Zossens Stadtverwaltung kommt Bürgern beim Datenschutz entgegen

Ermessensspielraum wird ausgeschöpft

Foto: PStZo/Hasselmann

Zossen. Bürgermeisterin Michaela Schreiber hat im Zusammenhang mit dem seit 1. November 2015 geltenden neuen Bundesmeldegesetz betont, dass für Zossens Stadtverwaltung der Datenschutz der Bürger oberste Priorität hat. Jeder Millimeter Ermessensspielraum, den das Gesetz der Stadtverwaltung bietet, um den Bürger etwas besser vor einer Massendatensammlung zu schützen, werde im Sinne der Bürger ausgenutzt, auch wenn das für die Mitarbeiter im Meldeamt „wahnsinnig aufwendig“ sei. So werden beispielsweise alle Auskunftsersuchen von privaten Unternehmen gesondert geprüft. Wie Bürgermeisterin Schreiber betont, sei das Melderegister nicht automatisch öffentlich und für jedermann zugänglich. So müsse bei einfachen Anfragen (Name, Vorname, Anschrift) vom Antragsteller schriftlich erklärt werden, dass die Daten nicht zum Zwecke der Werbung oder des Adresshandels missbraucht werden.

In jedem Fall sei glaubhaft und nachprüfbar ein Grund für die Anfrage anzugeben, zum Beispiel wenn Rechtsanwalt X für die Zustellung einer Forderung Y eine Adresse benötigt, da sein Schreiben mit dem Zusatz „Unbekannt verzogen“ zurückkam. Die Begründung „Bestandsdatenpflege“ reicht bei einer Anfrage hingegen nicht aus, um Auskunft zu bekommen. Michaela Schreiber erinnert an die bestehende Möglichkeit für Bürger, sich für bestimmte Datenübermittlungen auf Wunsch sperren zu lassen. Sie müssen nur ein entsprechendes Formular unterschreiben und im Bürgerbüro der Stadtverwaltung abgeben. Beispiele: Das Meldegesetz sieht zwar vor, dass einer öffentlich-rechtlichen Religionsgemeinschaft neben den Daten ihrer Mitglieder auch einige Grunddaten von Nichtmitgliedern, die mit einem Mitglied im Familienverband leben, übermittelt werden dürfen. Der Betroffene kann jedoch die Einrichtung einer Übermittlungssperre verlangen. Eine Begründung ist nicht erforderlich. Begehrt jemand eine Auskunft über ein Alters- oder Ehejubiläum, darf die Meldebehörde eine beschränkte Melderegisterauskunft erteilen. Auch diese Auskunft darf jedoch nur erteilt werden, wenn der Bürger dem nicht widerspricht.

„Macht jemand von seinem Widerspruchsrecht Gebrauch, so darf die Meldebehörde zum Beispiel der Presse nicht mitteilen, dass er demnächst seinen 70. Geburtstag oder ein besonders Ehejubiläum feiert“, erklärt Ordnungsamtsleiterin Stefanie Wegner. Wie sie sagt, sieht das Meldegesetz auch vor, dass die Meldebehörde in den sechs der Wahl vorausgehenden Monaten Auskunft an Parteien, politische Vereinigungen, Wählergruppen, Listenvereinigungen und andere Träger von Wahlvorschlägen erteilen darf. Aber auch nur dann, wenn von den Bürgern kein Widerspruch eingelegt worden ist. Gleiches gilt auch für die Übermittlung von persönlichen Daten an Adressbuchverlage.

Einfache Melderegisterauskünfte können auch mittels automatisierten Abrufs über das Internet erteilt werden. „Solch ein Abruf ist ebenfalls nicht zulässig, wenn der Bürger der Auskunftserteilung widersprochen hat“, so die Amtsleiterin. Die Anträge zu oben genannten Widersprüchen gegen die Auskunftserteilung sind im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Zossen erhältlich. Dieses Formular kann dann ausgefüllt und unterschrieben an das Bürgerbüro, Marktplatz 20, 15806 Zossen, gesendet oder persönlich abgegeben werden. Das entsprechende Formular ist auch auf der Internetseite www.zossen.de/Bürger/Bürgerinformationssystem/Datenschutz zu finden. red/jr

Kommentare

  1. User
    Don Fraggle Trebbin, Mo, 15.02.2016 12:54

    "...Auskunftsersuchen von privaten Unternehmen..." Darunter würde auch der Beitragsservice (ehemals GEZ) fallen. Hier ist 2018 die nächste Schleppnetzfahndung im Zuge eines kompletten Datenabgleichs mit den Melderegistern wie damals 2013 geplant. Das wäre doch mal ein Novum, wenn ein Amt die Meldedaten nicht weitergeben würde.

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Klimafreundlich unterwegs
Blankenfelde-Mahlow

Klimafreundlich unterwegs

Die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow startet mit ihrem neuen Verwaltungsfuhrpark in die E-Mobilität. Seit Anfang Oktober ist ein Großteil der Verwaltungsmitarbeiter zu Außendiensten, Terminen und...

