Ausschreibung Förderpreis Willkommenskultur an Schulen und Kitas

Stiftung vergibt 5.000 Euro an Fördervereine aus dem Land Brandenburg - Bewerbungsfrist 10. Januar 2016

Potsdam.

Die Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam" schreibt erstmals gemeinsam mit dem lsfb (Landesverband Schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg e.V.) einen Förderpreis zum Thema „Willkommenskultur an Schulen und Kitas" aus. Dafür stellt die Stiftung insgesamt 5.000 € bereit. Bewerben können sich Kita- und Schulfördervereine aus dem Land Brandenburg. Prämiert werden die überzeugendsten Projektideen und Initiativen, die einen Beitrag dazu leisten, die Integration von benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu unterstützen.  
Erfolgreiches Lernen setzt voraus, dass Kinder sich in der Schule wohlfühlen und bestmöglich von Eltern und Pädagog/-innen unterstützt werden. Wichtig ist daher eine Atmosphäre, die von Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung bestimmt ist. Darüber hinaus braucht es attraktive niedrigschwellige Angebote und Partizipationsmöglichkeiten, die sich insbesondere an Kinder und Jugendliche aus schwierigen sozialen Umfeldern richten. Dazu gehören beispielsweise junge Menschen aus Flüchtlingsfamilien bzw. mit Migrationsgeschichte, aber auch Kinder und Jugendliche, die nicht bei ihren eigenen Eltern aufwachsen, sondern in Heimen oder Pflegefamilien leben.  
In der Wahl der Projektform sind die Bewerber frei. Stiftung und lsfb freuen sich über kreative, unkonventionelle aber auch ganz einfache Ideen. Auch bereits laufende oder abgeschlossene Projekte, die gut gelungen sind, können eingereicht werden. Wichtig ist der integrative Charakter des Projektes, d.h. die gute Einbeziehung der Kinder und Jugendlichen bzw. deren Bezugspersonen. Ein Kunst-, Musik- oder Sportprojekt ist dabei genauso möglich wie eine ganze Folge von Aktionen.  
Aus der Projektskizze sollte der Handlungsbedarf deutlich werden, das heißt, jeder sollte genau beschreiben, wie er mit seinem Projekt ein wichtiges Problem lösen möchte oder bereits gelöst hat. Wenn das Projekt schon begonnen hat, können erste Ergebnisse beschrieben werden. Auch die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern ist erwünscht.  
Bis zum 10. Januar 2015
können sich Kita- und Schulfördervereine mit einer kurzen Projektskizze bewerben. Ziel ist es, mit dem Förderpreis besonders gelungene Projekte auszuzeichnen, die die Willkommenskultur einer Schule oder Kita verbessern. Darüber hinaus möchten Stiftung und lsfb alle bei der Weiterverbreitung Ihrer Ideen unterstützen.  
Die Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam" und der Landesverband Schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg e.V. (lsfb) nominieren dann aus allen Einsendungen mehrere Projekte. Es stehen insgesamt 5.000 Euro als Förderpreissumme zur Verfügung, die auf die prämierten Projekte aufgeteilt werden.   Bewerbungsmails bis zum 10. Januar 2016 (Kurze Vorstellung von Projekt oder Idee), für Rückfragen steht Herrn Schreiter unter 0331/28146-82 oder per E-Mail: rene.schreiter@stiftungwaisenhaus.de zur Verfügung.
Weitere Informationen
www.stiftungwaisenhaus.de www.lsfb.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Offene Denkmale
Prenzlau

Offene Denkmale

Am Sonntag, den 11. September, wird auch im Landkreis Uckermark wieder dazu eingeladen, zum Tag des offenen Denkmals bekannte und weniger bekannte Denkmale zu besuchen. Unter dem diesjährigen Motto...

Einstimmig beschlossen
Prenzlau

Einstimmig beschlossen

Am 18. August fand eine außerplanmäßige Stadtverordnetenversammlung der Stadt Prenzlau statt. Den Stadtverordneten lag eine Vorlage der Verwaltung zu einer außerplanmäßigen Ausgabe in Höhe von 250.000...

Kiefernnachschub sicher
Boitzenburger Land

Kiefernnachschub sicher

„Das hier ist ein gutes Beispiel dafür, wie die Wertschöpfung im Land erfolgt und Arbeitsplätze sichert“, sagte Brandenburgs Agrar- und Umweltstaats­sekretärin Carolin Schilde vor Kurzem bei einem...

Hoch "Gerd" bringt Hochsommer und lässt Waldbrandgefahr weiter ansteigen
Potsdam

Hoch "Gerd" bringt Hochsommer und lässt Waldbrandgefahr weiter ansteigen

Für diese Tage haben die Wetterdienste Hochsommer vorhergesagt. Sonnenschein, Wind und Temperaturen über 30 Grad lassen die Brandgefahr in den Wäldern deutlich ansteigen. Am Wochenende ist in einigen...

Waldbrandwarnsystem "Fire Watch" ist Exportschlager
Potsdam

Waldbrandwarnsystem "Fire Watch" ist Exportschlager

Eine Delegation aus Chile hat sich jetzt das Brandenburger Waldbrandwarnsystem "Fire Watch" von Fachleuten vor Ort im Praxiseinsatz erläutern lassen. Brandenburgs Landesbetrieb Forst verfügt über 15...

Bauer sucht Kultur
Gellmersdorf

Bauer sucht Kultur

Zu den beliebtesten TV-Sendungen des rbb zählt die Serie "Bauer sucht Kultur" mit Max Moor. Der Moderator ist regelmäßig mit seinem Oldtimer in Brandenburg unterwegs, um interessante Künstler an ihrem...

Artenvielfalt erhalten und nachhaltige Landwirtschaft fördern
Angermünde

Artenvielfalt erhalten und nachhaltige Landwirtschaft fördern

Die Bundesgeschäftsführung sowie die Landesgeschäftsführer des NABU (Naturschutzbund Deutschland e.V.) tagten vom 23. bis 25. August in der Blumberger Mühle, einem der größten deutschlandweiten...

DRF Luftrettung lädt zum Tag der offenen Tür
Angermünde

DRF Luftrettung lädt zum Tag der offenen Tür

Ob Verkehrsunfall oder Herzinfarkt, der Angermünder Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung ist in wenigen Minuten vor Ort, wenn Menschen im Notfall schnelle medizinische Hilfe benötigen. Ein gutes...

Naturwunder wählen
Dallgow-Döberitz

Naturwunder wählen

Windzerzauste Steilufer, schroffe Felsenformationen, dunkle Moore, wilde Unterwasserwelten - welche Wildnis in Deutschland ist das beliebteste Naturwunder? Noch bis zum 18. September kann jeder seinen...

Mythos Europa – Bilder, Diskussionen, Filme & Vorträge
Eberswalde

Mythos Europa – Bilder, Diskussionen, Filme & Vorträge

Die Stadt Eberswalde präsentiert ab dem 9. September 2016 für acht Wochen das Projekt "Mythos Europa" mit Werken der renommierten Künstlerin ANTOINETTE sowie einem umfangreichen und vielfältigen...

Erster Prenzlauer Federweißer
Prenzlau

Erster Prenzlauer Federweißer

Gegen ein paar Sonnenstrahlen mehr hätten Christian Soyeaux, Anke Klünder-Boderke und Maja Buche nichts einzuwenden gehabt. "Wiederum ist es auch nicht gerade perfekt, wenn es beim Ernten brütend heiß...