Formula E - BMW i Berlin E-Prix

Formula E - BMW i Berlin E-Prix

Bevor die 20 emissionsarmen Formel-Flitzer der „ABB FIA Formula E Championship 2018“ auf die temporäre Strecke gehen können, ist natürlich eine Menge Vorarbeit von Nöten. Foto: Veranstalter

Blick hinter die Kulissen

Berlin. Auch in diesem Jahr gastiert die Formula E in Berlin. Am Samstag, dem 19. Mai, wird die weltweite Formel-Rennserie für Elektro-Boliden die Massen auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof wieder im wahrsten Sinne des Wortes elektrisieren. Damit der Renntag ein weiterer voller Erfolg wird, muss natürlich hinter den Kulissen viel vorbereitet und am Renntag selbst gewerkelt werden. Gut, dass sich der Serien-Promoter und der Automobil-Weltverband FIA seit der Premieren-Saison 2014/2015 für dieses besondere Motorsport-Spektakel in der deutschen Hauptstadt auf seinen Partner vor Ort, den ADAC Berlin-Brandenburg, verlassen können.

Bevor die 20 emissionsarmen Formel-Flitzer der „ABB FIA Formula E Championship 2018“ auf die temporäre Strecke gehen können, ist natürlich eine Menge Vorarbeit von Nöten. „Derzeit läuft gerade der Aufbau, den wir als sportlicher Ausrichter begleiten“, erklärt Horst Seidel, der Abteilungsleiter der Sportabteilung des ADAC Berlin-Brandenburg e. V., der die Fäden in Sachen Renndurchführung und Sicherheit auf der 2,37 Kilometer langen und wieder mit zehn Kurven gespickten Piste in der Hand hält.

„Gegenüber 2017 wurde der Kurs leicht modifiziert. So wurde gemäß der Erfahrungen aus dem Vorjahr das schnelle Teilstück im hinteren Bereich der Strecke um 98 Meter verlängert, was eine leicht geänderte Krümmung zur Folge hat. Zudem wurde die Boxeneinfahrt etwas umgebaut“, so noch einmal Horst Seidel. Wie der Sportfunktionär des ADAC Berlin-Brandenburg des Weiteren erklärt, ist eine Besonderheit solch einer temporären Strecke, dass mit vielen Containern gearbeitet werden muss, in denen die Funktionäre, wie jene der Race Control, untergebracht werden müssen. „Das Sportliche kennen wir ja, da haben wir genügend Erfahrung.

Die FIA und die Serie bringen ihre permanente Crew zur Unterstützung unserer Rennleitung mit. Für den gesamten technischen Bereich, das Rennbüro und die gesamte Logistik steuern wir weitere 20 Technische Kommissare und Helfer bei. Die Streckensicherheit liegt komplett in unserer Verantwortung, für die wir ein Team mit rund 100 Sportwarten zusammengestellt haben. Das ist immer nicht ganz einfach, doch in diesem Jahr kommt erschwerend hinzu, dass zeitgleich die DTM auf dem Lausitzring stattfindet. Aber wir haben einen großen Fundus und rekrutieren Helfer praktisch aus ganz Deutschland. Selbst aus Belgien, Frankreich und Großbritannien kommen die Leute, um dabei zu sein und zum Gelingen beizutragen. Diese melden sich teilweise sogar von sich aus bei uns.“

Dabei stellt ein Formel E-Rennen ganz besondere Anforderungen an die Sportwarte, so dass diese laut Horst Seidel speziell ausgebildet und lizensiert sind, denn für den Fall einer Bergung eines verunfallten Fahrzeuges besteht wegen des unter Hochspannung stehenden Autos, sofern Bergevorschriften nicht eingehalten werden, unter Umständen sogar Lebensgefahr.

Weitere Informationen gibt es unter www.fiaformulae.com sowie www.motorsport-bbr.de. red/jr

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Ludwigsfelde

Fazit zur Konferenz der Landesbeauftragten

Die Konferenz der Landesbeauftragten begrüßt die heutige einstimmig gefasste Entschließung des Bundesrates, mit der die Bundesregierung gebeten wird, zu prüfen, wie bestehende Gerechtigkeitslücken...

Beelitz

„Lust auf Wandel“

Haben Sie Lust durch Kulturlandschaften zu Wandeln? Dann sind sie am Samstag, dem 27. Oktober 2018 herzlich zu „Feuer und Flamme für unsere Museen“  im Fläming, Havelland und in der Ostprignitz...

Sparkassen: Kaum Entwarnung für Prämiensparer
Potsdam

Sparkassen: Kaum Entwarnung für Prämiensparer

Erstmals im Land Brandenburg haben Kunden einer Sparkasse Kündigungsschreiben über geschlossene Prämiensparverträge erhalten. Aber Sparer fühlen sich getäuscht, wenn langfristige Verträge etwa für die...

