Gemeinsam für und in einer grenzüberschreitenden Region

Gemeinsam für und in einer grenzüberschreitenden Region

UVG-Bus und Stettiner Straßenbahn im Zwillingslook. Foto: vt

Stettiner Straßenbahn und Uckermark-Bus werben großflächig für die Uckermark und den Standort Stettin

Stettin/Uckermark. Mit der offiziellen Taufe eines Busses der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft (UVG) und einer Straßenbahn der Straßenbahngesellschaft Stettin, die beide mit großflächigen Werbungen für die Uckermark und die Stadt Stettin versehen sind, wurde der Startschuss für eine gemeinsame touristische und wirtschaftliche Vermarktung der beiden Regionen gesetzt.

Der Uckermark-Landrat Dietmar Schulze und Patrycjusz Ceran, Referent für Internationale Zusammenarbeit der Stadt Stettin, nahmen gemeinsam am 27. Januar in Stettin die Taufe der beiden Fahrzeuge vor, die jeweils mit der gleichen Werbung bedruckt sind.

Für die Uckermark wird großflächig mit dem UCKERMARK-Logo und mit Fotos von bekannten uckermärkischen Akteuren, wie das Oder-Center Schwedt, die NaturThermeTemplin, das Dominikanerkloster Prenzlau und QRegio geworben. Die Hafen-Metropole Stettin nutzt maritime Motive, mit Großseglern vor der Hafenterrasse und präsentiert die neue Philharmonie.

Mit diesen beiden Fahrzeugen wird erstmals in der Geschichte der Grenzregion an der Odermündung eine gemeinschaftliche Werbung auf zwei Verkehrsmitteln beiderseits der Oder umgesetzt. "Damit werben die Stadt Stettin und die Uckermark gemeinsam aktiv für unseren Landstrich, wirken gemeinsam als Region und laden die Menschen der Region und ihre Besucher ein, die Angebote und Potenziale als Ganzes zu nutzen", erklärte Schulze.

Diese Werbung sei Ausdruck des gegenseitigen Verständnisses von Nachbarschaft, "Weil wir die Verwaltungsgrenzen und staatlichen Grenzen zwar kennen und um sie wissen, ihnen aber nur eine angemessene und keine übermäßige Bedeutung beimessen - kurzum: wir fühlen uns als Teil einer Gesamtregion", fügte Dietmar Schulze hinzu.

Die Anstrengungen der ICU GmbH, gemeinsame Marketing-Strategien mit dem Großraum Stettin zu entwickeln, reichen bis in das Jahr 2010 zurück, als eine gemeinsame Radioreportagereihe mit Polskie Radio Szczecin und Radio szczecin.fm initiiert wurde. Damals waren 17 Reportagen á zehn Minuten über die Uckermark produziert und ein halbes Jahr lang in Stettin gesendet worden.

Hinzu kommen die von der ICU GmbH herausgegebenen Broschüren Uckermark Guide und Uckermark Investorguide, die auch in polnischer Sprache über die Uckermark informieren. Im Jahr 2011 wurde gemeinsam mit dem Oder-Center, der ICU GmbH und der UVG mbH eine Plakataktion zum Einkaufen in der Uckermark gestartet. Und bis zum Jahr 2014 fuhr bereits schon einmal eine Straßenbahn durch Stettin, die für die Uckermark warb. Eine Einwohnerumfrage durch die Universität Stettin hatte damals ergeben, dass 30 Prozent der Befragten das UCKERMARK-Logo kannten und davon 24 Prozent von der Stettiner Straßenbahn. red
Kontakt:
Silvio Moritz
Geschäftsführer, Regionalmarken-Manager Uckermark

ICU Investor Center Uckermark GmbH
Regionalmarken-Management Uckermark
Berliner Straße 52e
16303 Schwedt/Oder

Tel.: +49 (0) 33 32 / 53 89 70
Fax: +49 (0) 33 32 / 53 89 71
moritz@ic-uckermark.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Schlangen in Brandenburg
Potsdam / Uckermark

Schlangen in Brandenburg

Zurzeit sind hohe Temperaturen und Sonnenschein zu erwarten. Ideal, um Schlangen beim Sonnenbad zu beobachten. In Brandenburg gibt es drei verschiedene Schlangenarten und gerade im Sommer kommt es...

Finale im 25. Dorfwettbewerb
Sauen/Straupitz

Finale im 25. Dorfwettbewerb

Nicht nur der Fluss verbindet die Spreeniederung mit dem Oberspreewald. Mit Sauen und Straupitz stehen zwei Brandenburger Gemeinden als Finalisten im 25. Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“!...

Europäischer-Islamophobie-Gipfel
Europa / Sarajewo

Europäischer-Islamophobie-Gipfel

Nur wenige Tage bevor die Slowakei die EU-Ratspräsidentschaft übernimmt (deren Regierung hat angekündigt hat, muslimischen Flüchtlingen die Einreise zu verweigern), kommen auf dem ersten...

Wir sind eine Modellregion
Angermünde

Wir sind eine Modellregion

Seit Februar 2016 ist Dr. Ulrike Garbe Leiterin des UNESCO-Biosphären­reservates Schorfheide-­Chorin. Cornelia Jentzsch fragte nach einer ersten ­Bilanz ihrer bisherigen ­Arbeit.BlickPunkt: Was genau...

120 Jahre für die Gesundheit
Angermünde

120 Jahre für die Gesundheit

Zur Einweihung des Krankenhauses  Angermünde schrieb 1896 die Angermünder Zeitung: „Man muss unumwunden eingestehen, die Einrichtung, welche freilich viel Geld gekostet hat, ist großartig. Die...

Agenda-Diplom für Schwedter und Prenzlauer Grundschüler
Prenzlau/Schwedt

Agenda-Diplom für Schwedter und Prenzlauer Grundschüler

Imkern, Angeln, Reiten und Bogenschießen – die Sommerferien stecken voller Überraschungen. Seit sechs Jahren gibt es in Prenzlau so etwas wie die Neuauflage der Ferienspiele. „Allerdings viel...

Junger alter Buchenwald
Berlin/Altkünkendorf

Junger alter Buchenwald

Umweltstaatssekretärin Carolin Schilde wird Brandenburgs Buchenwald im Grumsin würdigen. Er ist Teil der UNESCO-Weltnaturerbestätte „Alte Buchenwälder Deutschlands“, die am 25. Juni  ihren fünften...