Zukunftsvisionen

Anke Domscheit-Berg zu Gast in der Alten Aula

Unternehmensberaterin, Netzwerkaktivistin und in verschiedenen Parteien tätig, zuzletzt bei den Linken: Anke Domscheit-Berg. Foto: Hansche

Blankenfelde.

Fantasierten Dichter vor 150 Jahren noch von Flugzeugen, U-Booten oder sogar Computern, hat die Realität die Kreativität all dieser Menschen längst überholt. Die 3-D-Drucktechnik, das Lieblingsthema der Politikerin und Internetaktivistin Anke Domscheit-Berg, macht es möglich.

Und so ging es am vergangenen Montag in der Alten Aula, in der Domscheit-Berg zu Gast war auch nicht um Zukunftsvisionen sondern um das wahre Leben. Autos, Häuser oder technische Ersatzteile aus dem Drucker hören sich utopisch an, sind aber längst im täglichen Leben angekommen. „In Dubai werden in 3 Wochen große Häuser „gedruckt“, dazu noch 50 Prozent billiger als auf die herkömmliche Weise, denn verwendet wird Recyclingmaterial was auch noch umweltschonender ist“, so Domscheit-Berg. Die rund 40 Gäste, die an diesem Abend Anke Domscheit-Berg hören und mit ihr diskutieren wollten merkten schnell: Die Angst vor dieser völlig neuen Welt ist verständlich aber die Entwicklung ist nicht aufzuhalten. Im rasanten Tempo schreitet die technische Entwicklung voran. Roboter malen inzwischen Gemälde oder komponieren Opern. Azumi Miko, eine Kunstfigur, gibt Konzerte, war bei Lady Gaga-Konzerten der Eröffnungsact und ihr Erfinder macht mit ihr eine Milliarde Dollar Umsatz im Jahr.

„Nun heißt es Umdenken, alte Vorstellungen vom Leben über den Haufen werfen und sich mental befreien von alten Konzepten“, rät Anke Domscheit-Berg. Vollbeschäftigung für jeden, so sieht sie es, wird es nicht mehr geben und verweist auf den Probebetrieb des autonomen Fahren. „Eine flächendeckende Einführung dieser Fahrzeuge wird wohl nicht länger als 15 Jahre dauern“, spekuliert die Politikerin. Und was passiert dann? 800.000 Berufskraftfahrer ohne Job. Und das ist nur ein Berufszweig den die technische Entwicklung mit einem Handstreich wegrationalisiert. Und so werden sich auch die Berufsbilder in den kommenden Jahren komplett verändern. Zwei Drittel aller heutigen Grundschüler, so Domscheit-Berg, werden später in  Berufen arbeiten, die es heute noch gar nicht gibt. Ununterbrochene Lebensläufe gehören der Vergangenheit an. Und da bei all diesen Zukunftsaussichten kein Mangel an Wertschöpfung besteht, wird die Politik, so Domscheit-Berg, um die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens nicht herum kommen. Ein entsprechendes Konzept ist dringend notwendig, denn mit ihm werden die Weichen für die Zukunft gestellt.

Alte Denkmuster wie das welches besagt, dass sich der Mensch über seine Arbeit definiert, werden damit außer Kraft gesetzt. Erwiesen ist schon heute, dass Menschen ohne Druck innovativer arbeiten, kreativer denken und eher bereit sind, eigene Ideen in die Tat umzusetzen. Ein schnelles Internet ist für Anke Domscheit-Berg in Zukunft eine Form der Daseinsvorsorge. Dass dieses nicht nur dem einzelnen Menschen sondern auch dem Gemeinwohl dienen kann, erklärt Domscheit-Berg am Beispiel von Schweden. Das skandinavische Land, ein Land mit vielen innovativen Ideen hat das billigste Glasfasernetz der Welt. Ihre Erträge werden zum Teil den Kommunen zugeführt und finanzieren somit auch das öffentliche Leben in den Gemeinden.

Um die Zukunft nicht allzu rosig zu malen warnt Domscheit-Berg aber auch: „Die Möglichkeit das Leben der Zukunft für alle Menschen lebenswert und bezahlbar zu machen, ist heute gegeben, wenn die neuen Technologien in den Händen der Allgemeinheit bleiben und dem Gemeinwohl dienen. Es kann aber auch anders kommen:In 20 bis 30 Jahren wird es möglich sein per 3- D-Drucker transplantierfähige Organe herzustellen. Da sie aus eigenen Zellen sind werden sie nicht abgestoßen. Lässt sich nun eine Firma diese Technologie patentieren, könnten sie sie auch den Preis für die Organe bestimmen. So werden unsere Parlamentarier in nicht allzuferner Zukunft vor der Frage stehen: Dürfen Patente auf die Herstellung menschlicher „Ersatzteile“ überhaupt erteilt werden? Und das ist nur eines von vielen Problemen vor denen wir mit alle den technischen Neuerungen stehen.“ HA.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Mahlow

Waldblick 2020

Der 19.10.2017 kann für Mahlow-Waldblick ein historisches Datum sein. In der Gemeindevertretung von Blankenfelde-Mahlow wurde mit großer Mehrheit (19 Ja – 8 Nein – 0 Enthaltungen) das...

