„Trommelfieber“ und russische Folklore

Neujahrsempfang des Landkreises punktete mit kultureller Vielfalt

Der Raduga-Chor.Foto: SGp

Luckenwalde. 2016 begann der Neujahrsempfang des Landkreises Teltow-Fläming im wahrsten Sinne des Wortes mit einem gigantischen „Trommelfieber“, ausgelöst von der gleichnamigen Musik-Formation, die damit schon zu Beginn für gute Stimmung bei den rund 500 Gästen sorgte.
Grund genug dafür gab es, denn das Empfangsmotto lautete „Kulturelle Vielfalt – ein Gewinn für unsere Region“. Damit stand die Veranstaltung im Zeichen vielfältigster Aktivitäten, „denn der Landkreis TF ist ein Ort“, in dem es sich gut leben lässt, egal woher man kommt, welche Hautfarbe man hat oder woran man glaubt.“ Weil das so ist, wurde besonders jenen Menschen gedankt, die großen Anteil an der Integration „von Migranten und Neuankömmlingen“ haben. In ihrer Ansprache begrüßte Landrätin Kornelia Wehlan neben vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern auch die Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, Diana Golze, die polnische Landrätin des Kreises Gniezno, Beate Tarczynska, Bundestagsabgeordnete, Landtagsabgeordnete, Vertreter der MBS, Gäste aus dem Partnerkreis Paderborn und hiesige Kommunalpolitiker.

Die Landrätin bezeichnete das vergangene Jahr als eines „der spannungs- und arbeitsreichsten Jahre der jüngsten Vergangenheit“, machte dabei aber auch die Kraft des Landkreises und seiner Kommunalverwaltungen deutlich. Lange bevor die Flüchtlingswelle den Kreis erreichte, hatte man sich schon auf das Thema „kulturelle Vielfalt“verständigt und so sprach sie die damit einhergehenden Sorgen und Ungewissheiten an. Für sie ist es eine „Frage der Menschlichkeit und des Anstandes ist, Menschen in Not zu helfen...“. Der Landkreis entwickelt eine Willkommenskultur zur Förderung der gesellschaftlichen und sozialen Integration, denn aktuell, so Kornelia Wehlan, „leben 6500 ausländische Bürger aus über 1200 Nationen, darunter 1900 Flüchtlinge und Asylbewerber“ unter uns. Sie bezeichnete „Pluralität als Regel und nicht als Ausnahme, denn sie ist keine Bedrohung, sondern eine Bereicherung...“ und verwies auf die Chancen, die dieser Prozess mit sich bringen kann. „Ein Land mit schrumpfender Bevölkerung, akutem Fachkräftemangel und einer Million offener Arbeitsstellen – allein in unserem Landkreis sind es mehr als 1500 – sollte ihn vor allem als Chance begreifen.

Der Landkreis wird sich verändern. Wie sich das vollzieht, hängt im Wesentlichen von uns ab, davon, wie es uns gelingt, Zugewanderten und Flüchtlingen einen Platz in unserer Gesellschaft zu bieten“. Davon musste Kornelia Wehlan an diesem Abend niemanden überzeugen, denn eingeladen waren Frauen und Männer, die sich allerorts dafür einsetzen anderen Menschen unser Land und dessen Kultur näher zu bringen. Für vielfältigen Initiativen, Hilfs- und Unterstützungsangebote, aber auch guten Ideen und Spenden wurden der Gemeindekirchenrat der Ev. Kirchengemeinde Großbeeren, der Verein „Raduga“, Altes Lager und das Integrationsprojekt „Luckis Muckis“ der Ringer des 1. Luckenwalder Sportclubs mit dem Teltow-Fläming-Preis 2016 geehrt.
Der Rede von Kornelia Wehlan, (hier auszugsweise), folgten Grußadressen von Diana Golze und Beate Tarczynska. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung im Foyer des Kreishauses von Musikerinnen und Musikern der Kreismusikschule TF sowie des Raduga-Ensembles. Eine Ausstellung in- und ausländischer Künstler, die ihre Werke im Kreistagssaal präsentierten, bereicherte den Neujahrsempfang 2016. SGp

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Infos zur MPU
Zossen

Infos zur MPU

Das Institut für medizinisch-psychologische Unternehmensleistungen und Schulungen Impuls hat in Zossen eine neue Adresse: Das verkehrspsychologische Institut ist in die Räume der Kanzlei SPKW Sobcziak...

Fachtag Opferschutz in TF legte Finger in die Wunde
Luckenwalde

Fachtag Opferschutz in TF legte Finger in die Wunde

Das Gewaltschutzgesetz mit seinen Möglichkeiten ist in der Öffentlichkeit immer noch zu wenig bekannt und wird von Opfern selten genutzt. Dies ist nur ein Fazit des Fachtags Opferschutz, der am 29....

Denkmal des Monats
Luckenwalde

Denkmal des Monats

Im Glockenturm an der Kirche Niebendorf hängt eine alte Bronzeglocke, die man 1924 von der benachbarten Kirchgemeinde Heinsdorf abkaufte. Die Glocke ist 94 Zentimeter hoch und weist einen...

Vorlesewettbewerb an der Grundschule Trebbin
Trebbin

Vorlesewettbewerb an der Grundschule Trebbin

Einer guten Tradition folgend trafen sich am 23. November die besten Vorleser aus beiden sechsten Klassen in der Stadtbibliothek Trebbin um den Champion unter ihnen zu küren. Aus der Klasse 6a waren...

Landeswaldbericht für 2013 bis 2015
Potsdam

Landeswaldbericht für 2013 bis 2015

Rund ein Drittel der brandenburgischen Landesfläche ist bewaldet und Holz ist der Rohstoff für viele Produkte des täglichen Lebens. Heute stellt Minister Vogelsänger im Landtag den „Bericht zur Lage...

Familienpaten gesucht
Ludwigsfelde

Familienpaten gesucht

„Strahlende Kinderaugen, tolle Freundschaften und ein Dankeschön für die Hilfe ist Lohn genug. Geben heißt auch nehmen.“ Sie möchten sich gerne sozial für Familien engagieren, um in den Austausch zu...

13. Adventsfest in der „Alten Aula“
Blankenfelde-Mahlow

13. Adventsfest in der „Alten Aula“

Es ist soweit, wie immer am zweiten Advent jeden Jahres, lädt der Kulturverein Blankenfelde auch in diesem Jahr zum Adventsfest am 4. Dezember, ab 14 Uhr, recht herzlich ein. Mit Sicherheit werden...