Qualitätsoffensive für Bildung in der Uckermark

Qualitätsoffensive für Bildung in der Uckermark

Kinder vom Schwedter Naturkindergarten, der als "Haus der kleinen Forscher" ausgezeichnet wurde Foto: Yvonne Zobel

Landkreis stiftet Fördergelder für Kindergärten und Grundschulen

Prenzlau.

Kindergärten und Grundschulen erhalten vom Landkreis Uckermark Fördergelder bis zu 5.000 Euro bzw. 10.000 Euro, wenn sie sich als „Haus der kleinen Forscher“, als „MINT-freundliche Schule“, „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ oder „TuWaS! – Technik und Naturwissenschaften an Schulen“ zertifizieren oder auch re-zertifizieren lassen. Kitas, die sich als „Haus der kleinen Forscher“ zertifizieren lassen wollen, können sich mit ihren Zertifizierungsunterlagen auch gleichzeitig beim Wettbewerb „Forschergeist 2016“ bewerben.   

Mit dieser gezielten Förderung will Landrat Dietmar Schulze dazu beitragen, dass „junge Menschen von Anfang an ihre Potenziale voll ausschöpfen können.“ Er sagt: „Jedes Kind und jeder Jugendliche soll bei der Herausbildung seiner Stärken und Talente unterstützt werden und damit die individuell bestmögliche Bildung bekommen“, heißt es weiter in den Bildungsförderrichtlinien des Landkreises Uckermark. Zudem sollen die Einrichtungen enger mit der regionalen Wirtschaft vernetzt und so ein Beitrag zur Fachkräfteentwicklung geleistet werden, die Unternehmen innovativer machen und damit die Region zukunftsfähiger.  

Über die Höhe des Fördergeldes wird letztlich individuell entschieden. Insgesamt hat der Landkreis jährlich 100.000 Euro zur Verfügung gestellt. Diese kann das Amt für Kreisentwicklung ausschöpfen. Kitas und Schulen im Kreis können – insofern sie ihre Zertifizierung oder Re-Zertifizierung nachweisen können – bis zu 5.000 Euro bzw. 10.000 Euro zweckgebundene Förderung beantragen. Die Gelder sollen die Einrichtungen zur Weiterentwicklung eines qualitativ hochwertigen Bildungsangebots und zur stärkeren Praxisorientierung einsetzen. Über die Höhe des Fördergeldes entscheidet der Landkreis letztlich individuell.  

Für die Kitas aus der Uckermark bietet sich somit die Chance, mit einer Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ gleich drei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Zum einen erhalten sie die Plakette und zeigen, dass sich die Erzieher der Bildungseinrichtung qualifizieren, um gute Lernbegleiter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik zu sein; zugleich können sie sich um die Förderung des Landkreises Uckermark bewerben und finanzielle Unterstützung erhalten, um ihre Einrichtung besser auszustatten und sie können ihre Zertifizierungsunterlagen vom „Haus der kleinen Forscher“ dazu verwenden, sich um den „Forschergeist 2016“ zu bewerben.  

Der Bewerbungszeitraum des bundesweit größten Kita-Wettbewerbs der Deutsche Telekom Stiftung und der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ läuft noch bis zum 31. Januar 2016. Gesucht werden 16 Landessieger, aus denen noch einmal fünf Bundessieger gekürt werden. Landessieger erhalten ein Preisgeld von 2.000 Euro, Bundessieger nochmals 3.000 Euro zusätzlich.   

red

Alle Informationen zum Wettbewerb finden Interessierte unter www.forschergeist-wettbewerb.de.   Informationen zur Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ gibt es unter www.haus-der-kleinen-forscher.de oder direkt beim Netzwerk vor Ort, der IHK Ostbrandenburg. Ansprechpartner ist Michael Götz (E-Mail: goetz@ihk-ostbrandenburg.de oder Telefon 0335 5621-1526).