Kita-Wettbewerb gestartet
Potsdam

Kita-Wettbewerb gestartet

Wie lange muss ein Brot in den Ofen, bis es knusprig ist? Warum müssen Schornsteine sauber gemacht werden? Und wie wird eigentlich ein künstlicher Zahn hergestellt? Kinder, die die Welt entdecken und...

Ausgleichszahlungen an Teichfischer in Brandenburg
Potsdam

Ausgleichszahlungen an Teichfischer in Brandenburg

Mit seiner Unterschrift hat Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger die Richtlinie zum Ausgleich der durch geschützte Arten (insbesondere Kormoran, Silber- und Graureiher, Fischotter...

Bürger werden beteiligt
Dahme/Mark

Bürger werden beteiligt

Im Frühsommer 2017 gab es am Körbaer Teich große Aufregung um die Ausweitung des Naturschutzgebietes „Körbaer Teiche“. Das Verfahren wurde zeitweise ausgesetzt und das Umweltministerium von...

Falsche Rauchmelder-Kontrolleure unterwegs
Teltow/Ruhlsdorf

Falsche Rauchmelder-Kontrolleure unterwegs

Aus aktuellem Anlass warnt die Stadtverwaltung Teltow davor, dass derzeit in Teltow und Ruhlsdorf Trickbetrüger unterwegs sind. Diese Personen tragen Feuerwehrkleidung und geben sich als...

Musikfestival vom 26. bis 31.10 in Wittenberg
Wittenberg

Musikfestival vom 26. bis 31.10 in Wittenberg

 Gambe, Tripelharfe, jede Menge verschiedener Lauten und viele andere Originalinstrumente lassen sich beim diesjährigen Wittenberger Renaissance Musikfestival bestaunen – und zwar nicht nur auf der...

10 Jahre Tagespflege des Johanniter-Seniorenzentrums
Jüterbog

10 Jahre Tagespflege des Johanniter-Seniorenzentrums

2016 feierte das Johanniter-Seniorenzentrum Jüterbog das 10-jährige Bestehen des Betreuten Wohnens in der Grünstraße, gefolgt von dem 10-jährigen Jubiläum der stationären Einrichtung im Planeberg im...

Bau in Jüterbog geht weiter
Jüterbog

Bau in Jüterbog geht weiter

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg beabsichtigt, in Zusammenarbeit mit der Stadt Jüterbog einen weiteren Teilabschnitt der Ortsdurchfahrt im Zuge der B 102 im Rahmen der Stadtkernsanierung...

Gewalt an Schulen
Potsdam

Gewalt an Schulen

„Gewalt an Schulen“ – das ist das Thema des Landespräventionspreises 2019. Grund hierfür ist die Zielgruppe des Preises: Der Landespräventionsrat Brandenburg ruft alle Schülerinnen und Schüler...

Ein Pieks gegen die Viren
Luckenwalde

Ein Pieks gegen die Viren

 Wenn es wieder kälter wird, droht die Grippewelle. Im vorigen Winter sind mehr Menschen an der Grippe erkrankt als in den Jahren zuvor. Im Landkreis Teltow-Fläming wurden 2017 insgesamt 558...

Ludwigsfelde

Sanierung von Landesstraßen

Die Ortsdurchfahrt von Rägelin im Landkreis Ostprignitz-Ruppin ist das jüngste Beispiel: Im Rahmen des 100-Millionenprogramms zur Sanierung von Ortsdurchfahrten an Landesstrassen begannen vor einem...

Ludwigsfelde

Förderung ambulanter sozialer Dienste

Der Landkreis Teltow-Fläming strukturiert seine soziale Beratung neu. Grundlage dafür ist die Richtlinie zur Förderung ambulanter sozialer Dienste im Landkreis Teltow-Fläming. Diese wurde vom Kreistag...

Ferienprogramm in Glashütte
Glashütte

Ferienprogramm in Glashütte

Mosaike legen im Museumsdorf – Dieses Ferienangebot ist ein beliebter Baustein des Glashütter Programms in der schulfreien Herbstzeit. Es gilt, in einer jahrhundertealten Tradition aus kleinen...

Ostdeutsche Geschichten aus Brandenburg
Luckenwalde

Ostdeutsche Geschichten aus Brandenburg

Umbrüche und Aufbrüche erlebten die Brandenburger in den vergangenen Jahrzehnten. Aber die jungen Menschen kennen diese prägenden Lebensphasen ihrer Familienmitglieder meist nur von Erzählungen bei...