Jahrestag der Aufschrei–Debatte

Landesgleichstellungsbeauftragte von der Lippe: Debatte über Sexismus im Alltag fortsetzen

Potsdam. Aus Anlass des Jahrestages der Aufschrei-Debatte über Sexismus im Alltag am gestrigen Sonntag, dem 24. Januar 2016, fordert die Gleichstellungsbeauftragte des Landes Brandenburg, Monika von der Lippe, die Fortsetzung der Debatte. Von der Lippe: „Zwar hat die öffentliche Diskussion 2013 zu einer gewissen Sensibilisierung der Gesellschaft geführt. Aber Sexismus und Gewalt gegenüber Frauen existieren nach wie vor unverändert. Die steigenden Zahlen von häuslicher Gewalt in der polizeilichen Kriminalstatistik belegen dies ebenso, wie die erschreckenden Ereignisse in der Silvesternacht in Köln und in anderen Städten. Der Jahrestag muss zum Anlass genommen werden nachzufragen, inwieweit die Debatte um Benachteiligungen, Diskriminierung, Sexismus und Gewalt gegenüber Frauen unsere Gesellschaft verändert hat.“
 
Die Aufschrei-Debatte hatte Anne Wizorek 2013 auf dem Nachrichtendienst Twitter angestoßen. Anlass war ein Artikel der stern-Journalistin Laura Himmelreich über den Spitzenkandidaten der FDP für die Bundestagswahl 2013 Rainer Brüderle, den sie darin sexuell übergriffigen Verhaltens ihr gegenüber bezichtigte. In Deutschland hatte das eine emotionale Diskussion über Sexismus ausgelöst. Binnen weniger Wochen hatten daraufhin Tausende von Frauen unter dem Hashtag #aufschrei von ihren Erfahrungen mit Alltagssexismus, sexueller Belästigung, Diskriminierung und Gewalt berichtet.
 
Von der Lippe: „Wir brauchen vor allem veränderte Rollenbilder und eine Verschärfung des Strafrechts in Deutschland. Die Landesregierung Brandenburg geht mit dem Landesaktionsplan „Keine Gewalt gegen Frauen und ihre Kinder“ bereits eigene Wege. Indem sie die Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und ihre Kinder zu einem Handlungsschwerpunkt der Frauen- und Gleichstellungspolitik gemacht hat, bringt sie das Thema in die Öffentlichkeit. Mehr noch: Mit dem Landesaktionsplan verfolgt die Landesregierung das Ziel, vor allem häusliche Gewalt wirkungsvoll zu bekämpfen. Der Landesaktionsplan ist Teil des Gleichstellungspolitischen Rahmenprogramms des Landes Brandenburg, das derzeit unter breiter Beteiligung der Ressorts der Landesregierung, wichtiger gleichstellungspolitischer Akteure und der Öffentlichkeit weiterentwickelt wird.“ red

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Geräte zur Geschwindigkeitsmessung
Großbeeren

Geräte zur Geschwindigkeitsmessung

Da die bisher angeschafften Geräte zur Geschwindigkeitsmessung bereits ihre verkehrserzieherische Wirkung zeigen, werden in Großbeeren nun zwei weitere Geräte angeschafft. Die Geräte zeigen die...

Am Mellensee

Initiative ‚Menschlich am Mellensee‘

Als im Herbst letzten Jahres die ersten Flüchtlinge für das Wohnheim am Busenberg angekündigt wurden, wusste niemand so recht, was da auf die Gemeinde zukommt. Bei einer Bürgerversammlung wurden...

Gerechtes Gebührenmodell
Ludwigsfelde

Gerechtes Gebührenmodell

Auf einmal waren alle ganz ruhig im Sitzungssaal im Rathaus Ludwigsfelde als die vier Stimmführer ihre Arme hebten. Gerade hatte der Wasser-Abwasserverband Region Ludwigsfelde (WARL) beschlossen sein...

Tierseuchenallgemeinverfügung zur Bekämpfung der Geflügelpest
Luckenwalde

Tierseuchenallgemeinverfügung zur Bekämpfung der Geflügelpest

Nach amtlicher Feststellung der Infektion mit hochpathogenem aviären Influenzavirus bei einemWildvogel in Sperenberg, Gemeinde Am Mellensee am 6, Dezember 2016 wird auf der Grundlageder §§ 55 ff der...

