„Treffpunkt Arbeitgeber“ im Berufsinformationszentrum

Agentur für Arbeit Eberswalde informiert zu Fragen rund um die Beschäftigung und Ausbildung von Flüchtlingen und Asylsuchenden

Arbeitsagentur Eberswalde Foto: Arbeitsagentur

Eberswalde. Der nächste „Treffpunkt Arbeitgeber“ findet am Donnerstag, dem 14. Januar, von 16.30 bis 18 Uhr im Berufsinformationszentrum Eberswalde statt. Arbeitgeber, die Fragen zur Beschäftigung und Ausbildung von Flüchtlingen haben, können direkt mit den Fachkräften der Arbeitsagentur Eberswalde und des Jobcenters Barnim ins Gespräch kommen und sich individuell beraten lassen. Informiert wird zur allgemeinen Rechtslage genauso wie zu konkreten Unterstützungsmöglichkeiten.

Der Beratungsbedarf bei Arbeitgebern ist enorm. Die Agentur für Arbeit Eberswalde bietet deshalb zusätzlich zur jederzeit möglichen individuellen Beratung an jedem zweiten Donnerstag im Monat den „Treffpunkt Arbeitgeber“ an.

Das Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit befindet sich in Eberswalde in der Bergerstraße 30.

Weitere Informationen zur Beschäftigung und Ausbildung von Asylsuchenden im Internet unter www.arbeitsagentur.de / Unternehmen oder telefonisch unter 03334/374096, Steffen Krüger, Beauftragter der Arbeitsagentur Eberswalde für das Thema Flüchtlinge / Asyl.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Uckermark als Vorreiter für Brandenburg
Prenzlau

Uckermark als Vorreiter für Brandenburg

Im November hatte die TourismusMarketing Uckermark GmbH (tmu) eingeladen, um über nachhaltigen Tourismus in der Uckermark zu sprechen. Hintergrund ist, dass die Organisation sich an einer bundesweiten...

Dr. Eric Hilf ist neuer Chefarzt der Geriatrie
Templin

Dr. Eric Hilf ist neuer Chefarzt der Geriatrie

Dr. Eric Hilf ist neuer Chefarzt für Geriatrie am Sana Krankenhaus Templin. Seit 2013 führte der 51-jährige Internist mit 80 stationären Betten und 15 Tagesklinikplätzen eine der größten und...

Schneller als gedacht
Schwedt

Schneller als gedacht

Der Traum wird wahr. Rechtzeitig vor Weihnachten konnte Christa Dannehl vom SODI e.V. den heiß ersehnten Sportfuß für Nastja in Empfang nehmen. Im Sommer war die mittlerweile 16-Jährige wieder zur...

Zuverlässige Bereicherung im Team
Boitzenburger Land - Lichtenhain

Zuverlässige Bereicherung im Team

Die Apfelgräfin - so wird sie kurz genannt - hatte am Montag Besuch von zwei Vertretern der Agentur für Arbeit. Ivonne Pirscher und Jörn Neumann, beide im Bereich Reha-Beratung tätig, nutzten die...

Blick nach vorn gerichtet
Angermünde

Blick nach vorn gerichtet

In diesem Jahr feiert der Tourismusverein Angermünde e.V. sein 25-jähriges Bestehen. Geschäftsführerin Johanna Henschel erzählte in ihrer Moderation: "Wir möchten dieses Jubiläum nutzen um uns bei...

Bessere Schienenwege gefordert
Szczecin

Bessere Schienenwege gefordert

Die Wirtschaft, aber auch der Personenverkehr benötigen bessere grenzüberschreitende Schienenverbindungen zwischen Deutschland und Polen. Darauf weisen die Industrie- und Handelskammern (IHKs)...

Munitionsfund
Tantow

Munitionsfund

In der Gemeinde Tantow, nördlich der Bahnlinie nach Szczecin (Stettin) ­gelegen wurden am vergangenen Wochenende von Spaziergängern drei etwa 10 cm große Granaten aus dem zweiten Weltkrieg entdeckt....

Vandalismus in der Altstadt
Schwedt

Vandalismus in der Altstadt

Augenscheinlich in der vergangenen Nacht ließen bislang Unbekannte völlig sinnlos an den Dekorationen für den bevorstehenden Weihnachtsmarkt in der Vierradener Straße ihre rohen Kräfte walten. An...