Blutspenden werden trotz Winterwetters jetzt besonders dringend benötigt

DRK warnt vor Versorgungsengpass

Ludwigsfelde. Der DRK-Blutspendedienst ruft kurzfristig zur Blutspende auf. Das strenge Winterwetter der letzten Wochen, erschwerte Verkehrsbedingungen und eine erste Erkältungswelle haben seit Jahresbeginn zu einem Rückgang der Spenden geführt, so dass die Anzahl der Blutpräparate in den Depots derzeit schnell sinkt. Für viele Erkrankungen sind aus menschlichem Blut gewonnene Präparate jedoch oft die einzige Behandlungs- oder Heilungsmöglichkeit. Blut ist nicht künstlich herstellbar und Blutkonserven haben nur eine kurze Haltbarkeit von rund 35-42 Tagen.

Die ebenfalls aus den Blutspenden gewonnenen Thrombozytenpräparate (Blutplättchenpräparate) sind ganz besonders kurz haltbar, nämlich vier Tage. Wenn hier nicht kurzfristig genügend Menschen Blut spenden, könnte die Bereitstellung dieser Präparate für die Behandlung schwerkranker Patienten gefährdet sein. Alle DRK-Blutspendetermine der kommenden Tage unter: www.blutspende-nordost.de und unter der Service-Hotline 0800 11 949 11 (gebührenfrei aus dem Dt. Festnetz erreichbar) Prof. Dr. med. Torsten Tonn, Medizinischer Geschäftsführer des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost:

„Derzeit sind unsere Blutspendetermine nicht so frequentiert, wie sonst zu Jahresbeginn. Wir führen das zum Teil auch auf die schwierigen Wetterverhältnisse zurück. Wer jetzt Blut spendet, leistet einen besonderen Beitrag zur Patientenversorgung mit lebensnotwendigen Blutpräparaten. Deshalb bitten wir alle gesunden Bürgerinnen und Bürger herzlich darum, die von uns angebotenen Blutspendetermine in ihrer Region zu beachten und wenn möglich Blut zu spenden.“

Warum ist Blutspenden beim DRK so wichtig?

Blutspender sind „Lebensretter“, etwa 107 Millionen Blutspenden werden weltweit pro Jahr benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Sechs regional tätige Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes zeichnen verantwortlich für die flächendeckende, umfassende Versorgung der Patienten in der Bundesrepublik Deutschland rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. In der Bundesrepublik Deutschland werden über das Jahr gesehen durch die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes ca. 3,2 Millionen Vollblutspenden für die Versorgung der Kliniken in Deutschland bereitgestellt. Das Deutsche Rote Kreuz sichert auf diese Weise ca. 70 Prozent der notwendigen Blutversorgung in der Bundesrepublik Deutschland, nach strengen ethischen Normen – freiwillig, gemeinnützig und unentgeltlich.

Wer darf Blut spenden?

Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein. Bei der ersten Spende sollte ein Alter von 65 nicht überschritten werden. Bis zum 73. Geburtstag ist derzeit eine Blutspende möglich, vorausgesetzt der Gesundheitszustand lässt dies zu. Bei einer ärztlichen Voruntersuchung wird die Eignung zur Blutspende jeweils tagesaktuell geprüft. Bis zu sechs Mal innerhalb eines Jahres dürfen gesunde Männer spenden, Frauen bis zu vier Mal innerhalb von 12 Monaten. Zwischen zwei Spenden liegen mindestens acht Wochen. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen! Weitere Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de (bitte das Bundesland Brandenburg anklicken). red/jr

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Unterirdischer Sonntag
Wünsdorf

Unterirdischer Sonntag

Am Sonntag, 5. Februar 2017, findet in der Bücher- und Bunkerstadt der erste „Unterirdische Sonntag“ im Jahr 2017 statt.Von 10 Uhr bis 16 Uhr können die Besucher den einst größten Fernmeldebunker der...

Gemeindeentwicklungskonzept in Rangsdorf
Rangsdorf

Gemeindeentwicklungskonzept in Rangsdorf

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Rangsdorf, liebe Kinder und Jugendliche, am 20. Januar 2017 fand der erste Workshop zum Gemeindeentwicklungskonzept statt. Nach dieser gelungenen Auftaktveranstaltung...

Gute Nachricht für Alleinerziehende
Potsdam

Gute Nachricht für Alleinerziehende

„Eine gute Nachricht für alle Alleinerziehenden und vor allemauch deren Kinder“, so beurteilt die SPD-Landtagsabgeordnete Sylvia Lehmann die Einigung von Bund und Ländern zur Ausweitung des...

Falsches Signal an den Kanu-Sport
Berlin

Falsches Signal an den Kanu-Sport

Der brandenburgische CDU-Bundestagsabgeordnete Jens Koeppen kritisiert in einem Schreiben an den zuständigen Bundesinnenminister de Maizière die Mittelkürzung für bestehende Programme im Bereich der...

Brandenburgischer Judo-Verband wählt neuen Vorstand
Potsdam

Brandenburgischer Judo-Verband wählt neuen Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung des Brandenburgischen Judo-Verbandes (BJV) wurde am Sonntag ein neuer Vorstand gewählt. Für die nächsten vier Jahre wird nun Daniel Keller, derzeitig Vorsitzender des SV...

Die eigene Region im Fokus
Dahme

Die eigene Region im Fokus

„Trotz winterlicher Kälte und Schneefall machten sich die Schüler des Fotoclubs der Oberschule auf den Weg, um interessante Aufnahmen mit der Kamera einzufangen.  Auch im Schulgebäude fanden sie...

Der Geschichte auf der Spur
Luckenwalde

Der Geschichte auf der Spur

Im Landkreis Teltow-Fläming gibt es ca. 1000 Baudenkmale sowie über 1.400 bekannte Bodendenkmale. Einige von ihnen werden im Denkmalschutzkalender 2017 vorgestellt. Ergänzend dazu erläutert die...

Treuenbrietzen

Rauchfrei?!

Ab sofort kann der gute Vorsatz, sich das Rauchen abzugewöhnen, mit Unterstützung einer qualifizierten Trainerin in die Tat umgesetzt werden. Die Psychologin der Lungenklinik des Johanniter-...

Besuch des Deutschen Technikmuseums Berlin
Dahme

Besuch des Deutschen Technikmuseums Berlin

Am 10. Januar unternahmen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a und b der Otto-Unverdorben-Oberschule einen Ausflug zum Deutschen Technikmuseum nach Berlin. Die 1,5-stündige Busfahrt startete...

Jetzt zum 15. Zukunftstag für Mädchen und Jungen am 27. April anmelden
Potsdam

Jetzt zum 15. Zukunftstag für Mädchen und Jungen am 27. April anmelden

Am 27. April ist der 15. Zukunftstag für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg. An diesem Tag werden erneut hunderte Betriebe und Einrichtungen im ganzen Land ihre Türen für Schülerinnen und Schüler...

Danny Eichelbaum zum Thema BER
Berlin

Danny Eichelbaum zum Thema BER

Der BER-Eröffnungstermin ist wieder geplatzt. Eine unendliche Geschichte von Pleiten, Pech und Pannen. Hierzu erklärt der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Teltow-Fläming und Landtagsabgeordnete,...

Großer Andrang bei Teltower Ausbildungsmesse
Teltow

Großer Andrang bei Teltower Ausbildungsmesse

6.000 Besucher nutzten das vielfältige Angebot der 110 Aussteller bei der diesjährigen Teltower Bildungsmesse. Neben technischen Jobs und klassischen Handwerksberufen waren besonders Ausbildungsplätze...