Zossener Bürger protestiren gegen Windkrafträder

Ablehnende Haltung der Stadt

Etwa 100 Menschen demostrierten am vergangenen Montag in Zossen gegen die Aufstellung von Windrädern. Foto: Stadtverwaltung Zossen

Auf verschiedenen Plakaten machten sich die Demonstranten Luft. Foto: Stadtverwaltung Zossen

Zossen. Rund 100 Einwohner der Stadt Zossen sind am 11. September 2017 dem Aufruf des Glienicker Ortsbeirats gefolgt und protestierten unter dem Motto „Windkrafträder zwischen Glienick und Werben – Nein Danke!“ lautstark gegen den geplanten Bau von Windkraftanlagen zwischen Glienick und Werben. Mit Trillerpfeifen, Rasseln, Glocken, Plakaten und Transparenten machten sie ihrem Unmut über den „Windkraftwahnsinn“ Luft.

„Eure Profitgier zerstört unseren Lebensraum“, „Keine Windkraftanlage im Wasserschutzgebiet“, Hier gibt’s Gegenwind“ und „Keinen weiteren Ausbau der Windenergie“ – solche und ähnliche Aussagen waren auf den Transparenten zu lesen. Der Protest der Demonstrationsteilnehmer richtet sich in erster Linie gegen die Pläne, auf einem Acker zwischen Glienick und Werben mehrere Windkraftanlagen zu errichten. Dabei soll es sich um Anlagen vom Typ Vestas V136 handeln, deren Nabenhöhe bis zu 166 Meter beträgt und die eine Gesamthöhe von 234 Meter aufweisen.

Die Organisatoren der Demonstration befürchten außerdem, dass diese Windkraftanlagen nicht nur zwischen Glienick und Werben, sondern später auch weitere zwischen Werben und Schünow errichtet werden sollen. Sie verweisen zudem auf die bekannten negativen Auswirkungen des Baus der Windkraftanlagen für Mensch und Natur. Schon seit Jahren versuchen Planer, die Flächen rechts und links der Ortsverbindungsstraße zwischen Glienick und Werben mit Windkraftanlagen zu bestücken - gegen den Willen der Stadt Zossen.

Diese verweist unmissverständlich auf ihren gültigen Flächennutzungsplan und den bestehenden Regionalplan, in dem für diesen Bereich keine Windeignungsgebiete ausgewiesen sind. Bürgermeisterin Michaela Schreiber hat einmal mehr ihr Unverständnis darüber geäußert, dass das Landesumweltamt angesichts dieser eindeutigen Tatsachen nicht von vornherein den Plänen des Investors eine Abfuhr erteilt habe. Diesen Standpunkt machte sie auch während des sogenannten Scoping-Termins deutlich, der am 11. September im Hotel Berlin stattfand und dazu dienen sollte, im Rahmen der erforderlichen Umweltverträglichkeitsprüfung Art und Umfang der vom Vorhabenträger beizubringenden Unterlagen über die Umweltauswirkungen des Vorhabens festzulegen. Wie sie betont, werde die Stadt Zossen alle politischen wie rechtlichen Schritte nutzen und ausschöpfen, um das Vorhaben zu verhindern. „Ich habe schon jetzt jede Menge inhaltliche Hinweise zu etlichen zu untersuchenden Schutzgütern, die ich allerdings erst dann einbringen werde, sollte tatsächlich ein rechtmäßiges Verfahren eingeleitet werden“, so die Zossener Verwaltungschefin. Sie geht davon aus, dass alles, was bisher gelaufen ist, rechtswidrig sei. Deshalb wolle man auch nicht dem Vorhabenträger in die Karten spielen und ihm die Chance geben, bereits vorbereitende Untersuchungen durchführen zu lassen.

