Ausschreibung Förderpreis Willkommenskultur an Schulen und Kitas

Stiftung vergibt 5.000 Euro an Fördervereine aus dem Land Brandenburg - Bewerbungsfrist 10. Januar 2016

Potsdam.

Die Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam" schreibt erstmals gemeinsam mit dem lsfb (Landesverband Schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg e.V.) einen Förderpreis zum Thema „Willkommenskultur an Schulen und Kitas" aus. Dafür stellt die Stiftung insgesamt 5.000 € bereit. Bewerben können sich Kita- und Schulfördervereine aus dem Land Brandenburg. Prämiert werden die überzeugendsten Projektideen und Initiativen, die einen Beitrag dazu leisten, die Integration von benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu unterstützen.  
Erfolgreiches Lernen setzt voraus, dass Kinder sich in der Schule wohlfühlen und bestmöglich von Eltern und Pädagog/-innen unterstützt werden. Wichtig ist daher eine Atmosphäre, die von Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung bestimmt ist. Darüber hinaus braucht es attraktive niedrigschwellige Angebote und Partizipationsmöglichkeiten, die sich insbesondere an Kinder und Jugendliche aus schwierigen sozialen Umfeldern richten. Dazu gehören beispielsweise junge Menschen aus Flüchtlingsfamilien bzw. mit Migrationsgeschichte, aber auch Kinder und Jugendliche, die nicht bei ihren eigenen Eltern aufwachsen, sondern in Heimen oder Pflegefamilien leben.  
In der Wahl der Projektform sind die Bewerber frei. Stiftung und lsfb freuen sich über kreative, unkonventionelle aber auch ganz einfache Ideen. Auch bereits laufende oder abgeschlossene Projekte, die gut gelungen sind, können eingereicht werden. Wichtig ist der integrative Charakter des Projektes, d.h. die gute Einbeziehung der Kinder und Jugendlichen bzw. deren Bezugspersonen. Ein Kunst-, Musik- oder Sportprojekt ist dabei genauso möglich wie eine ganze Folge von Aktionen.  
Aus der Projektskizze sollte der Handlungsbedarf deutlich werden, das heißt, jeder sollte genau beschreiben, wie er mit seinem Projekt ein wichtiges Problem lösen möchte oder bereits gelöst hat. Wenn das Projekt schon begonnen hat, können erste Ergebnisse beschrieben werden. Auch die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern ist erwünscht.  
Bis zum 10. Januar 2015
können sich Kita- und Schulfördervereine mit einer kurzen Projektskizze bewerben. Ziel ist es, mit dem Förderpreis besonders gelungene Projekte auszuzeichnen, die die Willkommenskultur einer Schule oder Kita verbessern. Darüber hinaus möchten Stiftung und lsfb alle bei der Weiterverbreitung Ihrer Ideen unterstützen.  
Die Stiftung „Großes Waisenhaus zu Potsdam" und der Landesverband Schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg e.V. (lsfb) nominieren dann aus allen Einsendungen mehrere Projekte. Es stehen insgesamt 5.000 Euro als Förderpreissumme zur Verfügung, die auf die prämierten Projekte aufgeteilt werden.   Bewerbungsmails bis zum 10. Januar 2016 (Kurze Vorstellung von Projekt oder Idee), für Rückfragen steht Herrn Schreiter unter 0331/28146-82 oder per E-Mail: rene.schreiter@stiftungwaisenhaus.de zur Verfügung.
Weitere Informationen
www.stiftungwaisenhaus.de www.lsfb.de

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Uckermark

Schlangen in Brandenburg
Potsdam / Uckermark

Schlangen in Brandenburg

Zurzeit sind hohe Temperaturen und Sonnenschein zu erwarten. Ideal, um Schlangen beim Sonnenbad zu beobachten. In Brandenburg gibt es drei verschiedene Schlangenarten und gerade im Sommer kommt es...

Finale im 25. Dorfwettbewerb
Sauen/Straupitz

Finale im 25. Dorfwettbewerb

Nicht nur der Fluss verbindet die Spreeniederung mit dem Oberspreewald. Mit Sauen und Straupitz stehen zwei Brandenburger Gemeinden als Finalisten im 25. Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“!...

Europäischer-Islamophobie-Gipfel
Europa / Sarajewo

Europäischer-Islamophobie-Gipfel

Nur wenige Tage bevor die Slowakei die EU-Ratspräsidentschaft übernimmt (deren Regierung hat angekündigt hat, muslimischen Flüchtlingen die Einreise zu verweigern), kommen auf dem ersten...

Wir sind eine Modellregion
Angermünde

Wir sind eine Modellregion

Seit Februar 2016 ist Dr. Ulrike Garbe Leiterin des UNESCO-Biosphären­reservates Schorfheide-­Chorin. Cornelia Jentzsch fragte nach einer ersten ­Bilanz ihrer bisherigen ­Arbeit.BlickPunkt: Was genau...

120 Jahre für die Gesundheit
Angermünde

120 Jahre für die Gesundheit

Zur Einweihung des Krankenhauses  Angermünde schrieb 1896 die Angermünder Zeitung: „Man muss unumwunden eingestehen, die Einrichtung, welche freilich viel Geld gekostet hat, ist großartig. Die...

Agenda-Diplom für Schwedter und Prenzlauer Grundschüler
Prenzlau/Schwedt

Agenda-Diplom für Schwedter und Prenzlauer Grundschüler

Imkern, Angeln, Reiten und Bogenschießen – die Sommerferien stecken voller Überraschungen. Seit sechs Jahren gibt es in Prenzlau so etwas wie die Neuauflage der Ferienspiele. „Allerdings viel...

Junger alter Buchenwald
Berlin/Altkünkendorf

Junger alter Buchenwald

Umweltstaatssekretärin Carolin Schilde wird Brandenburgs Buchenwald im Grumsin würdigen. Er ist Teil der UNESCO-Weltnaturerbestätte „Alte Buchenwälder Deutschlands“, die am 25. Juni  ihren fünften...