„Mehr als Schön“

Bundespreis Ecodesign 2016 ausgeschrieben

Einer der Vorjahressieger beim Wettbewerb, der Fahrradanhänger "H tour" (hinterher.com). Die Jury war überzeugt. Innerhalb weniger Sekunden kann der Fahrradanhänger H tour vom Anhänger zum Handwagen zum Reisetrolley zur Sackkarre zur Wanderrikscha zum Einkaufshelfer umgewandelt und ebenso schnell wieder verstaut werden. Er eignet sich als Transportmittel sowohl für Familien als auch für Handwerker und unterstützt so die Verlagerung des Verkehrs vom Auto auf das Fahrrad. Das Chassis hat eine lange Lebensdauer und lässt sich komplett recyceln, der Austausch von Teilen ist mit nur einem Werkzeug möglich. Foto: bmub

Berlin/Uckermark.


Das Bundesumweltministerium (BMUB) und das Umweltbundesamt (UBA) loben zum fünften Mal den Bundespreis Ecodesign aus. Mit dem Preis sollen Produkte, Dienstleistungen und Konzepte ausgezeichnet werden, die sowohl ökologisch als auch ästhetisch herausragen. Unter dem Motto „Mehr als schön“ können sich Unternehmen, Designagenturen, Start-Ups und Studierende bis zum 11. April mit ihren Einreichungen bewerben.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks: „Wir wollen mit dem Wettbewerb anregen, dass die Auswirkungen unserer Konsumgewohnheiten auf die Umwelt und auf soziale Aspekte kritischer hinterfragt werden. Für die Gestaltung von Produkten und Dienstleistungen bedeutet das, eine langfristige und ganzheitliche Perspektive einzunehmen. Das macht Vorreiter eines guten Designs aus, die wir mit dem Bundespreis Ecodesign auszeichnen wollen.“

Die Präsidentin des UBA, Maria Krautzberger: „Der Bundespreis Ecodesign
schafft eine öffentliche Plattform für kluge Köpfe, die Produkte und
Dienstleistungen so gestalten, dass sie sowohl ästhetisch als auch
ökologisch überzeugen. Er ist der erste und einzige Designpreis, der
ökologische und gestalterische Kriterien gleichwertig nebeneinander
stellt.“

Der Bundespreis Ecodesign wird erneut in vier Kategorien vergeben: In der
Kategorie „Produkt“ werden auf dem deutschen Markt erhältliche
Produkte sowie Prototypen mit Marktreife prämiert. Konzepte, Studien und
Modellprojekte können in der Kategorie „Konzept“ eingereicht werden,
Dienstleistungen und Systemlösungen in der Kategorie „Service“. In
der Kategorie „Nachwuchs“ steht der Wettbewerb Studierenden,
Absolventinnen und Absolventen offen.

Bevor die Einreichungen von der interdisziplinär besetzten Jury im
Original begutachtet werden, trifft ein Expertengremium des UBA und des
Projektbeirates eine Vorauswahl. Bewertet werden die Einreichungen anhand
einer transparenten Kriterienmatrix, die vom BMUB und dem UBA in
Kooperation mit dem Internationalen Design Zentrum Berlin (IDZ) entwickelt
wurde. Dabei wird der gesamte Lebensweg der eingereichten Projekte
berücksichtigt.

Die Preisträger und Nominierten sollen am 28. November 2016 bei der
Preisverleihung im Bundesumweltministerium geehrt und in einer
Wanderausstellung auf Messen und in Museen präsentiert werden. Die
Ausstellung der Preisträger und Nominierten aus dem Jahr 2015 wird am 14.
März 2016 in Ludwigsburg eröffnet. Begleitend zur Ausstellung finden
Workshops und Veranstaltungen statt.

red

Weitere Informationen zum Wettbewerb und der Ausstellung unter:
www.bmub.bund.de/E969/

Das BMUB auf Twitter: @bmub

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Blaue Elefanten und farbige Orgelmusik
Berlin

Blaue Elefanten und farbige Orgelmusik

Die Musik ist vor allem rot, an manchen Stellen auch etwas dunkler." So empfindet es Katja Petzold, wenn sie Orgelmusik hört. Ihr November-Bild im neuen SEH-WEISEN-Kalender der Bundesvereinigung...

Verbesserung der sozialen Lage ehemals Verfolgter der SED-Diktatur
Potsdam

Verbesserung der sozialen Lage ehemals Verfolgter der SED-Diktatur

in der gestrigen Debatte des Brandenburger Landtages zum Tagespunkt „30 Jahre nach der friedlichen Revolution: SED-Unrechtsbereinigungsgesetze novellieren, um die soziale Lage ehemals politisch...

Fördermittel für Gebäudesanierung
Angermünde

Fördermittel für Gebäudesanierung

Kommende Woche Dienstag übergibt Staatssekretärin Ines Jesse vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg einen Förderbescheid in Höhe von 2.457.000 Euro an den Vorstand...

Maleika jetzt auch in Schwedt
Schwedt

Maleika jetzt auch in Schwedt

Ein berührender Spielfilm aus der Natur. Der Regisseur Matto Barfuss mit seinem emotionalen Appell für Artenschutz. Am Welttierschutztag feierte der Kinofilm Maleika große Weltpremiere im Zoopalast in...

