Prenzlau trifft auf London

Großer Orchesterball in Prenzlau mit dem Preußischen Kammerorchester

Impression vom Orchesterball im vergangenen Jahr. Foto: Uckermärkische Kulturagentur / Lydia Reimann

Prenzlau. Was verbindet die Kreisstadt im Nordosten Brandenburgs mit der Hauptstadt von Großbritannien? Dasselbe schlechte Wetter, das gewöhnungsbedürftige Essen oder eine Königin? Weit gefehlt, die beiden Städte treffen sinnbildlich beim Orchesterball des Preußischen Kammerorchesters am 13. Februar um 19 Uhr im Prenzlauer Kultur- und Plenarsaal aufeinander. „Viele haben bereits Karten reserviert, diese möchten bitte bis zum 29. Januar abgeholt werden“, so Elke Gruba, die für den Kartenverkauf der Uckermärkischen Kulturagentur verantwortlich ist.

Der Chefdirigent James Lowe, gebürtiger Brite, inspirierte zum Thema „Prenzlau meets London“ und freut sich sowohl auf das Galakonzert mit den „Preußen“ und der Sopranistin Suzanne Fischer wie auch auf das Büffet mit Köstlichkeiten aus seiner Heimat.

Für glühende Füße sorgt der Tanz zur Orchestermusik und zu späterer Stunde die Band „Dayami & Company“. Showeinlagen mit schottischen Traditionen und eine Tombola runden den Abend ab.

Dies ist der erste Orchesterball mit dem Chefdirigenten James Lowe, der im Februar 2015 sein Amt antrat. Seitdem dirigierte er drei Klassik- und zwei Unterhaltungskonzerte, zwei Jahresend- und fünf Neujahrskonzerte sowie Gastspiele in Putbus und Biesenbrow und das dritte Talentpodium in Malchow. Im März dieses Jahres wird er erstmals in ein Schulkonzert des Preußischen Kammerorchesters mit Schülern der 7. Klasse des Prenzlauer Scherpf-Gymnasiums involviert sein.

Beim Orchesterball ist er für das Galakonzert und die drei Tanzrunden verantwortlich. Werke mit Großbritannienbezug,  von britischen Komponisten wie auch Lieder aus bekannten Musicals stehen auf dem Programm.

 

Kartenverkauf: Uckermärkische Kulturagentur, Grabowstr. 18 in Prenzlau, Tel.: 03984-833974

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Bogensportlandesmeisterschaften 2017
Schwedt

Bogensportlandesmeisterschaften 2017

Mit sechs Gold, sieben Silber und vier Bronzemedaillen konnten die Bogenschützen der SSV PCK 90 Schwedt einmal mehr ihre Spitzenstellung bei den Hallenlandesmeisterschaften in Birkenwerder unter...

Radsport-Senior flott unterwegs
Templin

Radsport-Senior flott unterwegs

Nicht nur die jüngsten Radsportler des Templiner Sportvereins Lokomotive 1951 e.V. waren in der zu Ende gegangenen Saison 2016/2017 bei Crosswettkämpfen überaus erfolgreich. "Auch der für unseren SV...

Arthur ist die Nummer 1
Schwedt

Arthur ist die Nummer 1

Am Montagvormittag begrüßte Bürgermeister Jürgen Polzehl den jüngsten Neubürger der Nationalparkstadt in dessen Zuhause in der Biesenbrower Straße. Arthur ist der erste Sohn von Mama Elisabeth und...

Brandenburgischer Judo-Verband wählt neuen Vorstand
Potsdam

Brandenburgischer Judo-Verband wählt neuen Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung des Brandenburgischen Judo-Verbandes (BJV) wurde am Sonntag ein neuer Vorstand gewählt. Für die nächsten vier Jahre wird nun Daniel Keller, derzeitig Vorsitzender des SV...

Träume in Weiß, Stylingtipps, Trauringe und ein tolles Bühnenprogramm
Prenzlau

Träume in Weiß, Stylingtipps, Trauringe und ein tolles Bühnenprogramm

Zu den Highlights der 21. Uckermärkischen Hochzeits- und Festmesse am Sonnabend, dem 21. Januar, gehören zweifelsohne jene Träume in Weiß oder Champagner, die von den Models auf der Bühne präsentiert...

Nun auch regionale Säfte von der Mosterei Klimmek
Schwedt

Nun auch regionale Säfte von der Mosterei Klimmek

Seit Juli 2016 gibt es im Schwedter real,- regionale Produkte aus der Uckermark. Nun konnte auch die Mosterei Klimmek aus Angermünde gelistet werden. Sie bietet eine Auswahl ihres großen Sortiments an...

30 Jahre im Dienste der Patienten
Schwedt

30 Jahre im Dienste der Patienten

Es gibt Momente im beruflichen Leben von Kerstin Schmidt, in denen es ihr schwer fällt, die notwendige professionelle Zurückhaltung zu bewahren. So in dem Fall einer jungen Frau, die auf der...

Keine Gefahr im Windpark
Passow

Keine Gefahr im Windpark

Am 3. Januar war es, als ein Rotorblatt im Windpark zwischen Passow und Zichow abgeknickt ist. Vorbeifahrende hatten den herunterhängenden Flügel entdeckt und die Rettungskräfte informiert. Drei Tage...