Prenzlau trifft auf London

Großer Orchesterball in Prenzlau mit dem Preußischen Kammerorchester

Impression vom Orchesterball im vergangenen Jahr. Foto: Uckermärkische Kulturagentur / Lydia Reimann

Prenzlau. Was verbindet die Kreisstadt im Nordosten Brandenburgs mit der Hauptstadt von Großbritannien? Dasselbe schlechte Wetter, das gewöhnungsbedürftige Essen oder eine Königin? Weit gefehlt, die beiden Städte treffen sinnbildlich beim Orchesterball des Preußischen Kammerorchesters am 13. Februar um 19 Uhr im Prenzlauer Kultur- und Plenarsaal aufeinander. „Viele haben bereits Karten reserviert, diese möchten bitte bis zum 29. Januar abgeholt werden“, so Elke Gruba, die für den Kartenverkauf der Uckermärkischen Kulturagentur verantwortlich ist.

Der Chefdirigent James Lowe, gebürtiger Brite, inspirierte zum Thema „Prenzlau meets London“ und freut sich sowohl auf das Galakonzert mit den „Preußen“ und der Sopranistin Suzanne Fischer wie auch auf das Büffet mit Köstlichkeiten aus seiner Heimat.

Für glühende Füße sorgt der Tanz zur Orchestermusik und zu späterer Stunde die Band „Dayami & Company“. Showeinlagen mit schottischen Traditionen und eine Tombola runden den Abend ab.

Dies ist der erste Orchesterball mit dem Chefdirigenten James Lowe, der im Februar 2015 sein Amt antrat. Seitdem dirigierte er drei Klassik- und zwei Unterhaltungskonzerte, zwei Jahresend- und fünf Neujahrskonzerte sowie Gastspiele in Putbus und Biesenbrow und das dritte Talentpodium in Malchow. Im März dieses Jahres wird er erstmals in ein Schulkonzert des Preußischen Kammerorchesters mit Schülern der 7. Klasse des Prenzlauer Scherpf-Gymnasiums involviert sein.

Beim Orchesterball ist er für das Galakonzert und die drei Tanzrunden verantwortlich. Werke mit Großbritannienbezug,  von britischen Komponisten wie auch Lieder aus bekannten Musicals stehen auf dem Programm.

 

Kartenverkauf: Uckermärkische Kulturagentur, Grabowstr. 18 in Prenzlau, Tel.: 03984-833974

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Jenseits von Afrika in Criewen
Criewen

Jenseits von Afrika in Criewen

Criewen. Der mosambikanische Parque Nacional de Banhine (Banhine-Nationalpark) zeigt seit kurzem Flagge mit einer kleinen Info-Schau im Criewener Nationalparkhaus. Die Ostafrikaner sind seit Jahren im...

Deutschlandfunk zu Gast: Rundtischgespräch in Schwedt zum Thema „Gelebte Integration“
Schwedt

Deutschlandfunk zu Gast: Rundtischgespräch in Schwedt zum Thema „Gelebte Integration“

„Gelebte Integration - wie polnische Zuwanderer eine deutsche Grenzregion wiederbeleben“ war kürzlich Thema einer Gesprächsrunde an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt. Der  deutschlandweit...

Arusha Freundeskreis
Prenzlau

Arusha Freundeskreis

 Die Freunde der Massai haben sich in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen lassen. Sie laden zu ihrer jährlichen Benefiz­veranstaltung erstmalig nach Prenzlau mit seinen Sehenswürdigkeiten und der...

Die Würde des Menschen
Schwedt

Die Würde des Menschen

 Kürzlich unterzeichneten die Leiterin der Seniorenpflegeeinrichtung „Haus Harmonie“ in Schwedt, Marita Postler, und der Geschäftsführer und Vereinsvorsitzende des „Auf dem Drachenkopf“ e. V., Horst...

Erste Fischereifachfrau der Uckermark
Angermünde

Erste Fischereifachfrau der Uckermark

 Eigentlich war die Fischerei gar nicht ihre Leidenschaft, zumindest nicht nach der Schule. Sabine Löwe, Tochter von Fischer Thomas Löwe aus Angermünde, lernte Einzelhandelskauffrau in Rosenheim bei...

Mozart statt Atomwaffen
Templin OT Groß Dölln

Mozart statt Atomwaffen

 Die Komponisten Beethoven und Schubert überschritten in ihren Spätwerken bereits die Grenzen des Irdischen. Berio, Kurtag oder Bartók loteten in ihrer Musik spieltechnische Grenzen auf den...

Bahnhofsfest in Gramzow
Gramzow

Bahnhofsfest in Gramzow

 Die Gram­zower Museums-Bahn fährt an dem Wochen­ende natürlich auch, während die Sonder­ausstellung „­RUSSIAN STEAMPUNK“ die verrückten Erfindungen des Igor Lokomowitsch Pofbanow zeigt, eine...