Hanami: Völkerfest bei voller Blüte

Hanami: Völkerfest bei voller Blüte

Das „16. Japanische Kirschblütenfest – Hanami 2017“ findet am Sonntag, dem 30. April, in der Zeit von 13 bis 18 Uhr statt. Foto: Mohn

Japanisches Kirschblütenfest mit Cosplay-Village

Das neue Cosplay-Village und ein Fotowettbewerb der Stadt Teltow locken die Kostümfans im Stil von Manga, japanischen Comic-Helden und Anime unter die blühenden Kirschbäume. Foto: Mohn

Teltow. Der letzte Sonntag im April gehört wieder ganz und gar der Japanischen Kirschblüte. Dank der kühlen Temperaturen der letzten Tage hat die hier gepflanzte späte Sorte der Japanischen Zierkirsche, Prunus serrulata, offenbar auf den richtigen Zeitpunkt gewartet. Entlang des Berliner Mauerwegs bei Teltow und der südlichen Stadtgrenze von Berlin-Lichterfelde stehen die über 1.000 Japanischen Kirschbäume treffsicher in voller Blüte.

Die Organisationsgemeinschaft aus Stadt Teltow und Umweltinitiative Teltower Platte feiert das „16. Japanische Kirschblütenfest – Hanami 2017“ am Sonntag, dem 30. April 2017, in der Zeit von 13 bis 18 Uhr. Die als „TV-Asahi-Kirschblütenallee“ beschilderte, rund 1,5 km lange Strecke erwartet auch in diesem Jahr wieder über 8.000 Besucherinnen und Besucher. Eingerahmt vom Marktplatz Teltow-Sigridshorst am Japan-Eck und dem Marktplatz Teltow-Seehof, unweit von Lichterfelder Alle und Ostpreußendamm, wird es in diesem Jahr besonders bunt. Das neue Cosplay-Village und ein Fotowettbewerb der Stadt Teltow locken die Kostümfans im Stil von Manga, japanischen Comic-Helden und Anime unter die blühenden Kirschbäume.
An beiden Marktplätzen und an insgesamt über 80 Ständen werden in diesem Jahr besonders viele japanische Köstlichkeiten vom klassischen Sushi über die Bento-Box bis zu Oktopusbällchen angeboten.
Auch japanische Spirituosen und allerlei Accessoires wie Fächer und Teezubehör oder Portraits im Manga-Stil gehören zu der Eigenart der traditionellen Veranstaltung.

So ist einerseits die Verbundenheit zwischen Japan und Deutschland das bewährte Motto, andererseits aber auch die Pflege der nachbarschaftlichen Beziehungen. Die Besucherinnen und Besucher finden auf dem Fest zahlreiche Informationen und Produkte aus der Region. Stolz sind die Organisatoren auf die wiederholte Teilnahme der japanischen Botschaft, sie bietet an ihrem Stand den eigenen Namen als japanische Kalligraphie an. Ab 14 Uhr wird auf beiden Bühnen ein abwechslungsreiches Programm geboten. Die Familienbühne in Sigridshorst zeigt Ausschnitte aus aktuellen Programmen mit Sportlern, Tänzern und Akteuren aller Altersklassen von Ballett bis Breakdance. Auf der Japanbühne in Seehof lässt z.B. der Chor der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Berlin Frühlingslieder erklingen und japanische Schwertkämpfer zeigen ihr Können. In Seehof findet um 14 Uhr die offizielle Eröffnung mit Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt sowie der Bezirksbürgermeisterin von Steglitz-Zehlendorf Cerstin Richter-Kotowski und Ehrengästen aus Japan statt.

Das Japanische Kirschblütenfest versteht sich seit nun über 16 Jahren als eine großartige Begegnung für das Gemeinschaftsleben unserer Region. Auf dem ehemaligen, einst zwei Staaten trennenden Grenzstreifen verbindet es nun Nachbarn, Klein und Groß, Teltow und Tokio, Deutschland und Japan – es ist längst ein zur guten Tradition gewordenes Völker-Fest! Hier präsentieren Nachbarschaftsinitiativen, lokale und regionale Vereine, Gruppen und Anbieter ihre kulturellen, informativen und kulinarischen Leckerbissen. Außerdem ist das Fest eine große Geste des Dankes an das japanische Volk, das - aufgerufen vom japanischen Sender TV Asahi – zum Fall der Berliner Mauer unzählige Spenden mobilisiert hat, damit rund 10.000 japanische Kirschbäume in Berlin und Brandenburg wachsen.

