Behindertenarbeit im DRK-Kreisverband Fläming-Spreewald e.V.

AKTION MENSCH fördert VW Caddy und VW Polo

VW Caddy mit der Leiterin der Wohnstätte für Menschen mit Behinderungen VIS-A-VIS Kerstin Hartwig, ihre Stellvertreterin Iris Fangradt und den Fahrdienstleiter des DRK-Kreisverbands Lutz Löffler bei der Schlüsselübergabe. Foto: DRK

Luckenwalde. Der Fahrdienstleiter des DRK-Kreisverbands Lutz Löffler hat am 15. Januar die Schlüssel für zwei durch die AKTION MENSCH geförderte Fahrzeuge übergeben können. Ein VW Caddy wird zukünftig in der Wohnstätte für Menschen mit Behinderungen VIS-A-VIS und ein VW Polo im Ambulant Betreuten Wohnen in Luckenwalde zum Einsatz kommen. In der Wohnstätte VIS-A-VIS wohnen erwachsene Menschen mit geistiger und körperlich schwerer Mehrfachbehinderung. Mit dem neuen VW Caddy können bis zu fünf Personen gemeinsam zum Einkaufen fahren, Arzttermine wahrnehmen oder Ausflüge unternehmen. Der Kofferraum ist groß genug, um klappbare Rollstühle einzuladen und zu verzurren. Somit ist auch mal ein gemeinsamer Urlaub möglich.

Teilhaben am gesellschaftlichen Leben und weitest gehende Normalität – das sind die Ziele, die das Betreuerteam den Bewohnern ermöglichen möchte. Dabei spielt die eigene Mobilität eine bedeutende Rolle. Da die meisten der Bewohner gehunfähig und auf einen Rollstuhl angewiesen sind, bedeutet das neue Fahrzeug einen großen Schritt in Richtung Flexibilität und Selbständigkeit. Das Ambulant Betreute Wohnen Luckenwalde ist ein mobiles Unterstützungsangebot für erwachsene Menschen mit einer geistigen, psychischen oder körperlichen Einschränkung. Ebenso unterstützt werden Menschen mit sinnesbezogenen Behinderungen, die zwar in der eigenen Häuslichkeit leben, sich jedoch nicht selbst versorgen können.

Der nunmehr durch die AKTION MENSCH geförderte VW Polo erleichtert es den Mitarbeitern, die derzeit bis zu 110 Klienten in Teltow-Fläming zeitnah und flexibel in ihrem Alltag zu begleiten und ihren besonderen Bedürfnissen gerecht zu werden. So können sie beim Einkaufen unterstützen, ihre Klienten zur Bank, zu notwendigen Arztterminen oder Therapien begleiten oder ihnen eine Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen ermöglichen. Katrin Tschirner

Kommentar schreiben

comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder sind markiert mit*

Weitere Nachrichten aus Teltow-Fläming

Der lange Weg zum neuen Wappen
Blankenfelde Mahlow

Der lange Weg zum neuen Wappen

Vor dem Hintergrund der geplanten Entwicklung eines Gemeindewappens gab der Heraldiker, Uwe Reipert, im Rahmen des Ausschusses für Soziales und Kultur am 22. März eine Einführung in die Wappenkunde....

Dynamik verschärft Schulsituation in Großbeeren
Großbeeren

Dynamik verschärft Schulsituation in Großbeeren

"Es ist noch nicht überall angekommen, dass Großbeeren gerade bei jungen Familien wächst. Es wird Zeit, dass kommende Planungen dies stärker berücksichtigen als bisher", so der Kreistagsabgeordnete...

Jugendclub eröffnet
Baruth

Jugendclub eröffnet

Zur Eröffnung des Jugendfreizeitreffs in Baruth/Mark waren viele Kinder und Jugendliche sowie auch die verantwortlichen Träger der neu eröffneten Einrichtung zusammen gekommen. Die Räumlichkeiten...

Neues Projekt in der Kita Märchenland
Ludwigsfelde

Neues Projekt in der Kita Märchenland

Das Projekt „Klangräume Raumklänge“ zwischen der Kita Märchenland und der Musik- und Kunstschule der Stadt Ludwigsfelde, welches aus Mitteln des Förderprogramms „Kultur macht stark! Bündnisse...

nformationen zur Ausgabe von "Gelben Säcken"
Blankenfelde Mahlow

nformationen zur Ausgabe von "Gelben Säcken"

Aufgrund wiederholter Anfragen und Irritationen bezüglich der Vergabe von Wertstoffsäcken, gemeinhin als "Gelbe Säcke" bezeichnet, informiert die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow an dieser Stelle zur ...