Mit Nunie auf Reisen
Blankensee

Mit Nunie auf Reisen

Am Freitag, den 27.10., 10 Uhr, veranstaltet der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. den Ferienworkshop „Mit Nunie auf Reisen“ für Kinder ab der 1. Klasse im NaturParkZentrum am...

Einladung zum Herbstputz
Ludwigsfelde

Einladung zum Herbstputz

Am 11.11.2017 um 10 Uhr findet der traditionelle Herbstputz im Märkischen Kinderdorf in der Salvador-Allende-Str. 22 in Ludwigsfelde statt. Kinder und Erzieher freuen sich über Freiwillige, die mit...

Wer hat an der Uhr gedreht?
Berlin

Wer hat an der Uhr gedreht?

Wenn der Herbst beginnt und die Tage dunkler werden, rückt auch die Zeitumstellung näher. Doch wann wird die Uhr überhaupt umgestellt und warum? Matthias Habel, Meteorologe und Pressesprecher von...

Ludwigssfelde

Arztpraxis soll auch über die Dörfer fahren

„Gesundheit ist das Wichtigste im Leben“, sagt SPD-Unterbezirksvorsitzender Erik Stohn. Daher müsse die medizinische Versorgung unabhängig vom Wohnort gewähr-leistet sein. Stohn: „Für die meisten...

Akzente 14 in Wünsdorf
Wünsdorf

Akzente 14 in Wünsdorf

32 Künstlerinnen und Künstler aus den Landkreisen Teltow-Fläming, Potsdam-Mittelmark, Dahme-Spreewald, Oberhavel und Barnim sowie aus Berlin, aus Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern stellen in diesem...

Neuer Glaubenskurs in Paplitz
Paplitz

Neuer Glaubenskurs in Paplitz

Vom 7. November an wird an vier Abenden im neu eröffneten Evangelischen Rüstzeitenheim Paplitz über Themen der Bibel gesprochen. „Aus den Quellen schöpfen – Entdeckungen mit der Bibel“ lautet der...

Dritter Sponsorenlauf der Grundschule Trebbin
Trebbin

Dritter Sponsorenlauf der Grundschule Trebbin

Am 13. Oktober wurde der Trebbiner Sportplatz zur Kulisse für den dritten Sponsorenlauf der 1. bis 6. Klassen der Grundschule Trebbin. Ein solcher Lauf wird alle sechs Jahre veranstaltet, so dass alle...

Robbie Doyle live
Thyrow

Robbie Doyle live

Am 28. Okrtober, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr), gastiert Robbie Doyle  in der Kulturscheune Thyrow.Robbie Doyle ist in der Grafschaft Kilkenny geboren, und ist dann in West-Clare und West-Waterford...

22. Töpfermarkt auf dem Töpfermarkt
Dahme

22. Töpfermarkt auf dem Töpfermarkt

Der Töpfermarkt erlebt in diesem Jahr nun schon zum 22. mal eine  Wiederholung und wird damit zum Schauplatz eines bunten Marktgetümmels. Angesichts der großen Auswahl und Vielseitigkeit der Angebote...

Den Ernstfall geprobt
Luckenwalde

Den Ernstfall geprobt

Eine Übung der Schnelleinsatzeinheit Führung des Landkreises Teltow-Fläming – ihr gehören Führungskräfte der örtlichen Feuerwehren, der Kreisbrandmeister und sein Stellvertreter an – fand kürzlich...

Pappeln werden gefällt
Groß Glienicke

Pappeln werden gefällt

Seit Juli ist eine ordnungsgemäße Gewässerunterhaltung auf 30 Kilometern an Nuthe und Nieplitz nicht mehr gewährleistet. Hintergrund ist, dass der für die Gewässerunterhaltung zuständige Wasser- und...

15.000 Euro-Spende
Glau

15.000 Euro-Spende

Einen Scheck über 15.000 Euro für den Naturpark Nuthe-Nieplitz überreichte Dr. Jens Horn, Geschäftsführer der EMB Energie Mark Brandenburg GmbH, im NaturParkZentrum am Wildgehege Glauer Tal in...

Militärgeschichte in Wünsdorf
Wünsdorf

Militärgeschichte in Wünsdorf

Hans – Albert Hoffmann, Historiker in der Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf und Autor verschiedener Publikationen zur Militärgeschichte, hat ein russisches Buch entdeckt, in dem sowjetische Soldaten...

Schwerer Unfall in Teltow
Teltow

Schwerer Unfall in Teltow

Am Sonntagmorgen, dem 15. Oktober, ereignete sich im Teltower Kreuzungsbereich Potsdamer Straße / Warthestraße ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen tödlich, und zwei Polizeibeamte...

Bundestagswahl 2017
Ludwigsfelde

Bundestagswahl 2017

Am 24. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Der BlickPunkt Ludwigsfelde erscheint in den Wahlkreisen 61 und 62. Als Wahlhilfe stellt der BlickPunkt den Kandidaten in den kommenden Wochen Fragen...