Jugendclub PHOENIX richtet  9. Zossener Meisterschaft im Straßenfußball aus
Wünsdorf

Jugendclub PHOENIX richtet 9. Zossener Meisterschaft im Straßenfußball aus

Am Freitag, dem 16. Dezember 2016, wird in der Wünsdorfer Paul-Schumann-Halle (Martin-Luther-Str. 3, 15806 Zossen OT Wünsdorf) die 9. Meisterschaft im Straßenfußball angepfiffen. Gemeinsam mit der ...

Bundestagsabgeordnete auf dem Rangsdorfer Weihnachtsmarkt
Rangsdorf

Bundestagsabgeordnete auf dem Rangsdorfer Weihnachtsmarkt

Die Bundestagsabgeordnete Jana Schimke informiert am 9. Dezember 2016 auf dem Weihnachtsmarkt in Rangsdorf über ihre Arbeit im Deutschen Bundestag. Vor ihrem Büro im alten Spritzenhaus, Seebadallee...

Minister Baaske in Himmelpfort
Himmelpfort

Minister Baaske in Himmelpfort

Brandenburgs Minister für Bildung, Jugend und Sport, Günter Baaske, hat heute die Weihnachtspostfiliale der Deutschen Post im brandenburgischen Himmelpfort besucht. Die Filiale ist seit zweieinhalb...

Viel Neues in diesem Jahr in Luckenwalde
Luckenwalde

Viel Neues in diesem Jahr in Luckenwalde

Wenn die gesamte Luckenwalder Innenstadt in gemütlichem Licht erstrahlt, der Duft von gebrannten Mandeln durch die Straßen zieht und Rumpelstilzchen hinterm Haus ums Feuer tanzt, ist es endlich wieder...

Notfallseelsorge in Teltow-Fläming
Luckenwalde

Notfallseelsorge in Teltow-Fläming

Seit 15 Jahren gibt es die „Notfallseelsorge Krisenintervention“ im Landkreis Teltow-Fläming. Hierbei handelt es sich um eine Regieeinheit des Katastrophenschutzes. Zur Absicherung des...

Deutsches Kinderhilfswerk und Land Brandenburg unterstützen Theaterprojekt
Ludwigsfelde

Deutsches Kinderhilfswerk und Land Brandenburg unterstützen Theaterprojekt

Der Gemeinschaftsfonds „Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Demokratie und Wahlen“ des Deutschen Kinderhilfswerkes und des Landes Brandenburg unterstützt das Projekt „Anne Frank im Wandel...

Janine Peesch aus Ludwigsfelde ist "Heldin des Alltags"
Diedersdorf

Janine Peesch aus Ludwigsfelde ist "Heldin des Alltags"

Bereits zum 4. Mal in Folge wurden am 3. Dezember, auf einem festlichen Empfang in Schloss Diedersdorf, gemeinsam mit Ministerpräsident Dietmar Woidke, die "BB RADIO-HörerHelden 2016" geehrt. Mit...

Infos zur MPU
Zossen

Infos zur MPU

Das Institut für medizinisch-psychologische Unternehmensleistungen und Schulungen Impuls hat in Zossen eine neue Adresse: Das verkehrspsychologische Institut ist in die Räume der Kanzlei SPKW Sobcziak...

Fachtag Opferschutz in TF legte Finger in die Wunde
Luckenwalde

Fachtag Opferschutz in TF legte Finger in die Wunde

Das Gewaltschutzgesetz mit seinen Möglichkeiten ist in der Öffentlichkeit immer noch zu wenig bekannt und wird von Opfern selten genutzt. Dies ist nur ein Fazit des Fachtags Opferschutz, der am 29....

Denkmal des Monats
Luckenwalde

Denkmal des Monats

Im Glockenturm an der Kirche Niebendorf hängt eine alte Bronzeglocke, die man 1924 von der benachbarten Kirchgemeinde Heinsdorf abkaufte. Die Glocke ist 94 Zentimeter hoch und weist einen...

Vorlesewettbewerb an der Grundschule Trebbin
Trebbin

Vorlesewettbewerb an der Grundschule Trebbin

Einer guten Tradition folgend trafen sich am 23. November die besten Vorleser aus beiden sechsten Klassen in der Stadtbibliothek Trebbin um den Champion unter ihnen zu küren. Aus der Klasse 6a waren...