"Xavier" stellte auch die Stadt Zossen vor große Herausforderungen
Zossen

"Xavier" stellte auch die Stadt Zossen vor große Herausforderungen

Am 5.Oktober wurde die Stadt Zossen, wie viele andere deutsche Städte auch vom Sturmtief „Xavier“ heimgesucht. Hierbei waren mehrere hundert Bäume betroffen, sie entwurzelten, Äste brachen ab und...

Jugendtheatertage in den Herbstferien / Jetzt anmelden
Bad Belzig

Jugendtheatertage in den Herbstferien / Jetzt anmelden

Wie fühlt es sich an, einmal so richtig machtvoll zu sein? Über andere zu bestimmen, die eigene Kraft ganz zu fühlen? Im Theater ist alles möglich. Und so hilft uns Theater, unsere Wirklichkeit zu...

Überraschungsgast heizte ein
Trebbin

Überraschungsgast heizte ein

Vergangene Woche, als der Sturm in unserer Region Bäume wie Streichhölzer umknicken und mancherorts sogar den Strom ausfallen ließ, ging es dennoch im Trebbiner Clauerthaus richtig zünftig zur Sache,...

Gartenarbeit  und Kräuterduft
Bad Belzig

Gartenarbeit und Kräuterduft

Am Dienstag, 19. September, bepflanzten Patientinnen der Klinik für Geriatrie gemeinsam mit den Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten das neue Hochbeet auf dem Balkon der Geriatrie. Auf Initiative von...

Deutsche Meisterin im Boxen
Ludwigsfelde

Deutsche Meisterin im Boxen

In Cottbus fanden am vergangenen Wochenende die Deutschen Meisterschaften der Frauen und dem weiblichen Nachwuchs statt. Nach Anika Kurzer (2004) sicherte sich die Sportschülerin Juliana Kebschull (U...

Fichte Baruth geht in Waßmannsdorf unter
Waßmannsdorf

Fichte Baruth geht in Waßmannsdorf unter

Am 7. Spieltag der Kreisoberliga-Saison war der SV Fichte Baruth beim SV Waßmannsdorf zu Gast und kam nach der bisher schlechtesten Saisonleistung gehörig unter die Räder. Obwohl sich die Gastgeber...

Mit dem Umzug direkt in die neue Saison
Ludwigsfelde

Mit dem Umzug direkt in die neue Saison

Der Sommer geht ins Land, die Tage werden kürzer, die Stimmung trübt. Doch in Klausdorf sieht das ganz anders aus, denn die fünfte Jahreszeit steht unmittelbar bevor und die Karnevalisten des CKV...

Herbstlaubaktionen auf dem Waldfriedhof
Rangsdorf

Herbstlaubaktionen auf dem Waldfriedhof

Zur diesjährigen Herbstlaubaktion treffen sich fleißige Helfer am 28. Oktober und am 18. November auf dem Rangsdorfer Waldfriedhof, jeweils von 9 bis 12 Uhr. In den Verschnaufpausen kommen die...

Neue Fahrbahndecke
Luckenwalde

Neue Fahrbahndecke

Von Montag, den 16. Oktober bis Freitag, den 20. Oktober 2017 muss die Straße des Friedens im Abschnitt zwischen Brandenburger Straße und Heinrich-Zille-Straße wegen Unterhaltungsarbeiten gesperrt...

Gründung eines Vereins: Dirk Steinhausen im BlickPunkt-Interview
Großbeeren

Gründung eines Vereins: Dirk Steinhausen im BlickPunkt-Interview

Die Bundestagswahl ist gelaufen. Die Ergebnisse werden unterschiedlich bewertet. Nun zieht der politische Alltag in der Region wieder ein und dieser bleibt aktiv! Die Planung für die Gründung des...

Kürbisfest in Trebbin
Trebbin

Kürbisfest in Trebbin

Am 3. Oktober, zum Tag der Deutschen Einheit, lud die Stadt Trebbin wieder zu ihrem traditionellen Kürbisfest für die ganze Familie ein. Während die Kleinen basteln oder sich vom Kaspertrio im...

Musikalische Partnerschaft
Luckenwalde

Musikalische Partnerschaft

Am kommenden Wochenende werden Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Paderborn mit jungen Virtuosen der Kreismusikschule Teltow-Fläming gemeinsam musizieren.Sie treffen sich zu einem...

Zukunftstechnologien gesichtet
Jüterbog

Zukunftstechnologien gesichtet

Der WPII Informatikkurs der Wiesenschule Jüterbog startete das Schuljahr bereits mit einem Highlight. Eine Handvoll Zehntklässler machte sich Anfang September auf den Weg zum Berliner Messegelände, wo...

Fläming-Hauptstadt 2018
Beelitz

Fläming-Hauptstadt 2018

In Anlehnung an das Konzept der EU-Kulturhauptstadt schreibt der Tourismusverband Fläming e.V. zum zweiten Mal die Vergabe des Hauptstadttitels aus. Für das Jahr 2017 hatte sich Zossen als Hauptstadt...

Bundestagswahl 2017
Ludwigsfelde

Bundestagswahl 2017

Am 24. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Der BlickPunkt Ludwigsfelde erscheint in den Wahlkreisen 61 und 62. Als Wahlhilfe stellt der BlickPunkt den Kandidaten in den kommenden Wochen Fragen...