermark GmbH (tmu) eingeladen, um über nachhaltigen Tourismus in der Uckermark zu sprechen. Hintergrund ist, dass die Organisation sich an einer bundesweiten...

Dr. Eric Hilf ist neuer Chefarzt der Geriatrie
Templin

Dr. Eric Hilf ist neuer Chefarzt der Geriatrie

Dr. Eric Hilf ist neuer Chefarzt für Geriatrie am Sana Krankenhaus Templin. Seit 2013 führte der 51-jährige Internist mit 80 stationären Betten und 15 Tagesklinikplätzen eine der größten und...

Schneller als gedacht
Schwedt

Schneller als gedacht

Der Traum wird wahr. Rechtzeitig vor Weihnachten konnte Christa Dannehl vom SODI e.V. den heiß ersehnten Sportfuß für Nastja in Empfang nehmen. Im Sommer war die mittlerweile 16-Jährige wieder zur...

Zuverlässige Bereicherung im Team
Boitzenburger Land - Lichtenhain

Zuverlässige Bereicherung im Team

Die Apfelgräfin - so wird sie kurz genannt - hatte am Montag Besuch von zwei Vertretern der Agentur für Arbeit. Ivonne Pirscher und Jörn Neumann, beide im Bereich Reha-Beratung tätig, nutzten die...

Blick nach vorn gerichtet
Angermünde

Blick nach vorn gerichtet

In diesem Jahr feiert der Tourismusverein Angermünde e.V. sein 25-jähriges Bestehen. Geschäftsführerin Johanna Henschel erzählte in ihrer Moderation: "Wir möchten dieses Jubiläum nutzen um uns bei...