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Schlangen in Brandenburg
Potsdam / Uckermark

Schlangen in Brandenburg

Zurzeit sind hohe Temperaturen und Sonnenschein zu erwarten. Ideal, um Schlangen beim Sonnenbad zu beobachten. In Brandenburg gibt es drei verschiedene Schlangenarten und gerade im Sommer kommt es...

Finale im 25. Dorfwettbewerb
Sauen/Straupitz

Finale im 25. Dorfwettbewerb

Nicht nur der Fluss verbindet die Spreeniederung mit dem Oberspreewald. Mit Sauen und Straupitz stehen zwei Brandenburger Gemeinden als Finalisten im 25. Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“!...

Europäischer-Islamophobie-Gipfel
Europa / Sarajewo

Europäischer-Islamophobie-Gipfel

Nur wenige Tage bevor die Slowakei die EU-Ratspräsidentschaft übernimmt (deren Regierung hat angekündigt hat, muslimischen Flüchtlingen die Einreise zu verweigern), kommen auf dem ersten...

Wir sind eine Modellregion
Angermünde

Wir sind eine Modellregion

Seit Februar 2016 ist Dr. Ulrike Garbe Leiterin des UNESCO-Biosphären­reservates Schorfheide-­Chorin. Cornelia Jentzsch fragte nach einer ersten ­Bilanz ihrer bisherigen ­Arbeit.BlickPunkt: Was genau...

120 Jahre für die Gesundheit
Angermünde

120 Jahre für die Gesundheit

Zur Einweihung des Krankenhauses  Angermünde schrieb 1896 die Angermünder Zeitung: „Man muss unumwunden eingestehen, die Einrichtung, welche freilich viel Geld gekostet hat, ist großartig. Die...

Agenda-Diplom für Schwedter und Prenzlauer Grundschüler
Prenzlau/Schwedt

Agenda-Diplom für Schwedter und Prenzlauer Grundschüler

Imkern, Angeln, Reiten und Bogenschießen – die Sommerferien stecken voller Überraschungen. Seit sechs Jahren gibt es in Prenzlau so etwas wie die Neuauflage der Ferienspiele. „Allerdings viel...

Junger alter Buchenwald
Berlin/Altkünkendorf

Junger alter Buchenwald

Umweltstaatssekretärin Carolin Schilde wird Brandenburgs Buchenwald im Grumsin würdigen. Er ist Teil der UNESCO-Weltnaturerbestätte „Alte Buchenwälder Deutschlands“, die am 25. Juni  ihren fünften...

Finale der besten jungen Nachwuchsredner Deutschlands
Berlin

Finale der besten jungen Nachwuchsredner Deutschlands

 Die Abschaffung des "Böhmermann"-Paragraphen oder ein Mindestalter für Smartphones - was sagen eigentlich Jugendliche dazu? Vor rund 800 Zuschauern und Bundespräsident Joachim Gauck stellten sich...

Bürgerforum in Prenzlau:
Prenzlau

Bürgerforum in Prenzlau:

Häufiger als im Straßenverkehr verunglücken Menschen zu Hause. Sei es beim Fensterputzen auf Tischen und Hockern, durch Stoß, Stolpern oder scharfe Gegenstände. Unter Umständen reicht die Teppichkante...

3,1 Mio. Euro Fördermittel
Berlin / Barnim / Märkisch-Oderland

3,1 Mio. Euro Fördermittel

Mit dem Modernisierungsprogramm des Bundes "Barrierefreiheit an kleinen Stationen" werden 108 kleine Bahnstationen im ganzen Bundesgebiet barrierefrei umgerüstet, die weniger als 1.000 Ein- und...

Humanist_innen feiern den Welthumanistentag mit zahlreichen Aktivitäten
Berlin

Humanist_innen feiern den Welthumanistentag mit zahlreichen Aktivitäten

Heute feiert der Humanistische Verband Berlin-Brandenburg mit Mitgliedern und Interessierten ein offenes Straßenfest zum Welthumanistentag. Zudem nehmen zahlreiche Schüler_innen, die den...