Uckermärker Käse nach Tilsiter Art aus der Uckermark

Uckermärker Käse nach Tilsiter Art aus der Uckermark

Pieter Wolters mit einem seiner "Käselieferanten". Foto: uckerkas

Bauernkäserei Wolters präsentiert den Uckermärker Käse auf der Grüne Woche in Berlin

Berlin/Bandelow.
Mit dem Uckermärker Käse haben die Käsezauberer der Bauernkäserei Wolters aus der Uckermark neben dem beliebten Uckerkaas nach Gouda-Tradition eine neue Schnittkäselinie entwickelt. Uckermärker Käse basiert auf der Tradition des Tilsiter Käses und wird mit einer schmackhaften Naturrinde veredelt. Mild, leicht würzig und pikant zergeht diese Spezialität auf der Zunge: Ein besonderes Mundgefühl und ein pikantes Geschmackserlebnis…und das nach ganz traditioneller Art mit natürlichem Fettgehalt, ohne künstliche Zusatzstoffe.

Natürlich kommt die Milch für den Uckermärker Käse von den eigenen Kühen. Morgens gemolken wird die Milch direkt in die Käserei ins Dorf gebracht und braucht außer einer Pasteurisierung keine weitere Behandlung. Schon seit einigen Jahren bekommen die Kühe neben der im eigenen Betrieb hergestellten Maissilage vom Acker und Grassilage aus den Uckerwiesen, ausschließlich Zusatzfutter aus nicht gentechnisch geänderten Komponenten. So wurde z.B. Sojaschrot komplett durch Rapsschrot ersetzt.

Der Uckermärker Käse, den die Bauernkäserei Wolters ganz frisch auf der Grünen Woche in Berlin  präsentiert, ist ein Tilsiter-ähnlicher Käse. Entstanden ist der sogenannte "Tilsiter Käse" ursprünglich in der Nähe am Fluss Tilse gelegenen früheren Kleinstadt Tilset (heute: Sowetzk) bei Kalingrad. Eine Frau Westphal entwickelte um 1840 örtliche und traditionelle Käsesorten zu einer neuen Sorte weiter und gab ihr den Namen „Tilsiterkäse“. Bemerkenswert ist, dass bei der weiteren Entwicklung des Tilsiter Käses holländische Glaubensflüchtlinge, die so genannte Mennonieten, und auch eingewanderte Bauern und Käsefachleute aus der Schweiz eine nivcht unbeträchtliche Rolle spielten.

Durch die Uckermark fließt zwar nicht die Tilse, aber dafü die Ucker. Und die Fachleute im Milchviehbetrieb und in der Käserei der Firma Uckerkas kommen auch nicht aus der Schweiz, wissen aber trotzdem ganz genau, wie man mit Kühen umgeht. Sie wissen, wie wichtig gute und gesunde Fütterung und Betreuung der Kühe für die Qualität der Milch ist. DIE Grundvoraussetzung um einen wirklich guten Käse herzustellen.

Die Familie von Firmeninhaber Pieter Wolters kommt aus Holland, dem traditionellen Käseland. In der Familie arbeiteten Landwirte seit mehreren Generationen. Da der holländische Hof zu klein wurde, die Liebe zu den Kühen aber sehr groß war, entschied sich Familie Wolters, einen neuen und größeren Hof zu suchen. In der Uckermark fanden sie die gesuchten Bedingungen für eine erfolgreiche Landwirtschaft.Insgesamt bewirtschaftet Familie Wolters zusammen mit ihren Mitarbeitern über 700 Hektar Acker- und Weideland und betreut 500 Kühe sowie 500 Jungtiere und Kälber.

"Ein Bauernhof, auf dem alles selbst erzeugt wird in einem Kreislauf von Entstehen und Vergehen, ist die Idealvorstellung des Wirtschaftens. Ein Ziel, an dem wir fest arbeiten. Wir suchen immer nach Möglichkeiten, was die Natur uns gibt sorgfältig zu nutzen und somit Natur und Mensch dienlich zu sein. So liegt bei uns vom Grashalm über die Kuh bis zur Käse- und Molkeproduktion alles in einer Hand. Selbst das, was scheinbar Abfall ist, wird in der Biogasanlage zu umweltfreundlichen Strom verarbeitet", meint Familie Wolters.

red

Bauerkäserei Wolters, Q-Regio

Andrea Wolters, Pieter Wolters, Nancy Dräger

Telefon: 039740-20274 / 20572

E-mail: info@uckerkaas.de

Internet: www.uckerkaas.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

8. Unternehmerball gefeiert
Gartz (Oder)

8. Unternehmerball gefeiert

Im Gartzer Kanonenschuppen wurde bis in den Sonntagmorgen hinein gefeiert. Unternehmer aus dem Landkreis Uckermark - vor allem aber aus dem Bereich des Gartzer Gewerbebundes - kamen zusammen um...

