Spuren, überall zu finden

Helga Schönfelds Photo-Synthesen und die Tradition des Surrealismus

Poesie der Materie V - Bild von Helga Schönfeld Repro: Dominikanerkloster Prenzlau

Prenzlau.

„Spurensuche“ lautet der Titel einer Ausstellung mit Arbeiten von Helga Schönfeld. Die Ausstellung wird am 15. Januar um 18 Uhr in der Foyergalerie des Dominikanerklosters Prenzlau eröffnet.
Helga Schönfeld fotografiert, aber ihre Arbeiten sind keine Fotografien, sie sehen aus wie gemalt, sie sind eine Hybridkunstform. „In meiner Ausstellung ‚Spurensuche’ geht es um die künstlerische Verarbeitung von Spuren, die ich an den verschiedensten Orten - auch in Prenzlau – aufgenommen habe.“ Ihre Art zu arbeiten nennt sie PHOTO-SYNTHESE.

Die 1954 geborene Künstlerin sagt: „Ich sehe die Fotografie nicht als klassische Gattung der Kunst, sondern ich erkunde Landschaften und urbane Räume, halte Details fest, die dem Blick der meisten entgehen: abgeplatzte Farbe, Rost, verblichene und abgerissene Plakate, Plastikfolien, Baumrinden, im Verlauf der Zeit Verwittertes, Verfallenes, Zerkratztes; Schichten, abstrakte Strukturen, die unterschiedlichen Einflüssen, wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit ausgesetzt waren – ohne definierten Ort, zeitlos; eine Spurensicherung. Die Fotografie ist für mich nicht das Endergebnis, sondern Ausgangspunkt für meine Arbeit.“

Helga Schönfeld arbeitet bei der Verwandlung von Spuren in Bilder sowohl digital wie analog. Ausgehend  von diesen zufällig entstandenen Strukturen beginnt ein „Arbeitsprozess, dessen Endergebnis für mich nicht vorhersehbar ist. Durch die Herausnahme aus ihrem ursprünglichen Kontext werden diese Strukturen zu eigenständigen Bildern.“ 

Da Helga Schönfeld auf „eindeutige Realitäten“ verzichtet, werden Wirklichkeit und Alltäglichkeit zum Spiel der Fantasie des Betrachters, jeder darf das sehen, was er wahrnimmt. Damit folgt Helga Schönfeld der noch immer sehr lebendigen Tradition des Surrealismus.

red


Die Ausstellung läuft vom 15. Januar bis 6. März zu folgenden neuen Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr, Dominikanerkloster Prenzlau, Uckerwiek 813, 17291, Telefon: 03984/75-1141, Infos:  www.dominikanerkloster-prenzlau.de, / www.kunst-art-helgaschoenfeld.de.red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Gartzer Wohnungsbaugesellschaft investiert 110.000 €
Gartz (Oder)

Gartzer Wohnungsbaugesellschaft investiert 110.000 €

Am 19. September begannen im Gartzer Stadtkern Erhaltungsmaßnahmen an Wohngebäuden in der Kastanienallee 16-19, wie das Amt Gartz mitteilt. Die Arbeiten sollen voraussichtlich Ende Oktober...

Freie Schule mit Zeitzeugenprojekt
Angermünde

Freie Schule mit Zeitzeugenprojekt

Noch bis zum 15.10. besteht die Gelegenheit, sich in der Angermünder Kirchgasse 3 in einer Ausstellung mit Bildern, Installationen und Videos - die allesamt im Rahmen des Geschichtsunterrichtes...

6. Schwedter Kinder- Universität machte Natur verständlich
Schwedt

6. Schwedter Kinder- Universität machte Natur verständlich

Am Mittwochvormittag fand im Haus der Bildung und Technologie die traditionelle Schwedter KinderUni statt - rund 150 Kinder nahmen daran teil. Bereits zum 6. Mal konnten Schülerinnen und Schüler...

Nachlese: 15. „SAM“ war voller Erfolg
Schwedt

Nachlese: 15. „SAM“ war voller Erfolg

Vergangene Woche Freitag und Samstag nutzten tausende Schülerinnen und Schüler aus der Region die vielfältigen Möglichkeiten sich über ihre künftigen Berufswünsche bei Firmen, Hochschulen und...

Viel los am Tag der Deutschen Einheit
Gartz (Oder)

Viel los am Tag der Deutschen Einheit

Gleich drei gute Gründe am 03. Oktober, ab 11:00 Uhr auf der Festwiese beim Spittel (ehemals Heilig-Geist-Hospital), vorbei zu schauen. Für die Besucher wird ein unterhaltsames Programm geboten. Die...

Medienmacher trafen sich zum Gedankenaustausch
Szczecin

Medienmacher trafen sich zum Gedankenaustausch

Am vergangenen Wochenende haben sich in der Hafenmetropole Szczecin rund 20 Journalisten und freie Redakteure sowie ehrenamtlich arbeitende Autoren bei der "Polen.pl Netzwerkkonferenz" am Standort der...

Stadtführung durch Angermünde am 29. September
Angermünde

Stadtführung durch Angermünde am 29. September

Historische Führung zur Angermünder Schulgeschichte mit Steffen Tuchscherer. Am 29. September 2016 lädt die Freie Schule Angermünde ein, zu einem Ausflug in die Angermünder Schulgeschichte. Der...