Über 1.000 sind es bei Teltow und Lichterfelde! Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen zum Verweilen, Picknicken und Bummeln! Eintritt frei! Hanami bedeutet Blütenschau – Natur- und Japanfreunde, Radler, Spaziergänger und Neugierige aus Nah und Fern sind herzlich eingeladen! Bequem zu Fuß oder per Rad sind die Marktplätze Seehof und Sigridshorst z.B. vom S-Bhf. Lichterfelde Süd (S25) in nur 10 bis 15 Gehminuten zu erreichen. Parkplätze sind nur sehr begrenzt verfügbar. red/jr

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Einheitliche Leitsysteme ausgebaut
Zossen

Einheitliche Leitsysteme ausgebaut

Die Stadt Zossen hat im vergangenen Jahr ihre modernen, einheitlich gestalteten Leitsysteme im Stadtgebiet weiter ausgebaut. Diese bestehen unter anderem aus inzwischen 34 blauen Informationsanlagen...

Steuereinnahmen 2017 der Stadt auf Vorjahresniveau
Zossen

Steuereinnahmen 2017 der Stadt auf Vorjahresniveau

Rund 35.900 Euro hat die Stadt Zossen im vergangenen Jahr an Hundesteuer eingenommen. Das sind 400 Euro mehr als ein Jahr zuvor. Mit 20 Euro je angemeldeten Hund gehört die Stadt Zossen nach wie vor...

Tag der offenen Tür an der Otfried-Preußler-Schule
Großbeeren

Tag der offenen Tür an der Otfried-Preußler-Schule

Pünktlich um 17 Uhr öffneten sich am vergangenen Freitag die Türen der Otfried-Preußler Schule in Großbeeren, um den vielen schon wartenden Besuchern einen Einblick in unsere vielen Projekte,...

Tiere suchen ein neues Zuhause
Königs Wusterhausen

Tiere suchen ein neues Zuhause

Tommy: Der kleine, stramme, 06/2017 geborene Mischlingsrüde Tommy kam im November 2017 zu uns ins Tierheim. Er tut so, als ob er mal ein ganz großer gefährlicher Hund werden möchte, aber wehe dem es...

Kammerkonzert in der "Alten Feuerwache"
Eichwalde

Kammerkonzert in der "Alten Feuerwache"

Am Sonnabend, dem 3. Februar 2018, findet um 19 Uhr im Eichwalder Kulturzentrum "Alte Feuerwache", Bahnhofstr. 79, ein Kammerkonzert statt. Zu Gast ist das Philharmonische Streichquartett Magdeburg....

Entspannt durch(s) Land
Berlin

Entspannt durch(s) Land

Zum Beginn der Grünen Woche, die vom 19. bis 28. Januar 2018 unterm Funkturm stattfindet, stellt die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) ihre druckfrischen „Brandenburger...

Zossen

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Die Bürgerinitiative Zossen zeigt Gesicht lädt am Samstag, dem 27. Januar 2018, zu einem Schweigespaziergang für die Opfer des Nationalsozialismus ein. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr am Stolperstein für...

Salonorchester des Brandenburgischen Konzertorchesters Eberswalde begrüßt
Schöneiche

Salonorchester des Brandenburgischen Konzertorchesters Eberswalde begrüßt

Das Salonorchester des Brandenburgischen Konzertorchesters Eberswalde begrüßt am Samstag, dem 27. 01. 2018 um 16 Uhr in der ehemaligen Schlosskirche Schöneiche das neue Jahr mit einem beschwingten...

Benefizkonzert am Sonntag
Herzberg

Benefizkonzert am Sonntag

Am Sonntag, dem 21. Januar, um 16 Uhr, werden im Gemeindesaal der Evangelischen Kirchengemeinde, Magisterstraße 2, in Herzberg drei Herzberger Musiker dieses besondere benefizkonzert gestalten:...

Forschungsprojekt „Mobilität in den Städten“
Potsdam

Forschungsprojekt „Mobilität in den Städten“

Im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) werden Bürgerinnen und Bürger in den kommenden Monaten zu ihrem Mobilitätsverhalten befragt. Derzeit bekommen mehr als 30.000 per Zufallsverfahren...

Angespannte Sicherheitslage: Spitzentreffen in Cottbus
Potsdam

Angespannte Sicherheitslage: Spitzentreffen in Cottbus

Innenminister Karl-Heinz Schröter, Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher und Vertreter der Polizei werden am heutigen Freitag in Cottbus mit Oberbürgermeister Holger Kelch zusammentreffen, um über...

Potsdam

16. Zukunftstag für Mädchen und Jungen

Am 26. April öffnen Unternehmen, Hochschulen, Krankenhäuser, Polizei, Behörden und andere Einrichtungen erneut ihre Türen für Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 7, um ihnen die Vielfalt der...