Spuren, überall zu finden

Helga Schönfelds Photo-Synthesen und die Tradition des Surrealismus

Poesie der Materie V - Bild von Helga Schönfeld Repro: Dominikanerkloster Prenzlau

Prenzlau.

„Spurensuche“ lautet der Titel einer Ausstellung mit Arbeiten von Helga Schönfeld. Die Ausstellung wird am 15. Januar um 18 Uhr in der Foyergalerie des Dominikanerklosters Prenzlau eröffnet.
Helga Schönfeld fotografiert, aber ihre Arbeiten sind keine Fotografien, sie sehen aus wie gemalt, sie sind eine Hybridkunstform. „In meiner Ausstellung ‚Spurensuche’ geht es um die künstlerische Verarbeitung von Spuren, die ich an den verschiedensten Orten - auch in Prenzlau – aufgenommen habe.“ Ihre Art zu arbeiten nennt sie PHOTO-SYNTHESE.

Die 1954 geborene Künstlerin sagt: „Ich sehe die Fotografie nicht als klassische Gattung der Kunst, sondern ich erkunde Landschaften und urbane Räume, halte Details fest, die dem Blick der meisten entgehen: abgeplatzte Farbe, Rost, verblichene und abgerissene Plakate, Plastikfolien, Baumrinden, im Verlauf der Zeit Verwittertes, Verfallenes, Zerkratztes; Schichten, abstrakte Strukturen, die unterschiedlichen Einflüssen, wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit ausgesetzt waren – ohne definierten Ort, zeitlos; eine Spurensicherung. Die Fotografie ist für mich nicht das Endergebnis, sondern Ausgangspunkt für meine Arbeit.“

Helga Schönfeld arbeitet bei der Verwandlung von Spuren in Bilder sowohl digital wie analog. Ausgehend  von diesen zufällig entstandenen Strukturen beginnt ein „Arbeitsprozess, dessen Endergebnis für mich nicht vorhersehbar ist. Durch die Herausnahme aus ihrem ursprünglichen Kontext werden diese Strukturen zu eigenständigen Bildern.“ 

Da Helga Schönfeld auf „eindeutige Realitäten“ verzichtet, werden Wirklichkeit und Alltäglichkeit zum Spiel der Fantasie des Betrachters, jeder darf das sehen, was er wahrnimmt. Damit folgt Helga Schönfeld der noch immer sehr lebendigen Tradition des Surrealismus.

red


Die Ausstellung läuft vom 15. Januar bis 6. März zu folgenden neuen Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr, Dominikanerkloster Prenzlau, Uckerwiek 813, 17291, Telefon: 03984/75-1141, Infos:  www.dominikanerkloster-prenzlau.de, / www.kunst-art-helgaschoenfeld.de.red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Abgezockt in den Ferien
Potsdam

Abgezockt in den Ferien

Schüler, die nur in den Ferien und damit nicht das gesamte Jahr für einen Arbeitgeber tätig sind, zahlen regelmäßig zu viel Lohnsteuer. Darauf hat vor den beginnenden Sommerferien in Brandenburg das...

In den Sommerferien schon was vor? Auf zum SommerLeseClub!
Schwedt

In den Sommerferien schon was vor? Auf zum SommerLeseClub!

Seit Dienstag, dem 12. Juli 2016 hat der SommerLeseClub seine Pforten geöffnet. Bereits 20 Anmeldungen konnte das beliebte Ferienprojekt zur Leseförderung in den ersten zwei Tagen verbuchen....

WOBAG feiert mit Schwedtern großes Sommerfest
Schwedt

WOBAG feiert mit Schwedtern großes Sommerfest

Am 15. Juli 2016 feierte die WOBAG Schwedt eG gemeinsam mit Mitgliedern, Mietern und allen interessierten Schwedtern den Genossenschaftstag „Strahlender Sommer“.  Und in diesem Jahr war dieser...

Für 29,90 Euro mobil im #VBBLand und einmal zur Ostsee und zurück - endlich los mit dem Schülerferienticket 2016!
Potsdam

Für 29,90 Euro mobil im #VBBLand und einmal zur Ostsee und zurück - endlich los mit dem Schülerferienticket 2016!

Sechseinhalb Wochen Sommerferien bieten unendlich viele Möglichkeiten für unternehmungslustige Kinder und Jugendliche: Unterwegs mit der Drainsine-Erlebnisbahn, Aufstiege im Kletterpark, ...

Ferienzeit ist Forscherzeit: Auf in den „Forschersommer“
Berlin

Ferienzeit ist Forscherzeit: Auf in den „Forschersommer“

Der bundesweite Mitmachtag „Tag der kleinen Forscher“ markierte den Auftakt zum „Forschersommer“: Bis zum 21. September stellt das „Haus der kleinen Forscher“ regelmäßig neue Forscher-Ideen im...

Internationale Fachtagung zu Nachhaltigkeit im Tourismus
Eberswalde

Internationale Fachtagung zu Nachhaltigkeit im Tourismus

BEST EN ist ein internationales Netzwerk von Tourismuswissenschaftlern und -praktikern mit dem Ziel, Wissen im Bereich des nachhaltigen Tourismus zu generieren und zu verbreiten. Ein wichtiger...

Schwedt

Sprengung von Fundmunition in Schwedt am 25. Juli

Am Montag, dem 25. Juli 2016, in der Zeit von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr, wird durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg Fundmunition aus dem 2. Weltkrieg gesprengt. Die...