Blaue Elefanten und farbige Orgelmusik
Berlin

Blaue Elefanten und farbige Orgelmusik

Die Musik ist vor allem rot, an manchen Stellen auch etwas dunkler." So empfindet es Katja Petzold, wenn sie Orgelmusik hört. Ihr November-Bild im neuen SEH-WEISEN-Kalender der Bundesvereinigung...

Verbesserung der sozialen Lage ehemals Verfolgter der SED-Diktatur
Potsdam

Verbesserung der sozialen Lage ehemals Verfolgter der SED-Diktatur

in der gestrigen Debatte des Brandenburger Landtages zum Tagespunkt „30 Jahre nach der friedlichen Revolution: SED-Unrechtsbereinigungsgesetze novellieren, um die soziale Lage ehemals politisch...

Fördermittel für Gebäudesanierung
Angermünde

Fördermittel für Gebäudesanierung

Kommende Woche Dienstag übergibt Staatssekretärin Ines Jesse vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg einen Förderbescheid in Höhe von 2.457.000 Euro an den Vorstand...

Maleika jetzt auch in Schwedt
Schwedt

Maleika jetzt auch in Schwedt

Ein berührender Spielfilm aus der Natur. Der Regisseur Matto Barfuss mit seinem emotionalen Appell für Artenschutz. Am Welttierschutztag feierte der Kinofilm Maleika große Weltpremiere im Zoopalast in...

Abschied in den Ruhestand
Schwedt/Gartz

Abschied in den Ruhestand

Es ist Wohl eine nicht alltägliche Berufskarriere, wenn man von sich behaupten kann, ein und dem selben Arbeitgeber seit 1983 ununterbrochen zur Verfügung zu stehen. Kaum noch vorstellbar in einer...

Spendenaktion für Bedürftige
Schwedt

Spendenaktion für Bedürftige

Bundesweit 934 Tafeln in Deutschland und die dort tätigen ehrenamtlichen "Heinzelmännchen" versorgen nach einer jüngsten Studie bis zu 1,5 Millionen Bedürftige mit Lebensmitteln. Zunehmend auch...

Kreisvolkshochschule erhält den Zuschlag für Grundbildungskurse bis Ende 2018
Prenzlau

Kreisvolkshochschule erhält den Zuschlag für Grundbildungskurse bis Ende 2018

Erwachsene Deutsche, die nicht gut lesen und schreiben können, haben wieder die Chance es besser zu lernen. Denn die KVHS hat den Zuschlag für neue Kurse in Prenzlau, Schwedt,Templin und Angermünde...

VR-Bank Uckermark-Randow eG verschenkt Computer
Prenzlau

VR-Bank Uckermark-Randow eG verschenkt Computer

Die VR-Bank Uckermark-Randow eG spendet 100 aussortierte Computer (ohne Monitor/ Drucker/ Zubehör) an Kitas, Schulen und Vereine in ihrem Geschäftsgebiet. Die bis zu sieben Jahre alten Rechner sind...

Wir wollen lesen!
Prenzlau

Wir wollen lesen!

Während der alljährliche internationale Vorlesetag meist in vorhandenen Gruppen und durch bekannte Personen oder/und Politiker durchgeführt wird, sind die Betreuer im RumtollHaus Prenzlau für alle...

Weihnachtstannen werden aufgestellt
Prenzlau

Weihnachtstannen werden aufgestellt

Am Freitag, dem 17. November, wird die Firma RESERV in den Vormittagsstunden den Tannenbaum auf dem Marktberg aufstellen und im Anschluss den Baum in der Friedrichstraße. Der Baum auf dem Marktberg...

VSR-Gewässerschutz veröffentlicht seine Grundwassermesswerte in einer Nitratkarte:
Geldern

VSR-Gewässerschutz veröffentlicht seine Grundwassermesswerte in einer Nitratkarte:

Der VSR-Gewässerschutz ruft mit seiner neuen Nitratkarte alle Agrar- und Umweltminister der Bundesländer dazu auf, endlich dafür zu sorgen, dass den nächsten Generationen unbelastetes Brunnenwasser...

Spende vergeben
Schwedt

Spende vergeben

Das Jahresmotto des Rotary-Club Schwedt ist in diesem Jahr: "Kinder - Jugend - Bildung". Da passte es gut, dass Lehrerin Scheerer-Graudenz mit ihrer Bitte, eine elektronische Tafel zu finanzieren, an...

Lockrufe nach Oder-Welse
Gartz (Oder)

Lockrufe nach Oder-Welse

Die Städte Schwedt und Angermünde haben sich bereits mit einem "Ja" positioniert, im Amt Gramzow steht die Abstimmung noch aus und der Amtsausschuss Gartz (Oder) hat sich nun auf seiner Sitzung am...