Vorentscheid des Roboterwettbewerbs FIRST LEGO League in Eberswalde

Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Ideen zur Zukunft des Mülls

Logo der First Lego League in Eberswalde.

Eberswalde. LEGO-Roboter, die eine Kompostiermaschine aktivieren oder ein Schrottauto pressen: Die diesjährige FIRST LEGO League steht ganz im Zeichen des Abfalls.

Schülerinnen und Schüler haben sich überlegt, wie sie in Zukunft mit Müll umgehen wollen. In Eberswalde präsentieren sie ihre Ideen und führen ihre selbstprogrammierten Roboter vor.

Für diesen Vorentscheid haben sich 17 Teams aus Nord- und Ostdeutschland qualifiziert. Die drei besten fahren im März zum Finale nach Ungarn.

Die Veranstaltung findet statt am 23. Januar im Waldcampus der Hochschule für nachhaltige Entwicklung, Alfred-Möller-Straße 1, 16225 Eberswalde.

Eröffnung ist um 9.15 Uhr. Die Siegerehrung beginnt gegen 17.15 Uhr.

Die FIRST LEGO League wird in 80 Ländern mit jährlich mehr als 25.000 Teams ausgetragen. Schülerinnen und Schüler zwischen zehn und 16 Jahren können teilnehmen. Sie steht unter der Schirmherrschaft von HANDS on TECHNOLOGY e.V. Kooperationspartner in der Region sind die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, die Deutsche Telekom AG und die IHK Ostbrandenburg. red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Drastischer Rückgang der Tagfalter
Berlin/Brandenburg

Drastischer Rückgang der Tagfalter

Schmetterlinge, die Gaukler der Lüfte, lösen bei den meisten Menschen positive Empfindungen aus. Vielen ist aufgefallen, dass es deutlich weniger als früher gibt. Wie sieht die Situation in...