Hintergrund: Die Regionalen Planungsgemeinschaften legen in Regionalplänen geeignete Gebiete für Windkraftanlagen verbindlich fest. Zugleich wird die Windkraftnutzung außerhalb dieser Bereiche ausgeschlossen. Die Regionalpläne verhindern, dass Windenergieanlagen ohne gesamträumliche Steuerung nur dort errichtet werden, wo es für die Investoren besonders gute Voraussetzungen gibt. Diese Fehlentwicklungen könnten eintreten, wenn keine Regionalpläne oder Bauleitpläne mit Aussagen zur Windenergie vorliegen.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

26. Dabendorfer Herbstlauf
Dabendorf

26. Dabendorfer Herbstlauf

Es passte fast alles beim diesjährigen Dabendorfer Herbstlauf: Das schöne Wetter, die vielen Teilnehmer und vor allem die schnellen Zeiten. Fleißige Helfer hatten den Wald gefegt und die Strecke...

Abwrackprämie für Asbest – Altbauten im Landkreis Teltow-Fläming sanieren
Ludwigsfelde

Abwrackprämie für Asbest – Altbauten im Landkreis Teltow-Fläming sanieren

Es steckt in Böden, Dächern, Wänden und ist im Landkreis Teltow-Fläming auch nach Jahrzehnten noch eine Gefahr: Asbest. Die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) will das Material möglichst rasch aus dem...

Altweibersommer zum Herbstbeginn
Berlin

Altweibersommer zum Herbstbeginn

Passend zum kalendarischen Herbstanfang am 22. September 2017 und dem ersten fallenden Laub, beginnt der Altweibersommer in Deutschland. Und er hat sich vorgenommen, uns in den kommenden Tagen mit...

„Fläming-Hauptstadt 2018“
Beelitz

„Fläming-Hauptstadt 2018“

In Anlehnung an das Konzept der EU-Kulturhauptstadt schreibt der Tourismusverband Fläming e.V. zum zweiten Mal die Vergabe des Hauptstadttitels aus. Für das Jahr 2017 hatte sich Zossen als Hauptstadt...

Hightech „made in Luckenwalde”
Luckenwalde

Hightech „made in Luckenwalde”

Wer kennt das nicht: Eine falsche Bewegung in der Hüfte kann den ganzen Tag über Schmerzen verursachen. Wird ein Verschleiß des Gelenks festgestellt, muss im schlimmsten Fall das Gelenk durch ein...

Kuhlowitz

Deutscher Naturpark-Tag 2017

In der Kurstadt Bad Belzig im Naturpark Hoher Fläming, der in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag feiert, wurde heute der Deutsche Naturparktag 2017 eröffnet, die Jahrestagung des Verbandes Deutscher...

Zukunftsvisionen
Blankenfelde

Zukunftsvisionen

Fantasierten Dichter vor 150 Jahren noch von Flugzeugen, U-Booten oder sogar Computern, hat die Realität die Kreativität all dieser Menschen längst überholt. Die 3-D-Drucktechnik, das Lieblingsthema...

Richtfest am Schulerweiterungsbau
Blankenfelde-Mahlow

Richtfest am Schulerweiterungsbau

Der Schulerweiterungsbau am Kopernikus-Gymnasium nimmt weiter Form an. Bereits vier Monate nach dem ersten Spatenstich konnte das Richtfest gefeiert werden. Zu diesem Anlass kamen Bürgermeister...

Der Verein „Mahlower City e. V.“ lädt ein
Mahlow

Der Verein „Mahlower City e. V.“ lädt ein

Am Montag, dem 2. Oktober 2017 findet wieder der traditionelle Laternen- und Fackelumzug in Mahlow statt. Die Veranstaltung wird vom Förderverein Mahlower City e. V. organisiert. Die Kinder und...

„O´zapft is!“
Niemegk

„O´zapft is!“

Wer behaupten sollte, dass Trachtenpracht,  Frisches vom Fass und zünftige Gaudi ein Privileg Süddeutschlands sei, der hat ganz sicher niemals das Oktoberfest in Niemegk erlebt! Denn was als mehr oder...

Luckenwalde

Mit mobiler Diagnostik aufs Land

Wissenschaftler der Forschungsinitiative Gesundheitswissenschaften der Universität Potsdam, die gemeinsam am Forschungsschwerpunkt „Prävention des Metabolischen Syndroms und dessen Folgeerkrankungen“...

