Qualitätsoffensive für Bildung in der Uckermark

Qualitätsoffensive für Bildung in der Uckermark

Kinder vom Schwedter Naturkindergarten, der als "Haus der kleinen Forscher" ausgezeichnet wurde Foto: Yvonne Zobel

Landkreis stiftet Fördergelder für Kindergärten und Grundschulen

Prenzlau.

Kindergärten und Grundschulen erhalten vom Landkreis Uckermark Fördergelder bis zu 5.000 Euro bzw. 10.000 Euro, wenn sie sich als „Haus der kleinen Forscher“, als „MINT-freundliche Schule“, „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ oder „TuWaS! – Technik und Naturwissenschaften an Schulen“ zertifizieren oder auch re-zertifizieren lassen. Kitas, die sich als „Haus der kleinen Forscher“ zertifizieren lassen wollen, können sich mit ihren Zertifizierungsunterlagen auch gleichzeitig beim Wettbewerb „Forschergeist 2016“ bewerben.   

Mit dieser gezielten Förderung will Landrat Dietmar Schulze dazu beitragen, dass „junge Menschen von Anfang an ihre Potenziale voll ausschöpfen können.“ Er sagt: „Jedes Kind und jeder Jugendliche soll bei der Herausbildung seiner Stärken und Talente unterstützt werden und damit die individuell bestmögliche Bildung bekommen“, heißt es weiter in den Bildungsförderrichtlinien des Landkreises Uckermark. Zudem sollen die Einrichtungen enger mit der regionalen Wirtschaft vernetzt und so ein Beitrag zur Fachkräfteentwicklung geleistet werden, die Unternehmen innovativer machen und damit die Region zukunftsfähiger.  

Über die Höhe des Fördergeldes wird letztlich individuell entschieden. Insgesamt hat der Landkreis jährlich 100.000 Euro zur Verfügung gestellt. Diese kann das Amt für Kreisentwicklung ausschöpfen. Kitas und Schulen im Kreis können – insofern sie ihre Zertifizierung oder Re-Zertifizierung nachweisen können – bis zu 5.000 Euro bzw. 10.000 Euro zweckgebundene Förderung beantragen. Die Gelder sollen die Einrichtungen zur Weiterentwicklung eines qualitativ hochwertigen Bildungsangebots und zur stärkeren Praxisorientierung einsetzen. Über die Höhe des Fördergeldes entscheidet der Landkreis letztlich individuell.  

Für die Kitas aus der Uckermark bietet sich somit die Chance, mit einer Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ gleich drei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Zum einen erhalten sie die Plakette und zeigen, dass sich die Erzieher der Bildungseinrichtung qualifizieren, um gute Lernbegleiter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik zu sein; zugleich können sie sich um die Förderung des Landkreises Uckermark bewerben und finanzielle Unterstützung erhalten, um ihre Einrichtung besser auszustatten und sie können ihre Zertifizierungsunterlagen vom „Haus der kleinen Forscher“ dazu verwenden, sich um den „Forschergeist 2016“ zu bewerben.  

Der Bewerbungszeitraum des bundesweit größten Kita-Wettbewerbs der Deutsche Telekom Stiftung und der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ läuft noch bis zum 31. Januar 2016. Gesucht werden 16 Landessieger, aus denen noch einmal fünf Bundessieger gekürt werden. Landessieger erhalten ein Preisgeld von 2.000 Euro, Bundessieger nochmals 3.000 Euro zusätzlich.   

red

Alle Informationen zum Wettbewerb finden Interessierte unter www.forschergeist-wettbewerb.de.   Informationen zur Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ gibt es unter www.haus-der-kleinen-forscher.de oder direkt beim Netzwerk vor Ort, der IHK Ostbrandenburg. Ansprechpartner ist Michael Götz (E-Mail: goetz@ihk-ostbrandenburg.de oder Telefon 0335 5621-1526).