Abschied in den Ruhestand
Schwedt/Gartz

Abschied in den Ruhestand

Es ist Wohl eine nicht alltägliche Berufskarriere, wenn man von sich behaupten kann, ein und dem selben Arbeitgeber seit 1983 ununterbrochen zur Verfügung zu stehen. Kaum noch vorstellbar in einer...

Spendenaktion für Bedürftige
Schwedt

Spendenaktion für Bedürftige

Bundesweit 934 Tafeln in Deutschland und die dort tätigen ehrenamtlichen "Heinzelmännchen" versorgen nach einer jüngsten Studie bis zu 1,5 Millionen Bedürftige mit Lebensmitteln. Zunehmend auch...

Kreisvolkshochschule erhält den Zuschlag für Grundbildungskurse bis Ende 2018
Prenzlau

Kreisvolkshochschule erhält den Zuschlag für Grundbildungskurse bis Ende 2018

Erwachsene Deutsche, die nicht gut lesen und schreiben können, haben wieder die Chance es besser zu lernen. Denn die KVHS hat den Zuschlag für neue Kurse in Prenzlau, Schwedt,Templin und Angermünde...

VR-Bank Uckermark-Randow eG verschenkt Computer
Prenzlau

VR-Bank Uckermark-Randow eG verschenkt Computer

Die VR-Bank Uckermark-Randow eG spendet 100 aussortierte Computer (ohne Monitor/ Drucker/ Zubehör) an Kitas, Schulen und Vereine in ihrem Geschäftsgebiet. Die bis zu sieben Jahre alten Rechner sind...

Wir wollen lesen!
Prenzlau

Wir wollen lesen!

Während der alljährliche internationale Vorlesetag meist in vorhandenen Gruppen und durch bekannte Personen oder/und Politiker durchgeführt wird, sind die Betreuer im RumtollHaus Prenzlau für alle...

Weihnachtstannen werden aufgestellt
Prenzlau

Weihnachtstannen werden aufgestellt

Am Freitag, dem 17. November, wird die Firma RESERV in den Vormittagsstunden den Tannenbaum auf dem Marktberg aufstellen und im Anschluss den Baum in der Friedrichstraße. Der Baum auf dem Marktberg...

VSR-Gewässerschutz veröffentlicht seine Grundwassermesswerte in einer Nitratkarte:
Geldern

VSR-Gewässerschutz veröffentlicht seine Grundwassermesswerte in einer Nitratkarte:

Der VSR-Gewässerschutz ruft mit seiner neuen Nitratkarte alle Agrar- und Umweltminister der Bundesländer dazu auf, endlich dafür zu sorgen, dass den nächsten Generationen unbelastetes Brunnenwasser...

Spende vergeben
Schwedt

Spende vergeben

Das Jahresmotto des Rotary-Club Schwedt ist in diesem Jahr: "Kinder - Jugend - Bildung". Da passte es gut, dass Lehrerin Scheerer-Graudenz mit ihrer Bitte, eine elektronische Tafel zu finanzieren, an...

Lockrufe nach Oder-Welse
Gartz (Oder)

Lockrufe nach Oder-Welse

Die Städte Schwedt und Angermünde haben sich bereits mit einem "Ja" positioniert, im Amt Gramzow steht die Abstimmung noch aus und der Amtsausschuss Gartz (Oder) hat sich nun auf seiner Sitzung am...

Zweigleisiger Ausbau der Bahnstrecke Angermünde-Stettin
Prenzlau

Zweigleisiger Ausbau der Bahnstrecke Angermünde-Stettin

Am 7.11.2017 hat Stefan Krüger, Vorsitzender des SPD Ortsvereins Prenzlau, eine Petition zur Zweigleisigkeit im Petitionsausschuss des Bundestages eingereicht. Nachdem sich zuletzt der Kreistag des...

Gemeinsam planen für das Köhntoptal
Uckerland

Gemeinsam planen für das Köhntoptal

Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg lädt regionale Landeigentümer, Nutzer und Interessierte am 28. November zu einem rund zweistündigen Treffen der regionalen Arbeitsgruppe im Rahmen der...

Statement zum aktuellen Stand im Eisenbahnwerk
Eberswalde

Statement zum aktuellen Stand im Eisenbahnwerk

Am Donnerstag, dem 9. November 2017 erklärte Friedhelm Boginski, Bürgermeister der Stadt Eberswalde, zum Eisenbahnwerk Eberswalde: "Auch wenn viele aufgrund der langen Zeit und der vergangenen...

Gedenken an Amadeu Antonio
Eberswalde

Gedenken an Amadeu Antonio

Zum 27. Mal jährt sich am 6. Dezember 2017 der Todestag von Amadeu Antonio. Sein Tod prägt für immer prägende die Stadt. In diesem Jahr wird Amadeu Antonio mit mehreren Veranstaltungen gedacht. Der...

Herbstzeit ist Pflanzzeit
Eberswalde

Herbstzeit ist Pflanzzeit

So auch für die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes. Nachdem im Frühjahr bereits zahlreiche Bäume und Sträucher ein neues Zuhause im Stadtgebiet gefunden haben, werden aktuell die letzten...