Potsdam

Gesucht: Aktive für den FAHRGAST-Dialog im VBB

Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) sucht Bürgerinnen und Bürger, die sich ehrenamtlich im VBB FAHRGAST-Dialog für die Weiterentwicklung des Nahverkehrs in Berlin und Brandenburg engagieren...

Luckenwalde

Schließtag im Jugendamt

Am Freitag, dem 22. September 2017, bleibt das Jugendamt für den Besucherverkehr geschlossen.Der Kinder- und Jugendnotruf des Landkreises Teltow-Fläming ist auch an diesem Tag kostenlos unter der...

Abschluss Badesaison 2017
Luckenwalde

Abschluss Badesaison 2017

Im Landkreis Teltow-Fläming wurden wie in den Vorjahren 15 Badegewässer mit insgesamt 19 amtlich ausgewiesenen Badestellen überprüft:      Gewässer und Badestellen:1.    Glieniksee    Camp Dobbrikow2....

Kreiserntefest 2018
Zossen

Kreiserntefest 2018

„Freche Früchtchen“ – unter diesem Motto wird das 16. Kreiserntefest des Landkreises Teltow-Fläming im kommenden Jahr im Zossener Ortsteil Schöneiche stattfinden. Darauf einigten sich die Schöneicher...

Danny Eichelbaum mit Traumergebnis als CDU-Kreischef wiedergewählt
Trebbin

Danny Eichelbaum mit Traumergebnis als CDU-Kreischef wiedergewählt

Nach 12 Jahren Amtszeit wurde der 43jährige Jüterboger Danny Eichelbaum am Samstag mit 100 Prozent für weitere 2 Jahre als CDU-Kreischef wiedergewählt. Die CDU-Mitglieder hatten sich zu ihrem...

6. regionaler Sport- und Berufsinformationstag
Ludwigsfelde

6. regionaler Sport- und Berufsinformationstag

In einer Zeit des wachsenden Fachkräftemangels wird auch in diesem Jahr der regionale Sport- und Berufsinformationstag am Freitag, den 22. September 2017 im Waldstadion Ludwigsfelde Angebote für...

Aktionstag für Körper und Seele
Woltersdorf

Aktionstag für Körper und Seele

Am 16. September präsentierte sich die Luckenwalder Beschäftigungs- und Aufbaugesellschaft mbH (Luba) nicht nur erfolgreich auf der sehr gut besuchten Ausbildungsmesse 2017 im Biotechnologiepark in...

Luckenwalde

Elternabend am Montag

Vielleicht ist es Ihnen auch schon einmal so ergangen? Das Kind hört nicht, ist frech und nichts scheint zu helfen, außer es anzubrüllen? Ist dies wirklich die einzige Maßnahme? Wie können Eltern sich...

Fröhden

Spielplätze werden saniert

Der Landtagsabgeordnete Erik Stohn (SPD) teilt mit, dass auch der Jüterboger Ortsteil Fröhden in den Genuss einer finanziellen Unterstützung durch das von der Landesregierung aufgelegte...

Regionalmarkt mit Programm
Glau

Regionalmarkt mit Programm

Am Sonntag, den 24. September, 11 – 17 Uhr laden der Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. und die Naturparkverwaltung zum traditionellen NaturParkFest ans NaturParkZentrum Wildgehege...

Jüterbog

Schulung zum Thema Demenz

Am 4. Oktober  beginnt in Jüterbog eine kostenfreie Schulungsreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz, die Wissenswertes und Praktisches zum Thema Demenz vermittelt. Die Fragen der Betroffenen...

Bundestagswahl 2017
Ludwigsfelde

Bundestagswahl 2017

Am 24. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Der BlickPunkt Ludwigsfelde erscheint in den Wahlkreisen 61 und 62. Als Wahlhilfe stellt der BlickPunkt den Kandidaten in den kommenden Wochen Fragen...