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Hoch "Gerd" bringt Hochsommer und lässt Waldbrandgefahr weiter ansteigen
Potsdam

Hoch "Gerd" bringt Hochsommer und lässt Waldbrandgefahr weiter ansteigen

Für diese Tage haben die Wetterdienste Hochsommer vorhergesagt. Sonnenschein, Wind und Temperaturen über 30 Grad lassen die Brandgefahr in den Wäldern deutlich ansteigen. Am Wochenende ist in einigen...

Waldbrandwarnsystem "Fire Watch" ist Exportschlager
Potsdam

Waldbrandwarnsystem "Fire Watch" ist Exportschlager

Eine Delegation aus Chile hat sich jetzt das Brandenburger Waldbrandwarnsystem "Fire Watch" von Fachleuten vor Ort im Praxiseinsatz erläutern lassen. Brandenburgs Landesbetrieb Forst verfügt über 15...

Bauer sucht Kultur
Gellmersdorf

Bauer sucht Kultur

Zu den beliebtesten TV-Sendungen des rbb zählt die Serie "Bauer sucht Kultur" mit Max Moor. Der Moderator ist regelmäßig mit seinem Oldtimer in Brandenburg unterwegs, um interessante Künstler an ihrem...

Artenvielfalt erhalten und nachhaltige Landwirtschaft fördern
Angermünde

Artenvielfalt erhalten und nachhaltige Landwirtschaft fördern

Die Bundesgeschäftsführung sowie die Landesgeschäftsführer des NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.) tagten vom 23. bis 25. August in der Blumberger Mühle, einem der größten deutschlandweiten...

DRF Luftrettung lädt zum Tag der offenen Tür
Angermünde

DRF Luftrettung lädt zum Tag der offenen Tür

Ob Verkehrsunfall oder Herzinfarkt, der Angermünder Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung ist in wenigen Minuten vor Ort, wenn Menschen im Notfall schnelle medizinische Hilfe benötigen. Ein gutes...

Naturwunder wählen
Dallgow-Döberitz

Naturwunder wählen

Windzerzauste Steilufer, schroffe Felsenformationen, dunkle Moore, wilde Unterwasserwelten - welche Wildnis in Deutschland ist das beliebteste Naturwunder? Noch bis zum 18. September kann jeder seinen...

Mythos Europa – Bilder, Diskussionen, Filme & Vorträge
Eberswalde

Mythos Europa – Bilder, Diskussionen, Filme & Vorträge

Die Stadt Eberswalde präsentiert ab dem 9. September 2016 für acht Wochen das Projekt "Mythos Europa" mit Werken der renommierten Künstlerin ANTOINETTE sowie einem umfangreichen und vielfältigen...

Erster Prenzlauer Federweißer
Prenzlau

Erster Prenzlauer Federweißer

Gegen ein paar Sonnenstrahlen mehr hätten Christian Soyeaux, Anke Klünder-Boderke und Maja Buche nichts einzuwenden gehabt. "Wiederum ist es auch nicht gerade perfekt, wenn es beim Ernten brütend heiß...

Gewässerstudie deckt Gefahren durch Mikroplastik auf
Hamburg

Gewässerstudie deckt Gefahren durch Mikroplastik auf

Sonneneinstrahlung, Wind und Wellen verwittern und zerkleinern achtlos entsorgtes Plastik zu Teilchen, die kleiner als 5 Millimeter sind. Die für den Peeling-Effekt in Zahnpasta und Duschgels...

Bodendenkmalpfleger aus Angermünde erhält den Brandenburgischen Denkmalpflegepreis 2016
Angermünde

Bodendenkmalpfleger aus Angermünde erhält den Brandenburgischen Denkmalpflegepreis 2016

 Seit 1992 verleiht das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur jährlich den Brandenburgischen Denkmalpflegepreis für herausragende Leistungen in der Denkmalpflege an bis zu drei...